Des BundesBären B2000 - Thread. Eine Geschichte in vielen Akten ...

      Tja......
      wie das leben so spielt :D
      Arne hat gewonnen. :H:
      Aber Seitenteile + Scherrenverdeck werden zwar auch gesucht,
      aber nicht so sehr wie der Scheibenrahmen.!
      Aber da Borgwardfahrer eh alle aufgeweckte Bürschen sind,
      sind die jetzt bestimmt über PN alle verkauft. :lol:

      Allgemein:
      Borgwardfahrer haben zwei große Teilehändler.
      Bei beiden zeichnet sich unübersehbar ab, das es zuende geht! ;,(
      Noch haben wir eine traumhafte Ersatzteilage + Preis.
      Das wird nicht mehr ewig so sein. :idee:
      (Und meine "Kriegskasse" ist wie immer ziemlich leer. :| )

      Gruß
      Klaus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Klaus“ ()

      Der_BundesBär schrieb:

      Ach ja, was mir noch einfiel... ist der verstellbare Sitz für Bj `58 original ?? Oder gehört da noch das alte Polster rein.... . Irgendwie baut der so hoch, dass ich das Lenkrad direkt auf dem Schoß habe... irgendwie waren die Jungs damals wohl kleiner


      Hi Jens.

      Ich bin jetzt mal dazu gekommen, den Sitz zu fotographieren, von dem ich denke, das er der Richtige für`s Baujahr `58 ist. Dann würde auch das Lenkrad wieder besser passen. :D Aber wer will auf diesem originalen Polster mehr als 10 Km fahren ?





      Wie hoch ist deine Sitzkiste ?



      Ich denke mal, dass bei der nachträglichen Umrüstung deines Autos auch der Sitz getauscht wurde, denn irgendwann schrieb der Tüv ja einstellbare Fahrersitze vor. Dein Sitz sieht genauso aus, wie die, die mir immer in die Hände fallen. :rolleyes: :] Da hilft nur, zerlegen, sandstrahlen, das Polster wenn nötig aufpolstern, dann die Ränder zusammenpressen und provisorisch aber stabil zusammennähen. Und dann näht mein Mädel einen neuen Bezug, den ich dann `rüber ziehe und antacker oder -nagel.

      Gruß Jozi.
      Hmmmm,

      wiederspreche dem Stefan ja nur ungern, aber meine Pritsche ist Baujahr 56, der Innenraum ist ( Gott sei Dank) orginal, und der wagen hat exakt die von Stefan dargestellen Sitze, also durchgehende Rückenlehen, und Fahrersitz lediglich dieses ergoniomische Sitzkissen. der Kommandowagen ist Ende 58 und hat einen nicht höhenverstellbaren Einzelsitz und somit keine durchgehende Rückenlehne....

      Beste Grüße Philipp

      P.s. das durchgehende Blech für die Rückenlehen habe ich noch ein über, falls jemand sowas sucht.....
      Ja, ich weiß es doch auch nicht genau, wann die einzelnen Modellwechsel bei Borgward stattfanden. Aber Jens hat einen Sitz drin, den ich sonst nur in `61er Modellen gefunden habe. Philipp, Jens, stellt doch mal bitte eure Sitze zum Vergleich ein.

      Gruß Jozi.
      Also ich habe den Morgen mal genutz und nach dem dezenten Hinweis von Chris, dass die Sache mit den verschiedenen Auspuffanlagen in der Ersatzteilliste zu finden ist mal auf meinem "Backuprechner" in ebendiese geschaut und auch mal den Text gelesen... :rolleyes:

      Also...wenn ich das so sehe, hat meiner eine alte Auspuffanlage, die nicht dran gehört, aber der Scheibenrahmen mit den drei Böppeln und der Sitz dürften original für das Auto sein...Laut Katalog sind die "alten" Teile nämlich nur bis FIN 964 999 verbaut worden, für die Fahrzeuge ab 965 000 sind die neuen Teile aufgeführt!! Und meiner ist 965 445.... ! Also müßte man auch die komische Verdeckleiste mit dem BW Rollverdeck kombinieren können...

      Die Sitzkiste ist auch die zum "neuen" Sitz passende niedrige Kiste:



      Oder ??

