B 2000 / Büssing Restauration im Norden

      Hallo zusammnen,

      was am Montag, den 30.01.2012 noch geschah:
      Der Schwerpunkt des Tages lag auf Schleifarbeiten.


      Drei Mann kümmerten sich nur um den Fensterrahmen.
      Es wurden noch restliche Anbauteile und Leisten abgeschraubt und dann ging es
      mit den verschiedenen Schleifaufsätzen der wenigen Farbe und dem vielen Rost
      zu leibe.

      Im unteren Teil ist der Fensterrahmen fast nicht mehr vorhanden.
      Mal schauen, wie der noch zu retten ist ....
      Am Ende war er sehr leicht.

      Auch ein Türverkleidungsblech wurde schon mal komplett abgeschliffen.


      Demnächst mehr ....

      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      Hallo zusammen,

      wie schon geschrieben sieht der Fensterrahmen nicht mehr so gut aus,
      und hierbei handelt es sich um eine Untertreibung. Seht selbst:





      Bei Waschmaschinen würde man von Lochfraß sprechen.



      Über Konservierung von innen brauche ich mir zur Zeit noch keine Gedanken machen.



      Liebe Grüße
      Jürgen
      Was am Montag noch so geschah:

      Es wurden auch noch ein paar weitere Teile ausgebaut.
      Der Zwischenboden aus dem Koffer und die Klappe zur Mannschaftsrückbank.



      Ein paar Ösen für das Verdeck am Koffer wurden - teilweise unter zur Hilfenahme der Flex -
      abgenommen. Dann der hintere Schmutzfänger und anschließend der Radlauf.



      Der Wagen ist immer wieder für eine Überraschung gut. Ein bisschen an der Roststelle
      beim Tankstutzen gepopelt und schon war das Fieberglas zu finden.



      So wird uns nicht langweilig.

      Die ein oder andere Drahtbürste hat an diesem Tag das Zeitliche gesegnet.



      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      Hallo zusammen.

      Nebenbei läuft natürlich auch noch immer etwas.

      Die kleineren Teile gehen auf die Reise. Erst einmal zu mir und dann werden sie abgeschliffen
      oder es erbahmt sich ein Freund von mir und nimmt ab und zu ein paar Stücke mit zu Strahlen.



      Hier haben wir eine Auswahl abgebauter Teiel, die diese Woche mit nach Hause gegangen sind.



      Und so :G bekommt man sie dan wieder. Strahlen ist was tolles.



      Bei den Scheibenwischern ist mir erst jetzt aufgefallen, dass es zwei verschiedene Fabrikate sind.

      Auch zwei Türgriffe sehen aus wie neu.


      Da fällt mir ein, hat jemand noch einen solchen Türgriff irgendwo liegen, einer fehlt.

      Liebe Grüße
      Jürgen
      Hallo zusammen,

      nach fest kommt ab ... Eine Weisheit die wirklich richtig ist.
      Ich habe die Ölablaßschraube geköpft.
      Hat jemand noch eine Ölablaßschraube herumliegen?
      Schraube ist mittig unter der Ölwanne (nicht an der Seite).

      Ich habe vor, die Schraube auszubohren, oder gibt es eine bessere Idee um den "Rest" heraus zu bekommen?

      Liebe Grüße
      Jürgen
      Hallo Jürgen
      Ich nehme gerne eine passende Mutter und Schweisse sie durch das loch an den zu entfernenden Rest.
      Dann einfach mit dem 6-kant rausdrehen. (ev paar mal wiederholen wenn nicht gut verbunden)
      Durch die Hitze wird auch gleich das Öffnen erleichtert.
      Auf blöd kannst du es dann gleich wieder verwenden hmmm

      Matz hat nix?

      M30x1,5 ist aber beim Heizungbauer zu finden :juhu:
      schau mal

      hier

      noch schöner


      Der Rest sollte Kinderspiel sein und ich muss keine Motoren Trockenlegen :jap:
      Fettige Grüße Frank


      Wer Borgward fährt, fährt nie verkehrt, da Borgward einfach prima fährt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „altlaster“ ()

      @ ALTLASTER
      Matz hat keine mehr.

      Der Schraubendurchmesser scheint mir doch sehr groß zu sein.
      Ich denke, das die Schraube ca. eine Breite von 15 mm und nicht von 30mm hat.

      Anschweißen ... 1. kein Schweißgerät zur Hand,
      2. das mit der Mutter ist aber ein guter Tipp.

      PS.: Das ganze Öl ist schon raus.

      Liebe Grüße
      Jürgen
      Hi Jürgen

      Die Angabe habe ich aus dem E-T-K.
      Sonst müsste es eine 18x1,5 sein, messe doch mal nach.
      Da dürfte es aber auch keine Probleme geben...

      Da

      Da

      Schraube doch die Ölwanne ab, den Sumpf da drinnen zu entfernen ist eh eine gute Sache!
      Dann weißt du auch gleich was über deinen Motor.
      Fettige Grüße Frank


      Wer Borgward fährt, fährt nie verkehrt, da Borgward einfach prima fährt!
      Hallo zusammen,

      ich habe von dieser Woche leider keine Bilder, da ich mich auf einem Feuerwehrlehrgang befunden hatte.
      Trotzdem haben zwei meiner Kameraden weiter geschraubt. Danke! :G

      Als ich gestern nach Hause kam, war aber auch schon wieder Schrauberpost angekommen.
      Zum einen eine kleine Flex über ebay, da meine den Geist aufgegeben hat.
      Zum anderen die vor über zwei Wochen bestellten Federn für die Rockinger Kupplung.

