B 2000 / Büssing Restauration im Norden

      @ JOZI
      bezogen auf den Kommantar von HUGIN: ... zwei Doofe... ein Gedanke ...

      @ HUGIN, BV155 und BENZSCHRAUBER und jeder der Lust hat
      Gerne nehme ich Euer Angebot an. Alles was Motortechnik betrifft ist immer noch etwas hoch für mich.
      Wie wäre es am Montagabend in Eckernförde (16:15 Uhr - 20:30 Uhr).
      Der Montag wird nun fast immer Schraubertag, dazu aber gleich mehr.

      @ ARNE
      Wenn wir schon mal dabei sind, was sollte man später bei einer Wiederzulassung alles eintragen lassen?
      Zuggewichte, andere Reifengrößen .....

      @ JUPITER
      Vielen Dank für Glückwünsche. Der Koffer ist leer und zur Zeit denke ich auch, dass das so bleiben sollte.
      Er soll wieder als Mannschaftsfahrzeug (Familienkutsche) auf die Straße kommen.
      Bildervorlagen und ZB Betriebsanleitungen - immer gerne!

      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      Hallo zusammen,

      Eine Arbeitsgemeinschaft setzt sich zusammen!

      Auf meiner Dienststelle ist es etwas bekannt, dass ich mich für alte Fahrzeuge interessiere.
      Wer hätte das auch gedacht, nach dem Tag des offenen Stützpunktes 2011 in Eckernförde?

      Nun hatte ich einige Kameraden angesprochen, ob sie Lust hätte an der Restaurierung des
      Mannschaftswagens teilzunehmen. Fachkenntnis ist nicht von Nöten, Spaß und Interesse
      stehen im Vordergrund. Der Schraubertag soll dann möglichst immer am Montag nach Dienst stattfinden.

      Es kam der erste Montag (da habe ich abgesagt - ich war noch zu verärgert).
      Dann kam der zweite Montag. Montag der 22.01.2012 und es kamen insgesamt 8 Mann.
      Gleich nach Feierabend ging es los. Gegen 16:30 Uhr trudelten die ersten Interessierten ein und bekamen gleich eine Aufgabe.

      Es wurde immer in Zwei-Mann-Teams geschraubt und gewerkelt.

      Hier nun auch die ersten Bilder vom 1. Schraubertag:



      Ein Team arbeitet im Frontbereich. Hier wurden erstmal die Scheinwerfergitter abgenommen.

      Ein Team Arbeitet im Heckbereich. Die restlichen Halterungen vom Koffer schrauben.
      Die Verdeckleiste abschrauben und die Verdeckklammern an der Verdeckleiste abnehmen.
      Und schon mal die ersten Schleifarbeiten, um die alten Farbschichten von der verdeckleiste
      zu entfernen. Da hat es dann auch meine Flex dahingerafft.



      Ein drittes Team kümmerte sich erstmal um den Abbau des Verdecks und dann um den Ausbau der Heckklappen.


      Demnächst mehr...

      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      ich fürchte, bei neuzulassung wirst du dich mit den heute zulässigen anhängelasten begnügen müssen: 750kg/3500kg. ich kann dir aber den brief kopieren, wo 1200kg/3800kg drinstehen, evtl ist dein prüfer ja so kulant.

      ansonsten würde ich direkt die 10,5-20 reifen mit eintragen lassen, sind auch in dem brief drin.
      Hallo zusammen,

      es wurden weiterhin die Bänke und Rückenlehnen aus dem Mannschaftsteil herausgenommen.
      Hierbei handelt es sich um lose reingelegte VW-Bus Teile.



      Das vierte Team arbeitete haptsächlich im Mannschaftsabteil.
      Der eingeklebte Teppichboden wurde entfernt.
      Die Tür auf der Beifahrerseite wurde zerlegt und ausgebaut.
      Weiterhin wurden die Halterungen für das Verdeck abgeschraubt.



      Im Bereich der Einganstür wurde angefangen den Teppichkleber, Farbe und Rost zu lösen.



      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      Feuerwehrmunga schrieb:

      wurde angefangen den Teppichkleber, Farbe und Rost zu lösen.