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Der_BundesBär schrieb:

      Die Sitzkiste ist auch die zum "neuen" Sitz passende niedrige Kiste:


      Na , dann passt doch alles. Dann würde ich den Sitz auch drinlassen, nach etwas Kosmetik. :D

      Den gleichen Sitz habe ich in Dornröschen drin, aber nur weil ich ihn da eingebaut habe. Das ursprüngliche Zeug liegt aber noch im Keller.

      Und der Vollständigkeit halber stelle ich demnächst noch ein Foto vom höhenverstellbaren Sitz der letzten Generation ein.

      Gruß Jozi.

      chris112 schrieb:

      Die wie auf Jens seinem letzten Foto


      Nunja... aus der Nähe betrachtet sehen diese mit Plexi gefertigten Fenster allerdings arg selbstgebastelt aus... 8o

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      :no: Vordere (und nur die brauchst Du ja....) habe ich bislang auch nur die rot getünchten Umbaudinger von den Bildern...ich hoffe, dass ich über den Dachtausch noch ein Paar grüne unvefrickelte bekomme...

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      So, hier kommt jetzt, der Vollständigkeit halber, der letzte Sitz. Letzte Baureihe also, höhenverstellbar.







      Zitat von cevvi 38 :Habt ihr schon Steckfenster gefunden ?

      Ach und Roman, die Steckfenster liegen bei mir ganz hinten in der Scheune, hinter den Scheibenrahmen, den Nebenantrieben, den Scherenverdecken und den hinteren Stoßstangen-Hörnern. Da muss ich mich erstmal durcharbeiten, ich melde mich dann . :D

      Gruß Jozi.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jozi“ ()

      Netter Beifahrer... :D


      ...ja, in das Thema B2000 bin ich etwas spät eingestiegen!! Nebenantriebe liegen jetzt keine mehr so einfach herum...aber wer weiss, was sich noch ergibt... :D

      Jozi schrieb:

      und den hinteren Stoßstangen-Hörnern


      Ach ja...zu den Hörnchen sagt die Ersatzteilliste ebenfalls, daß die Formänderung ab FIN 965 000 umgesetzt wurde ... und daß Pritsche und Cabrio die gleichen Hörnchen haben :yes:

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Der_BundesBär“ ()

      Ein bisschen was neues gibt es auch vom Krümelmoster... das Hardtop ist nun ganz lose, die Türteil sind ab (5 M6er Schrauben !!) und der olle Gepäckträger ist genauso weg wie die Reste des Batteriekastens ...











      Freundlicherweise sind in dem Kofferdeckel alle Bohrungen für die Werkzeughalterungen - wie auch für alle Verdecklaschen - nur mit Alunieten zugesetzt und nicht etwa verschweißt ... können also bei Gelegenheit sehr leicht ausgebohrt werden.... zunächst aber kein Thema mit Priorität A. Das Dach kommt ganz runter, wenn er wieder auf seinen Rädern steht ... wir wollten nicht soviel dran herumwackeln solange er auf vier Böcken ruht :D

      Prio A hat derzeit die Bearbeitung der Baugruppen aus dem Motorraum...



      Bis die Tage...

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      arne ...sorry nein das habe ich nicht.....ich dachte lerne an den aufgaben.....beim munga war das jedenfalls so...ich dachte das geht auch mit dem borgward....???

      geht das nicht....?

      ist das wie beim golf....als anfänger will keiner mit dir auf die runde ? ;(
      Grüsse aus dem schönen Allgäu
      Roman

      Exkurs in die Geschichte...

      Ich habe mir heute den Brief vom Krümelmonster mal etwas genauer angesehen. Irgendwer hatte sich schon mal die Arbeit gemacht, zu analysieren, was unter den schwarzen Balken in den BW Einträgen steht (Das man die Herkunft der ausgesonderten Autos so geschickt verschleiert hat den Iwan sicher von dummen Dingen abgehalten....). Und was muß ich - nach einem weiteren Blick ins www. - als alter Koblenzer feststellen ...der Wagen hat wohl zumindestens der ersten Teil seiner Dienstzeit in Koblenz absolviert!!!

      Also... die Erstzulassung auf die Nummer Y 175 634 erfolgte am 29.11.1958. Zugeteilt wurde das Auto dem Pz Btl 153, das ab 1959 in der Flak-Kaserne in Koblenz Niederberg aufgestellt wurde. Ob zu diesem Zeitanschnitt auch eine Bleistiftnotitz auf dem Deckblatt des Briefes gehört weiss ich nicht, wenn es so, dann war der Wagen in der 1. Kompanie eingesetzt (1. Kp St. würde ich so interpretieren...).

