Beiträge von Niederrhein Wolf

    Die Pleuelstangen werden in der Großserie mittlerweile fast nur noch gecrackt, doch wirkliche Vorteile außer die geldliche Einsparung hat es sehr selten.


    Eine noch steifere Verbindung zwischen Pleuellagerdeckel und Pleuelstange wäre nur noch eine Verzahnung, doch dafür ist

    1. die Fläche zu klein

    2. die Auftretenden Kräfte belanglos.

    Daher haben wir uns hier für die "Verstiftung" mit Passhülsen entschieden.
    Diese sind keine Spannhülsen nach DIN7346, sondern angefertigte Passhülsen, bestimmt und berechnet für diesen Einsatzzweck.


    Bilder folgen bei der Montage


    Gruß Steffen

    Guten Morgen,


    Richtig, genau das ist ein Kundenprojekt.



    Ich fange mal vorne an, die OM602D25A Serienmotoren sind 1. sehr selten 1. thermisch immer heikel und 3. mit ~115ps oder so, auch nicht wahnsinnig Leistungsstark.

    Da muss man sowieso was dran machen, hat aber aufgrund der Nachfrage nach diesem Motor schon sehr viel für die Anschaffung eines gebrauchten Motors ausgegeben. Da bleibt meist nicht mehr viel Budget über.


    Der 2.9 Liter OM602 Turbodiesel als Direkteinspritzer ist zunächst immer elektrisch geregelt, muss daher umgebaut werden. Die 2.9Liter OM602A und OM662A Vorkammer-Motoren sind immer mechanisch und ebenfalls Turbodiesel. Doch die echten MB Motoren sind sehr selten, daher bleiben meist nur die in Korea produzierten OM662 Motoren die meist im Kern nicht viel mit MB zu tun haben, da dort eigene Bauteile aus eigener (günstiger) Produktion verbaut wurden.


    Dann sind wir mit den 5 Zylindern auch schon durch, und man sieht das ein Serienmäßiger OM602 Turbo eigentlich überhaupt gar keine Plug N Play Lösung ist.

    Die Motoren werden viel zu heiß und haben wenig Leistung.


    Die 6 Zylinder machen da schon deutlich mehr her, doch hier gilt das gleiche, Thermische Probleme.


    Wenn man nun sogar den Motor, welcher Original verbaut ist, verwenden kann, hier sind alle G-Sepzifischen Anbauteile nunmal naturgemäß vorhanden, dann spart dies enorme Kosten.

    Gleichzeitig kann man alle Arbeiten durchführen um den Motor haltbar und thermisch gesund zu halten/machen.


    Diese Arbeiten lohnen sehr wohl, allerdings nur im Gesamtkonzept. Jemand der diesen Umbau nur einmal macht, dort funktioniert es kostenmäßig und teilemäßig nicht.

    Ich habe einen großen Vorrat an Kolben und Pleuelstangen für die Turbodiesel da, kann daher aus neuen Kolben und aufbereiteten Pleuelstangen kostengünstig agieren. Das gleiche gilt für alle weiteren Teile wo sich Sauger- und Turbomotor unterscheiden. Dazu die Werkzeuge die man benötigt, diese findet man üblicherweise nicht in einer Motoreninstandsetzung.


    Abgaskrümmer und Turbolader.

    Den Krümmer habe ich mit einem schlauen und pfiffigen Kerlchen zusammen entwickelt, wobei ich nicht allzuviel dazu beitragen habe. Beim Turbolader wiederum kann ich auf recht viel Erfahrung zurückgreifen, auch was die Geometrie der Turbinenräder, Verdichterräder und weiterer Komponenten angeht.



    So kann man aus einem OM602D25 oder OM602D29, beides die Saugervariante, unter Einhaltung gewisser Bedingungen und Bearbeitungsschritte einen sehr leistungsfähigen Turbodiesel bauen und das zu einem verhältnismäßig niedrigen Preis.


    Das diese ganzen Umbauten natürlich ins Geld gehen ist klar, denn es ist nunmehr immer eine vollständige Bedarfsgerechte Instandsetzung oder Grundüberholung. Dennoch wird der Motor in alle seine einzelnen Teile zerlegt und neu aufgebaut.


    Wer mehr erfahren möchte gerne fragen (auch hier) oder ein Angebot bekommen möchte gerne per PN anfragen.


    Gruß Steffen

    Moin,

    ich weiß wovon du redest, doch für all dies gibt es Abhilfe.