      Für wahr, eine Drecksarbeit. Mit der weichen Drahtbürste auf der Flex geht es aber am schnellsten.

      Mein sehr kulanter Dekra-Mensch würde mir schon 3,8 To Anhängelast eintragen, aber nur wenn der Wagen auch ein z.G.G. von 3,8 Tonnen hat.
      Wenn du ihn ablasten lässt auf 3,5 To., kann es nur 3,5 To Anhängelast geben.

      Die Aktion mit der schnellen Eingreiftruppe ist ja Klasse, sowas wünsch ich mir auch manchmal. Mal schauen, wieviel am Ende noch dabei sind.

      Zum Verdeck fällt mir noch ein: Ist doch nicht schlimm, das es 10 cm zu kurz ist. Es ist doch eh`aus Plastik, und passt somit überhauptgarnicht auf den Borgi.


      Gruß Jozi.
      @ JOZI

      Habe gestern die Drahtbürstenaufsätze für die Flex bekommen und eine neue Flex ist auch schon da.

      Er wird auf 3.5 t abgelastet. 3,5 t Anhängerlast sind auch nicht verkehrt.

      Noch ist die Truppe hoch motiviert !

      Verdeck ... ich glaube da wird dann erstmal ein 10cm Streifen eingenäht, bevor es ein anderes Verdeck gibt.
      Hat jemand zufällig ein 20 cm breiten Streifen LKW-Plane in grau?

      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      Hallo zusammen,

      und weiter geht der Bericht vom Montag, den 22.01.2012:

      Das Team im Frontbereich kümmert sich um den Kühlergrill.



      Dieser wird abgebaut. Die Gummis sind nicht mehr zu retten.
      Dann wird der Motor- Ölwannenschutz abgeschraubt.
      Die Lufthutzen (hinter dem Kühlergrill) werden auch ausgebaut und zerlegt.



      Die aufgeschraubte Mannschaftskabinentür zeigt die üblichen verdächtigen Stellen.



      Die Kleberreste im Bereich des Fußraums sind auch mit Bürstenaufsatz auf der Bohrmaschine schwer zu entfernen.
      Mit der Flex geht es dann bestimmt bessert ...



      Liebe Grüße
      Jürgen
      .... auch die Frontscheibe wurde abgenommen.

      Aber zuerst wurden alle kleinen Anbauteile an der Scheibe - wie Sonnenblende, Verdeckhalterung und Seitenscheibenbefestigungen -
      abgeschraubt. Dann wuden die Scheibenwischerarme entfernt. Anschließend der Wischermotor und die Scheibenbelüftungshutze
      herausgenommen.



      Die Gummis haben es hinter sich. Ich plane die Alten Gummis herauszuschneiden und dann die Scheibe zu entfernen.
      Ist das so richtig?
      Wo bekomme ich neue Scheibengummis her?
      Der Scheibenrahmen benötigt sehr viel Aufmerksamkeit. Ich hoffe er ist noch zu retten ...



      Beim Fahrersitz sieht es ähnlich aus. Die Sitzfläche ist mehrfach durchgerissen.
      Die Rückenlehne sah bis zur Öffnung noch gut aus.



      Nachdem aber das Rückenteil abgeschraubt wurde, fand man nur noch Gammel
      und verrottetes Polstermaterial.



      Hat einer zufällig noch die Auflagen für den Fahrersitz über?

      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      Moin, Jürgen!

      Soooch moooohl - Doss Du in Deim Aldeer noch soo fix hinnerheeerkomm tust to fotografeeren unn texten un all ... :G

      Vielleicht soochst deyn Dschungs mol sey solln büschen langsamer doun.

      ;)



      :G und gutes Gelingen!