      Ab 6/60 war der Wagen dann kurz bei Pz Btl 144 (ebenfalls in Koblenz) eingesetzt, dann erfolgte Ende 60 / Anfang 1961 ja der Umbau auf Kommando. Ob Pz Btl 144 ihn auch noch nach dem Umbau genutzt hat ist nicht so genau zu erkennen... danach ist dann ein F (???) Btl 315 (FeldArt Blt 315 ? Fm Btl. 315 gab es nie...) als Haltertruppenteil zu indentifizieren, das den Wagen bis zur Aussonderung am 25. Januar 1967 genutzt haben wird.

      Auf die Feuerwehr wurde er dann am 12.06.1967 zugelassen, die ihn bis Juli1987 genutzt hat.

      Ich mag originale Briefe... der war schon alleine fast das Geld wert :D

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Neues vom Krümelmonster

      Ein wenig was neues gibt es zu berichten...
      Die fehlenden Komponenten im Motorraum sind überarbeitet / ersetzt und die Ecken, an die man hinterher nicht mehr dran kommt gereinigt... . Bei der Kühlermontage war allerdings schon wieder Schluß, mit den neuen Gummipuffern sitz das gute Stück so hoch, dass der Lüfterflügel schleift und die Haube nicht mehr zu geht...und das, obwohl es laut Aufschrift auf der Verpackung die richtigen sind :| Gut, dass die alten Gummis nicht im Müll gelandet sind ...besser als gernichts :rolleyes:



      Ach ja, die Ventildeckel werden noch gedreht .. Entlüftung gehört doch nach hinten ? Oder ?





      Und ... Tusch ... das Hardtop ist endlich runter! Und verlastet wurde es auch gleich. Leider bremst nun ein Mißgeschick beim Abladen die Schaffenswut ...


      So sieht er doch schon viel besser aus...wie einsmals im November 1958 !! Naja, fast... :P




      Das Highligt ist natürlich die Arbeit für den Winter... statt in ein Schweißgerät nebst Unterricht habe ich (wie schon anderweitig verraten...) in ein neues Häuschen investiert. Das muß auch nur konserviert und aufgerödelt werden ...:

      Und nochwas zu den Qualitätsmängeln... die Güteprüfer sollte man noch nachträglich suspendierern! Auch wenn die Teile fast schon für den Schrott produziert wurden `64 "gebaut" wo die Masse der B 2000 Ende der 60iger ausgesondert wurde - ob da überhaupt noch bei einem Auto eine MES 4 - Maßname mit Austausch der Hütte durchgeführt wurde ??








      Und wenn ich denn fertig bin ist er viel zu schade zum Schmutzigmachen...duck und weg

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Der_BundesBär“ ()

      Moin Jens,
      Ventieldeckel, hmmm
      Ist so eine Sache, hat anscheinen noch nie jemand wirklich drauf geachtet.
      , auch in den 60ern anscheinend nicht.
      Es gibt, selbst im Werkstattbuch, Bilder - wo sie nach vorne zeigen, meist aber nach hinten.
      Es gibt auch einen Bericht des Testfahrers von Borgward von einer Militärischen Testvorführung,
      wo er beschreibt, das sie Ölverbrauch hatten, die Motorhaube aber verblombt war
      und er wärend der Fahrt von der Fahrerseite aus durch diese Öffnungen heimlich Öl nachgefüllt hat.
      (Nachdem er das Gitter der Entlüftung durchstoßen hat.)

      Macht ja auch Sinn, in Fahrrichtung besteht die größere Gefahr, das z.B. Wasser eindringt.

      Gruß
      Klaus

      Der_BundesBär schrieb:

      mit den neuen Gummipuffern sitz das gute Stück so hoch, dass der Lüfterflügel schleift und die Haube nicht mehr zu geht...und das, obwohl es laut Aufschrift auf der Verpackung die richtigen sind


      die puffer auf deinem foto sind definitiv die falschen. 40mm gehören unter den kühlergrill! unter dem kühler die sind nur ca 25mm (muß ich nachmessen). daß deine haube aber nicht zugeht hat andere gründe: ohne den kühlergrill sinken die seitenwände stark ab. das ist also normal.