    Im Grunde liegt dies mehr oder minder an einem Problem, dem Wirkungsgrad des Motors. Bei einem doch recht hohen Kraftstoffverbrauch resultiert, nicht allzu viel Kraft daraus, sondern sehr viel Wärmeenergie.


    Dies lässt sich an verschiedenen Punkten beeinflussen:

    Turbolader --> entsprechend ausgelegter Turbolader. Sorgt dann für ein früheres einsetzen des Ladedrucks, bei gleichzeitig größerem Volumenstrom, statt "nur" höherem Druck. Denn mit einfach "nur" ladedruck fährt man die Motoren alle kaputt...


    Einspritzpumpe --> Durch größere Pumpenelemente, die dann auch noch eine entsprechende Geometrie der Steuerkante aufweisen, ist eine schnellere und kühlere Verbrennung gegeben. In meinem Fall verwende ich 7mm oder 9mm Pumpenelemente. Made In Germany


    Wasserkühlung --> Natürlich muss der Wasserkühler und das Thermostat an den Turbomotor angepasst werden.


    Ölkühlung --> leider oft unterschätzt wird die Ölkühlung. Der Serienölkühler des 461.401 ist in den seltensten Fällen für einen Turbodiesel geeignet! Hier muss ein entsprechend groß dimensionierter Ölkühler verbaut werden.


    uvm.


    Gruß Steffen

    Hallo zusammen,


    Im Moment habe ich einen ganz besonderen Fall auf dem Tisch (der Fräsmaschine).


    Ein originaler OM602.939 aus dem Bundeswehrwolf wird zum Turbodiesel umgebaut.


    Was braucht man dazu?

    Abgaskrümmer

    Turbolader

    Ölleitungen

    Saugrohr


    Is ja klar!


    Wo sich nahezu niemand Gedanken zu macht, die inneren Bauteile des Kurbelgehäuses.


    Bei diesem Umbau kommen noch hinzu:


    Pleuelstangen Turbodiesel

    Kolben Turbodiesel

    Ggf. Kurbelwelle vom Turbodiesel

    und?

    Ölspritzdüsen zur Kolbenbodenkühlung, doch wo setzt man die hin, der Motor hat ja gar keine.


    Oft habe ich gehört und gesehen, das die Ölspritzdüsen wie auch weitere Teile des Kurbeltriebs bei solchen Geschichten unbeachtet werden, oder auch bewusst ausgeblendet werden, denn es kostet ja Geld. Ohne diese Bauteile ist der Schaden am neu aufgebauten Motor vorprogrammiert…


    Ölspritzdüsen zu setzen kostet Geld und Zeit zum Fachwissen, kann daher nicht jeder machen. Wer Interesse an einem solchen Umbau hat, gerne bei mir melden 😉.








    Da ist der Ölkanal! 😃


    Bohrung aufs Maß aufreiben.


    Da ist sie.




    Wer interessiert ist an einem solchen Umbau, gerne melden, Komponenten sind alle da.

    Gruß Steffen

    Hallo zusammen,


    ich biete hier aus einer kleinen Lagerbereinigung Mehrere Trennwände an.


    Manche benötigen diese zur LKW Zulassung, andere nicht, manche finden diese auch sehr praktisch.

    Hier zu bekommen!


    Es sind mehr als 25stk. zu haben in verschiedenen Zuständen. Die Fotos dokumentieren den Regelfall, wie diese aussehen. Diese ist jedoch die einzige mit Funktischen!


    Der Preis ist Verhandlungssache, ich werfe mal 600€ netto in den Raum. zzgl. Versandkosten VHB!


    Ohne Halterungen und Funktische sind es 350€ netto zzgl. Versandkosten VHB

    Mit Halterungen, ohne Funktische 420€ netto zzgl. Versandkosten VHB







    Gruß Steffen

    Hallo und guten Morgen,


    Für den OM606D35LA oder OM606D35A gibt es keine Pleuelstangen zu kaufen, welche auch Haltbar sind.


    Dies ändert sich, denn die 2te Generation Pleuelstangen ist gerade aus der Prototypenphase raus und geht in die Fertigung.

    Diese Pleuelstangen sind dann ebenfalls im OM603D35A einzusetzen.


    Berechnet auf eine Zylinderleistung von 100 PS im bewährten H Schaft Profil. Selbstverständlich ist wie bei einem guten Maschinenbauteil die Sicherheit in die Nennbelastung nicht einkalkuliert ! Die Pleuelstangen können deutlich mehr, doch oberhalb von 100PS ist man im Bereich des eben angesprochenen Sicherheitsfaktors.


