Beiträge von fux

    ... schon klar ... wenn 800 kg in den papieren steht, muß man das nicht physisch dranhängen ...


    mit ging es da eher um vermeidung von unnötigen diskussionen (auch im ausland).


    der kleine puck hat 550 kg, der puck L 750 kg zulässiges gesamtgewicht - wenn dann 800 kg in den kübel-papieren steht, gibts schon mal einen ansatzpunkt weniger ... :engel:

    Kle


    ... schön wärs, wenn man die 800 kg in die papiere eingetragen bekommen könnte ... ;\D


    leider ist bei 650 kg (schräglenker) ende, obwohl z.b. der käfer mit weniger pferden mehr ziehen darf.

    habe immer mal wieder z.B. bei hu der alltagsautos diverse prüfer zum thema gefragt, leider ist heutzutage selbst mit briefkopien anderer fahrzeugen nix zu machen.

    für käfer, bus etc. gabs damals werksfreigaben für mögliche eintragung von erhöhten anhängelasten - den 181 hat man vermutlich wegen bedeutungslosigkeit im zivilen bereich "vergessen" ... :pinch:

    Zitat

    Kann denn Jemand Bildmaterial beisteuern um einen direkten Vergleich zwischen der "059" und der "102" anstellen zu können ?

    Ich lese hier nur mit, weil Meiner noch nicht fertig ist, aber das Thema AHK kommt auf mich auch noch zu ^^

    wenn man einen pendelachser hat, ist meines erachtens die "059" optisch die bessere wahl, weil die sichtbare befestigung am heck dezenter ist.

    "059" wird aber schwieriger zu finden sein.

    meines erachtens ist die wahl der hängerkupplung auch vom einsatzzweck abhängig.

    ist man originalfreak und fährt nur mal den grünschnitt weg, ist eine jahrzehntealte kupplung sicher erste wahl.

    ziehst öfter mal größere strecken am limit (z.B. kleiner wohnwagen), wäre für mich zustand vom befestigungsbock und kugelkopf über originaloptik zu bewerten.

    habe aus diesen gründen damals meine "102" wieder verkauft und eine repro angeschafft.



    gruß fux

    Zitat

    da müssen andere ran ...

    ... soweit mir bekannt ist, hat Munin ebenfalls Pendelachser, aber die "neuere" Westfalia ...


    Der Forenkollege ist aktuell nicht ganz so aktiv hier, aber der Winter und die Schrauberzeit ist ja ganz nah ... :engel:

    Zitat

    Also der Schlafbunker hat sich bestens bewährt bei allen Wetterlagen. Wenn´s draußen mal nur ein paar Grad hatte, bildeten sich ein paar Kondenstropfen, aber nicht schlimm. :smog: Nur einmal bei 36° war es nicht so der Knaller. :schwitz: :schwitz: :schwitz:


    Zitat

    Servus,

    ich habe nach vorne 10 cm Gefälle gemacht. Die Vorderkante vom Dach ist ca. 10 cm niedriger als der Iltis. Das Dach ist mit ca. 20 Schrauben am Gerüst angeschraubt und die Kanten habe ich alle mit Karosseriekleber abgedichtet. Müßte halten. Aber Versuch und Irrtum liegen oft nahe beieinander. Ich werde auf jeden Fall öfters mal nachsehen, ob nach den Testfahrten noch alles da ist.:yes:

    moin iltismax,

    es ist ja nie zu spät für optierungen :D

    schon mal darüber nachgedacht das dach (ähnlich deinem anderen anhänger) aufstellbar zu machen?

    drehpunkt vorn vor deinem sparren und mit vernünftigem torscharnier/ladenband deckel befestigen.

    seitlich rudum aus siebdruckplattenmaterial an den deckel nen rahmen (reicht ja 50 mm höhe), damit einen "überbiss" hast und somit auch bei fahrt kein wasser eindringt.

    dann noch fliegennetz dran und bei 36 schön lüften ...

    gruß fux

    ... hab auch die härteren Gummis genommen - hier gabs auch mal das Thema:



    (scrollen + noch 1 Seite weiter hinten)


    Könnte mit vorstellen, daß Fertigungstoleranzen mal erlauben den Kotflügel dranzulassen, mal eben nicht - Versuch macht klug ;\D


    Mit Alu-Drehstabdeckel meinst vermutlich die Teile von JKM


    Bei Facebook anmelden


    welche auch von GWD vertrieben werden.


    Da mußte lt. meiner Erinnerung zumindest früher das Gummi irgendwie "eingeschliffen" werden - hat mich dann damals vom Kauf abgehalten ...

    ... puuuh, wenn man weiter im süden der republik heimisch ist, kann man sich diese dimensionen gar nicht so richtig vorstellen ...


    Zitat

    Jetzt läuft das Wasser kräftig ab.

    Nur nicht von unserem Grundstück, weil wir in einer Senke liegen.

    Das muss jetzt langsam versickern - eine Katastrophe für alles was so im Boden lebt.

    Gruß - Kai

    kann man das nicht mit ner alten feuerwehrpumpe beschleunigen oder ist das nicht erlaubt?


    diese 34 ps vw-indusriemotorpumpen waren ja zumindest vor einigen jahren bei zoll-auktion etc. gar net so teuer ...

    moin block18,

    gern geschehen.

    auf der seite von vw classic parts findest auch den kompletten reparaturleitfaden vom käfer als pdf.

    bin unterwegs und am handy ist schreiben / suchen / verlinken für mich grad schwierig - aber du findest das sicherlich ...

    gruss fux