Des BundesBären B2000 - Thread. Eine Geschichte in vielen Akten ...

      oli schrieb:

      prima mit Plane sieht der Laster richtig gut aus.


      Ich find ihn abgeplant eigentlich auch ganz "hübsch" ...aber das senkt den Nutzwert: Mann kann nicht so bequem drauf nächtigen... Aber jetzt ist dank neuer und weicher Plane ja die Möglichkeit da den Status kurzfristig zu ändern. Bei dem löcherigen Orginal musste man immer noch eine Wassersperre unterlegen...

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Heute war mal eine kleine Baugruppeninstandsetzung angesagt...die Benzinpumpe stand ein wenig im Verdacht ihre Arbeit nicht mehr so wie am ersten Tage zu verrichten. Dank eines originalen Überholsatzes vom Grundsatz her kein so schwieriges Unterfangen.... Die Membran war zwar nicht richtig defekt, neuwertig sieht aber eindeutig anders aus. Eine von den Federn, die die Ventilplatten aus Pertinax am Platz halten war allerdings defekt. Kann sein, das dies für das Leerlaufen des Vergasers sorgte ...






      Was auch nicht wirklich neuwertig ist das ist der Bedienhebel, der in die Membran eingehängt wird ...der ist leider nicht im Überholsatz, sonst wäre er auch ausgetauscht ...

      Mitlerweile ist die Pumpe wirder am Platz - und sie funktioniert auch und ist dicht. Sonst wäre mir bei gut 25 km Rundfahrt durch die Eifel etwas aufgefallen ....

      Auch die Anhängersteckdose verdient jetzt wieder ihren Namen...das einst zugebratene Loch im Rahmen ist wieder geöffnet, jetzt muss das Kabel nur wieder angeklemmt werden...und auch der TD an der AHK ist durchgeführt..gut 100 gr Fett in die Kupplung gepresst...

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Und wieder eine Kleinigkeit an der Pritsche gebastelt ... da bei den BW B2000 Flaggenhalter wohl nie ab Werk montiert wurden und bisherige Nachfragen immer zahlreiche unterschedliche Varianten zu Tage förderten hab ich auch mal gebastelt ... man nehme einen Flaggenhalter MAN 630, kürze ihn und setze eine Lache um ... feddich:





      Fährt damit natürlich nicht besser, aber wenn man mal wieder Kolonne fährt ... :D

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Moin Jens,
      wenn jetzt der Winkel des Fahnenstockes exakt dem
      des Peilstabes entspräche wäre es perfekt :dev:

      Nein schöne Arbeit - sieht gut aus - wobei bei all den
      verschiedenen Ausführungen bezüglich der Aufnahmen
      am B2000 ich ausschließlich Lösungen kenne bei denen
      der Fahnenstock in der Senkrechten eingesteckt wird, also
      ohne Neigungswinkel nach außen.
      Macht ja auch in der Fahrpraxis Sinn wenn das Fähnchen
      nicht weiter heraus steht als z.B. die Kotflügel bzw. der Arm
      des angeklappten Spiegels.
      Gruß

      Pi-jay



      "Man who dies with most toys wins!"


      Suche für Borgward B 2000 ganze Aufbauten, Blechteile insbesondere Türen
      für die Seite hinten und Kofferraum.







      Die Gedankengänge hatte ich auch ... aber schlicht die Vorgaben des ursprünglichen Teils zu wählen war am einfachsten, da musste nur ein Winkel "umgesetzt" werden. :D

      Und: Senkrecht stehend kommt sich das Flatterding mit dem Peilstab ins Gehege ...

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Die Pritsche hat nun auch wieder Tarnscheinwerfer (wenn auch nur leere Gehäuse...),


      ...und am Kübel geht es auch weiter...