    Damit sind es mitunter die Leistungsfähigsten Pleuelstangen für den OM606 und die einzigen Pleuelstangen für die D35A bzw. Auch für den OM602D29A oder OM602DE29LA welche auf dem Markt erhältlich sind.


    Der Preis im 6er Satz liegt bei 1650€ netto zzgl. Versand. Im 5er Satz dementsprechend bei 1375€ netto zzgl. Versand.

    Schrauben von ARP sind immer inbegriffen.


    Gruß Steffen

    Hallo,


    Auch bei den Motoren geht es weiter, ein OM606D30A (ohne Ladeluftkühler) in eingebaut und läuft hervorragend!


    Externer Inhalt youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß Steffen

    Guten Morgen,


    Schlechte Erfahrungen habe ich mit den Schläuchen noch nie machen können. Ich denke mal das die nicht für den Straßenverkehr empfohlen werden, da die Schläuche keine „Struktur“ auf der Außenseite haben, was die Scheuerwirkung in Hohlräumen usw. mindert.


    Ein glatter Schlauch scheuert viel schneller durch als ein „rauer“ Schlauch.


    Da es dies alles bei alten Fahrzeugen nahezu ausschließlich nie gibt, sehe ich hier keine Probleme.


    Gruß Steffen

    Hallo zusammen,


    Ich habe noch mehrere Saugmotoren vom Typ OM602 in 2.5 Liter und 2.9 Liter vorrätig.


    Diese Motoren (Original aus dem G) können als gebrauchter Motor als auch als überholter bei mir angefragt werden.


    Die Preise für einen gebrauchten Motor fangen bei 2950€ an. Alle G spezifischen Anbauteile sind dran. Ein überholter ist entsprechend teurer.



    Gruß Steffen

    Hallo Zusammen,



    ich habe noch mehrere OM602 DE 29 LA Motoren, 2 davon sind bereits vollständig überholt und können entsprechend mit oder ohne Getriebe erworben werden. Entweder mit Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe, dies ist dem Käufer überlassen.

    Beide Motoren sind ausschließlich mit Neuteilen wieder aufgebaut, das heißt, neue Kolben, neue Pleuelstangen, neue Ventile, neuer Turbolader usw.....


    Anbei ein paar wenige Bilder des Motors, anbieten kann ich den Motor mit einer Leistungssteigerung auf bis zu 220PS mit 17.500€ netto.


    Hierbei sind der Turbolader und die Einspritzpumpe entsprechend modifiziert und optimiert, sowie vollständig mechanisch geregelt.


    Weiteres bitte per PN auf Anfrage.


    Die Gebrauchten Motoren welche ich lagernd habe, möchte ich erst prüfen bevor ich diese anbiete, auch wenn ich den Ursprung der Motoren kenne und für sehr gut und zuverlässig halte, sicher ist sicher.


    Weitere Motoren vom Typ OM602 (in allen Varianten) sowie OM603 und OM606 auf Lager und kurzfristig überholt lieferbar.


    Gruß Steffen

    Guten Morgen,


    Ich biete hier aus überbestand relativ viele Einspritzdüsen für die Motoren der Baureihe OM615, 616, 617, 617A und auch frühe OM602 sowie OM603 an.


    In der Regel passen diese nicht beim OM602.939 welcher im 461.401 Wolf verbaut ist. Die Einspritzdüsen für diesen Motor sind auch auf Lager, bitte separat anfragen.


    Die Düsen für die oben genannten Motoren, können in dem bebilderten Zustand oder instandgesetzt erworben werden.


    Eine gebrauchte Düse liegt bei 20€ netto (Forumspreis) ab 5 Stück gibt es einen kleinen Rabatt.

    Instandgesetzte je nach dem für welchen Anwendungsbereich, ab 100€ netto aufwärts. (Siehe Foto der einzelnen Düse)


    Zzgl. Versand.


    Wie viele es sind habe ich nicht gezählt, es sind mehrere Kartons, ca. 60stk.


    Gruß Steffen

    Hallo zusammen,


    leider hat sich in der Zwischenzeit nicht allzu viel getan.

    Der Zylinderkopf ist fertig bearbeitet und bereit für die Montage der Ventile.


    Am Kurbeltrieb hat das Schwungrad seinen Platz gefunden.

    260mm Kupplungsdurchmesser ist ein Wort!


    Der Turbolader ist bereits da, der Abgaskrümmer fehlt noch.

    Weitere Bilder folgen (-:







    Gruß Steffen