      Zwei kleine Federn in einem riesen Paket.

      Auch ist der fehlende Türgriff von ALTLASTER angekommen.

      Danke Frank:bier:

      Wie man hier sehen kann, war das Aussengriffteil noch originalverpackt.
      In Folie eingeschweist und mit Versorgungsnummer.

      Dann in Papier (die genaue Bezeichnung kenne ich nicht) eingewickelt und mit Klebeband zugeklebt.



      Dennoch ist Feuchtigkeit eingedrungen oder war schon immer da,
      so dass es zur Rostbildung kam.
      Aber eigentlich ist das kein großes Wunder nach über 40 Jahren.


      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      Hallo zusammen,

      heute ist auch die Post von TRANSIT 18 bei mir angekommen.
      Ein schönes Stück grauer LKW-Plane für mein 10 cm zu kurzes Verdeck.


      Danke Holger :bier:

      Hier nun wieder eine Fachfrage.
      Blinkerproblem
      Bei Betätigung des linken Fahrtrichtungsanzeigers, blinken die Blinker vorn und hinten
      sowie die Blinkeranzeige im Fahrerhaus.
      Schalte ich dann auf den rechten, blinken die Blinker vorn und hinten aber wesentlich langsamer.
      Die Blinkanzeige im Fahrerhaus blinkt nur einmal kurz auf.
      Hat einer eine Idee, woran das liegen kann?

      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      Moin Jürgen,
      Them Blinker:
      Ich würde mir mal alle Stromführenden-Verbindungen ansehen.
      Und/auch die Stärke der Blinkerbirnen.
      Die Wattzahl hat schon einen recht großen Einfluß
      auf das Relais.

      Verdeck:
      Hast Du den Scheibenrahmen bis zum Anschlag nach hinten gezogen ?
      Normal geht erst dann das Verdeck vorne zu befestigen.
      Danach wird, z.B. mit Deinen Füßen, der Scheibenrahmen nach vorne gedrückt
      zum spannen und festgestellt. Dies betrifft die Fahrt auf normalen Straßen.
      Aber Achtung! Im Gelände muß alles wieder ohne spannung sein !

      Gruß
      Klaus
      Hallo Klaus,

      Blinkerbirnen werde ich prüfen.

      Verdeck.
      Das Verdeck ist wirklich 10 cm zu kurz.
      Es stammt auch nicht von diesem Fahrzeug!
      Der Scheibenrahmen wurde vom Vorbesitzer so weit nach hinten gezogen, dass die
      Seitenscheiben fast 10 cm an der oberen Ecke über die Kante der Windschutzscheibe
      herausschauen würden.


      Auch dann ist die Plane nicht lang genug, da man hinten die Plane nicht mehr in die
      Ösen bekommt. Die Plane war mit Kabelbindern befestigt.

      Auch passen die inneren Verschlüsse (oben an der Plane) dann nicht zu den Scherenspriegeln.
      Die Aussage des Verkäufers war, man müsse das Spriegelgestänge kürzen und dann wieder zusammenchweißen :lol: .

      Wenn man das Verdeck von hinten aufzieht, passen alle Ösen und Planenverschlüsse auf den Spriegelstangen.
      Nur vorne fehlen dann mindestens 5 cm. Wenn man die Scheibe aber in den richtigen Winkel setzt, fehlen mindestens 10 cm.
      Kann es sein, dass es einen Unterschied in der Länge beim Scheren- und Spriegelverdeck gibt?

      Liebe Grüße
      Jürgen
      Moin,
      Zitat:
      Kann es sein, dass es einen Unterschied in der Länge beim Scheren- und Spriegelverdeck gibt?

      Klar, bei der Schere ist die Befestigungsleiste auf dem Koffer ca. 10cm richtung Fahrzeugheck !
      Das hatten wir aber schon mal alles durchgekaut.
      Das Sprigelverdeck ist auch etwas schmaler.

      Bleibt die Frage, wo kommt Dein Plastiknachbau her, von welchem Fahrzeug ?

      Gruß
      Klaus
      @ KLAUS
      Ich kann es Dir nicht sagen, wo die graue Plane vorher drauf war ...

      @ STEPHAN
      ZUr Zeit nicht, noch ist meine Baustelle nicht fahrfähig ....

      @ ARNE
      Guter Tipp, werde ich machen.

      @ BV 155
      Du kannst mal die Länge messen, von vorn bis zur Knickkante ...
      Wenn alles klappt, kann ich auch an KLAUS seinem alten Verdeck das Maß nehmen ....

      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      Hallo zusammen,

      was so zwischendurch passiert ist:

      Der Scheibenrahmen hat wieder wesentlich mehr Gewicht bekommen.


      Da im unteren Teil des Fensterrahmens eigentlich keine Substanz mehr vorhanden war,
      wurde der Teil entfernt und der Scheiben - Mittelsteg mit zwei Blechen eingesetzt.

      Der verzogene Rahmen wurde gerichtet.

      Dann wurden Bleche im L-Winkel vorn und hinten an den Mittelsteg geschweist.

      Ein Blech, welches erst auf einer Seite angebracht wurde, wurde dann in Rahmenform um
      die Rundung zur anderen Seite gebogen und verschweißt.

      Die vielen kleinen Schweißpunkte müssen noch geglättet werden.

      Liebe Grüße
      Jürgen