      Jens

      P.S. Ich hab für die Tarnscheinwerfer noch Haltewinkel übrig ...
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der_BundesBär“ ()

      ....und weiter geht es! Der Kern des Fahrerhauses ist am Platz. Hier ist ein wenig mehr Aufwand nötig, da dieses Haus ja noch nie montiert war. Erstens fehlen zahlreiche Bohrungen, zweitens ist die Passform des 1965 unter Büssing Ägide zusammengeschusterten Stücks alles andere als toll ...:

      Am beifahrerseitigen Seitenblech platze beim Anschrauben der damals verwendet Spachtel ab ... vor der Endlackierung ist hier - an einem "Neuteil" also noch erhebliche Nacharbeit nötig ...:

      Und hier das Ergebniss der Anfrage nach den Einbaumöglichkeiten für das Tarnbremslicht:

      Und auch am Heckaufbau geht es jetzt richtig zur Sache ... der Ausschnitt für die Pumpe ist verschweisst, ebenso der Lufteinlass für die Standheizung, der beim Cabrio fehl am Platze ist. Die ausgebauten Teile wurden natürlich nicht entsorgt - diese werden wohl den Weg in ein zum Kommando mutierendes Cabrio finden...

      ....und auch andere Stellen verlangen nach Aufmerksamkeit!


      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Ja, die üblichen Verdächtigen ... vieles bringt erst der Sandsturm an den Tag!





      Was mehr überrascht hat, dass der Aufbau im Bereich der Befestigungspunkte einige Risse hat ...

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Die Risse liessen sich gestern leider nicht fotografieren...mal sehen ob ich es kommende Woche hinbekomme ... . Zogen sich auf alle Fälle in Längsrichtung durch die dicken Bleche, die mit den Megi-Konen verschrauvt sind... 8|

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Und mal wieder ein Problem ...trotz neuer Dichtung war das Lenkgetriebe nicht dicht. Jetzt wurd einmal genauer geschaut, vor allem die einstmals während einer Instandsetzung aufgebrachte schwarze Farbe entfernt. Und siehe da, dort sickert das Öl aus einem netten RIss!




      Ja, kann man sicher Schweissen! Aber hat zufällig jemand solch einen Lenkgetriebe-Deckel über ? Oder ein totes Lenkgetriebe, dass man fleddern kann ? Denn an sich ist das in dem Cabrio ja gut ...

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Neu

      Also ... Matz war schnell...und die Sauerei wird auch noch abgewischt ...


      Und ein paar mehr Teile sind am Platz ...N.O.S. mit ebenso originalen Spuren vom einlagern...


      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Neu

      Schön :)
      Ähm dieser selbsttätige Tankentlüfter am Fahrerhaus ist Original?

      Den hab ich glaub ich wegrestauriert...

      mfg Patrick
      Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
      Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

      Für mehr Integration von Bevölkerung mit Emissionshintergrund
      "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
      Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

      Neu

      ....Du meinst das komische quadratische Blech ....? Dessen Sinn erschließt sich mir auch nicht wirklich ...und sowas ist an dem ursprünglichen Häusschen auch nicht dran. Wird sicher noch einer Optimierung zum Opfer fallen...

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Neu

      Ja genau das Quadratische

      Ev. war es eine Verschleißanzeige für die Fahrerhauslagerung ^^
      Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
      Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

      Für mehr Integration von Bevölkerung mit Emissionshintergrund
      "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
      Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

      Neu

      Hallo Jens,
      ist das jetzt auf den letzten Fotos die Pritsche oder Kübel?
      Wenn Pritsche war auf der Rückwand, oberhalb des Tanks
      auch noch die Haltevorrichtung für die Spitzhacke.
      Und dieses Vierkantblech ist der Rest der Aufnahme für die
      breite Seite der Spitzhacke - also so Original.
      Vielleicht war es zumindest eine Zeitlang auch immer dran ab Werk,
      weils es in der Führerhausfertigung einfacher war, als immer erst nach
      hinterem Aufbau zu unterscheiden.
      Gruß

      Pi-jay



      "Man who dies with most toys wins!"


      Suche für Borgward B 2000 ganze Aufbauten, Blechteile insbesondere Türen
      für die Seite hinten und Kofferraum.







      Neu

      Ich hab auf ein Foto meiner Pritsche gekuckt, ob die so ein Blech hat ... Fehlanzeige, da ist zumindest beim Bj. ´56 nichts dergleichen. Die Löcher für die HAckenhalterung sind m.E. auch weiter oben.

      Das "Problem" ist ja, dass dies ein N.O.S. Teil ist. Vieleicht hat man das ja als "universell verwendbar" für alles mögliche hergestellt ...

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der_BundesBär“ ()