Des BundesBären B2000 - Thread. Eine Geschichte in vielen Akten ...

      Also ... betrachtet man das komische Blech aus der Nähe (vor allem von der der Innenseite) liegt der Verdacht nahe, dass es mit irgendeiner Absicht dort angebaut ist und hier etwas angebaut werden soll. Ggf. eine Formänderung für späte Pritschen ?

      Das das Ding bei Verwindung unsanft auf den Tank trifft ist auch klar - obwohl alle Gummis neu sind.




      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      So schön angekanntet war das bei mir nicht.
      Ich muss im Schrott schauen das Ding liegt sicher noch wo herum.

      mfg Patrick
      Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
      Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

      Für mehr Integration von Bevölkerung mit Emissionshintergrund
      "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
      Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D
      Wenn man genau guckt ist das Blech,
      eingekerbt und dann an 2 Seiten 90 ° abgewinckelt worden.
      Die Originalbleche an meinen Pritschen sitzen genau an der
      Stelle, wie gesagt zur Aufnahme des breiten Teile des Spitzhacken-
      kopfes. Da ist aber nichts gebörtelt sondern das Blech ist aus
      6 oder 8 mm Material und auch einen Ticken kleiner. Jedenfalls
      sind es mindestens 5 cm bis zum Tank.
      Gruß

      Pi-jay



      "Man who dies with most toys wins!"


      Suche für Borgward B 2000 ganze Aufbauten, Blechteile insbesondere Türen
      für die Seite hinten und Kofferraum.







      Dieses Blech ist schon `ne komische Sache. Es ist nicht an jedem Auto dran. Und ich habe noch kein Muster entdecken können.

      Es ist sogar teilweise an geschlossenen Fahrerhäusern dran.
      Wie hier an meinem B 2500 .



      Und auch hier nur an der rechten Seite, der Tank-Seite.

      Auch an meiner grauen Eminenz das selbe Spiel, nur die Tank - Seite.



      Pi-jay hofft ja, dass das Blech weit genug vom Tank entfernt wäre. Einige von uns wissen aber, wie sich die Kisten im Gelände verwinden.



      Die Delle in Dornröschens Tank kommt ja nicht von ungefähr.
      Deshalb habe ich `s bei der Überarbeitung gleich verbessert.

      Warum das Blech aber immer nur einseitig angebracht wurde, erschließt sich mir auch nicht.
      Erst dachte ich an Verstärkung der Ecke, aber dann würde man es auf beiden Seiten machen, und zweitens treten an dieser Stelle eigentlich keine zerstörenden Kräfte auf.

      Eines der unlösbaren Borgward - Rätsel.

      Gruß Jozi.
      Moin, wie bereits gechrieben ist es das Verstärkungs-
      blech zur Befestigung der Spitzhackenaufnahme.





      Also - zumindest was die Pritschen betrifft ist das Rätsel keines mehr.
      Was es mit den Blechen bei den Kübeln auf sich hat, ist vermutlich
      eine Vereinheitlichung und damit Vereinfachung in der Produktion
      gewesen. Das Grundblech kam an alle Hilfrahmenrückteile dran weil es
      angeschweisst wurde, und dann anschliessend mit dem Rest des Häuschens
      grundiert bzw. lackiert wurde. Der eigentliche Halter wurde erst danach
      in der Endmontage befestigt, und natürlich dann nur bei den Pritschen und
      eventuell den diversen Borgwardsen mit Koffern und dem Ersatzradträger zwischen
      Führerhaus und hinterem Aufbau.
      Wegen der Zuneigung zum Tank kann man bei den Pritschen feststellen, dass
      z.B. der Halter zur Aufnahme der Stahlspriegel genauso tief hängt, und die Spriegel
      im eingeschobenen Zustand sogar noch ein paar Zentimeter tiefer ragen.
      Gruß

      Pi-jay



      "Man who dies with most toys wins!"


      Suche für Borgward B 2000 ganze Aufbauten, Blechteile insbesondere Türen
      für die Seite hinten und Kofferraum.