Beiträge von Friedrich

    genau, ich war jetzt mal beim Autodoc auf der Suche.

    Neben den Bewertungen haben mich da auch die Features der pumpen und der Preis interessiert.

    In den Bewertungen haben Pumpen von VEMO,Hitachi(Hüco),Meat und Doria,Sidat,ERA besser abgeschnitten wie die Bosch Typen.

    Der Preis war auch besser.

    Ausserdem werden die Pumpen mit 4 Bar 5 Bar und 6.5 Bar Betriebsdruck angeboten.


    Was ist da definitiv richtig ?


    Ja , ich würde die Pumpen auch in Schrumpfschlauch einziehen.


    Alternativ ginge auch PVC Rohr mit Endkappen, das verhindert auch kurzschlüsse.

    Von der Fa. Fispa , ERA, Sidat gibts das auch schon mit passender Gummiummantelung.

    Aber die sind viel teurer

    https://cdn.autoteiledirekt.de/thumb?id=10136018&m=0&n=0&lng=de&ccf=94077771

    Ne, verfolge mal die kabel . unten auf dem Plan siehst du jeweils die position wos weitergeht. Ist ein normaler branchenüblicher Plan.Im Prinzip is das genauso

    wie ich das beschrieben habe.

    Interessant, daß er links schwerer ist als rechts...

    Zwar nur 80kg, aber wo kommen die her? hmmm

    Batterien und E.-Rad sind rechts der Mitte eingebaut.

    Dein Auto steht quasi auf weniger wie vier Beinen,eins oder zwei sind immer leicht angezogen.Das hat nichts mit der Gewichtsverteilung der karosserie zu tun.

    Eher mit dem Gleichgewicht übers Fahrwerk.

    85 und 86 Ansteuerung. bau es aus und teste es extern.Klar,87a liegt auf potential 30 in Ruhe und aktiv wird 30 auf 87 geschaltet.

    ist doch ok oder,gegebenenfalls sind die Anschlüsse 87 und 87a im relaissockel vertauscht. farbeb der Anschlusskabel mal prüfen:mech:

    bestell dir die lampe neu eventuell mit halter.offensichtlich geht da strom nach masse an der lampe vorbei.normalerweise wird sie entweder vom linken blinker oder vom rechten blinker angesteuert.wie bei meinen simsons. du darfst sie nicht direkt mit masse verbinden.

    Also im prinzip ist das folgendermassen


    Batterie ---- Blinkrelais ---Eingang49/Ausgang49A-----Blinkimpuls an Blinkschalter---dort Verteilung links/rechts-- einmal links über Blinkerlampem an Masse---

    einmal rechts über Blinkerlampen an Masse. Die Blinker werden zusätzlich untereinander auf Pluspotential an der Kontrollampe verbunden.Die bekommt dann ihre masse entweder über den rechten oder linken Blinker....so im Prinzip ist das.

    hier mal der Schaltplan,damit du beschreiben kannst was du meinst

    Du kannst auch den Lenkstockschalter innen reinigen,meiner war innen verharzt und ging recht schwer,Abschliessend hab ich den innen mit Polfett eingepinselt.

    Die Kontakte der Relais reinigst du am besten mit Zahnbürste und Wiener Kalk ( Im Spülenschrank als Putzstein vorrätig ,Aldi Lidl )

    Innen kannst du die Relais mit dem Kontaktreiniger fluten.

    Besondere Aufmerksamkeit dind alle Steckverbindungen ausserhalb Innenraum.

    Nachschauen ob die Kabel an den 6,3mm Flachsteckern schwarz sind.

    Wenn Ja, dezent nachlöten mit 60/40 Elektroniklot und SMD Flussmittel oder neue crimpen und löten.Nimm am besten Messing blank und 8mm Schrumpelschlauch zum Isolieren

    Masseanschlüsse an der Karosserie lösen, reinigen und ebenfalls mit Polfett behandeln.

    Dann blinkt das wie ein Tannebaum:witz:


    Gruss

    Ich hatte im Schaltplan vom 230er nachgeschaut...hatte keinen vom Wolf


    Zieh sie mal raus, anhand der Beschreibung siehst du das.


    Sind normale 24 V Relais.unten oder an der Seite sind die Klemmenbeeichnungen.

    Die müssen stimmen,weil genormt.


    Die Relais bekommst du bei den Chinesen oder bei Ebay und beim Händler um die Ecke .

    Es kann auch nix Schaden wenn du dir Elektronikkontaktspray besorgst Fa. Kontaktchemie und damit die Fassungen und Stecker einsprühst.

    Original


    Alternative

    Wie du ja vielleicht weisst, haben Mil Fahrzeuge Tarnlichtschaltungen.

    Wenn du T1 schaltest, dann macht der vorne das Licht aus und Tarnscheinwerfer an. Bei T2 ist vorne alles aus und nur Rücklicht an.

    Bei T3 is alles aus und die Anzeigen im Tacho werden abgedunkelt. Die Beleuchtung wird dann mittels Relais über Widerstände geführt und dunkler.

    Schau dir mal deinen Lichtschlter an,vieleicht gibts da ja einen Fehler


    Es kann auch sein, das das Blinkrelais im Auszustand keinen gescheiten Masseanschluss besitzt.

    Betätigst du nun den Blinkschalter, dann bekommt er Masse über eine Glühbirne.

    Tarnlicht schaltest du indem der Sperrstift am Schalter verschoben wird.


    Ein weiterer Sünder ist die Anhängersteckdose, sind innen meist vergammelt (Salz Feuchtigkeit) aufmachen säubern kontakte und klemmen mit Polfett einsauen

    Solchen fehlern kommt man nur schwer auf die Spur.Schraub mal sämtliche Blinkerlampen raus inkl. der lampe im Tacho.

    Alle Fassungen checken, besonders die Isolierscheiben. danach die Kabel (langwierig) auf Scheuerstellen usw.

    Bei den Thermoblinkrelais kann auch das Bimetall verstellt sein...

    Meiner Meinung nach schlappern relais immer dann, wenn da irgendwo ein Kriechstrom ist.Da liegt dann ne niedrige Spannung an, die das kurzanziehen lässt und dann wieder abfällt.Betätigst du nun den Blinker über eine bessere Verbindung ( Schalter) dann zieht das Relais normal an und funktioniert.

    Von irgendwo hast du da einen geringen Masseschluss.


    Es ist natürlich auch Möglich, das die Verdunkelungsschaltung nicht richtig funktionert.

    den Sicherungshalter gibts auch neu bei mb.

    hab aber für den autarken 12 v Kreis die hier benutz. sitzen über dem Halter fürs Warndreieck.


    https://i.ebayimg.com/images/g/bmYAAOSwR2RZ-Gh8/s-l1600.jpg


    ich hab alles mit torbedo abgesichert. gibts in gleicher Qualität auch für Flachsicherungen.


    Azahl Sicherungshaler 2 bis 12

    probier doch mal am Anschluss des öldruckschalters unterdruck zu erzeugen ( Vacuumpumpe für Abflussrohr) dann müsste sich das Pumpengehäuse füllen.


    oder Druck über die Kurbelgehäuseentlüftung aufbauen, das müsste auch öl in die Pumpe drücken.