      Und beim Pönen nicht wie auf dem Boot: Farbeimer auf Deck auskippen und mit dem Spachtel verteilen!
      Mich erinnert das doch sehr an meine beiden Werftliegezeiten, wo es hieß: Alle wachfreien Soldaten aufs Schiff.
      Mann war das eine Wuhling mit Spachtel, Hammer, Meißel, Taschenmesser und Unmengen Farbe in der die Rostbrocken schöne rutschhemmende Oberflächen erzeugten. :no:

      Grüße

      freddy
      "Verzage nicht, Du Häuflein Klein ..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „freddy“ ()

      Hallo Jürgen,

      Fenstergummi gibt es bei Staufenbiel staufenbiel-berlin.de . Hab meine auch daher. Du brauchst 6 Meter incl. Reserve und den Kleber für die Ecken. Es ist ja Meterware, somit mußt du genau abmessen, auf Geerung schneiden und dann zusammen kleben. Die Gummipuffer für das Kühlergrill gibt es auch da.
      Hab den Tipp von einem Kollegen aus dem Forum.
      Viel Spaß , ich verfolge euch weiter. :G

      Gruss Volker
      sonst fahre ich " DEUTZ "

      Dem Feuerwehrminga sein Büssing

      Feuerwehrmunga schrieb:

      Bin an dem Montag kaum selbst zum schrauben gekommen....

      Aber das hattest Du doch auch nicht wirklich vor??? Oder?? :lach: :lach: :lach:

      hmmmderweise...
      Gruß aus dem Norden

      FMB
      __________________
      Selbsternannter Forumsspezialist für Verkehrswarnanlagen, Hörner und Tonfolgerelais - bitte melden bei Fragen und Bedarf - Verwalte einen Überhang an Teilen, aber das funktioniert nur, wenn neben Nachfrage mir auch die Überschüsse angeboten werden...

      Stolzer Kradlehrgangsteilnehmer Mai 2011/Juli 2011/Juni 2017
      Gummi mit ner Säge schneiden? 8o
      Ich würde so eine einfache Holz-Gehrungs-Führung aus dem Baumarkt nehmen und dann ein simples Brotmesser vom Discounter um die Ecke.
      Grüße von der Küste! Til

      Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
      Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

      Feuerwehrmunga schrieb:

      Bin an dem Montag kaum selbst zum schrauben gekommen....


      Na hoffentlich hast du trotzdem gut aufgepasst. Damit du nachher, beim zusammenbauen, weißt, wo was hinkommt. Wenn all die anderen keine Zeit mehr haben weil sie ihre Oma waschen müssen oder andere Dinge wichtiger sind. :dev:

      Zum Scheibengummi: Wenn der alte irgendwie zu retten ist, retten !!!
      Zwar hat Staufenbiel in der Tat brauchbare Gummis (habe ich gerade im Schlumpftransporter verbaut.), aber es ist ein ganz schönes Gedöns, acht Gummis genau auf Länge zu schneiden, selbstverständlich auf Gerung. Der Gummi muss dabei sehr glatt geschnitten werden, damit der Kleber funktioniert. Denn beim Einsetzen mit der Schnur treten an den Ecken ziemliche Belastungen auf. Mit der 1mm Trennscheibe auf der Flex gelingen übrigens auch im Gummi saubere Schnitte.

      Ich glaube hier im Forum schon mal Fotos vom schonenden Ausbau alter Scheibengummis eingestellt zu haben.

      Gruß Jozi.
      Hallo Jürgen ,

      Zum Schneiden kann man auch ein Tepichmesser nehmen, da die Gummis von Staufenbiel so neu und noch weich sind.

      Ich habe allerdings eine sehr scharfe Japansäge, die geht durch wie Butter und hat saubere Schnittflächen.

      Gruss Volker
      sonst fahre ich " DEUTZ "

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Küsteniltis“ ()

      Hallo zusammen,

      gestern war wieder Schraubertag.

      Wir waren diesmal mit fünf Mann dabei. (Auch ich kam ein bisschen zum Schrauben.)

      Als erstes waren die Scheinwerfergitter dran.


      Mit der Flex und dem Darhtbürstenaufsatz konnte man ganz gute Ergebnisse erziehlen.


      Danach sah ich so aus, als wenn ich gerade von der Akupunktur komme.
      Überall steckten Nadeln...vom der Drahtbürste.

      Unterm Fahrzeug wurde der Unterfahrschutz für das Getrieb abgebaut,
      wobei eine Schraube nur mit der Flex zu lösen war.
      Ebenfalls wurden die Verbindungen von Mannschaftskabine zum Rahmen gelöst.



      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()