B 2000 / Büssing Restauration im Norden

      B 2000 / Büssing Restauration im Norden

      Hallo zusammen,

      ich habe im Dezember einen Büssing (B 2000) erworben und freute mich wie ein Schneekönig.
      Kaum dem einen oder anderen mitgeteilt, kamen auch schon die Kommentare, dass das ich wohl
      nicht ganz richtig gehandelt hätte, bezogen auf das Preis - Leistungsverhältnis.
      --- Ich wollte es nicht glauben. Es wird doch Weihnachten .... :engel:



      Den Forumsspediteur angerufen und der Transport wurde organisiert.
      Am 09.01.2012 stand der Wagen dann nach ca, 700 Km Anlieferungsweg bei mir.

      Nach dem der Wagen dann bei mir war, sah er nicht so aus, wie ich ihn mir vorgestellt hatte.
      Nach einer kleinen Bestandsaufnahme kam die Ernüchterung und eine Woche habe ich mich geärgert :| :| :| .

      Die Möglichkeit, den Wagen mit starkem Verlust zu verkaufen ging mir durch den Kopf.
      Dann erhielt ich von vielen Zuspruch und vielleicht sollte ich es mal versuchen, ein Fahrzeug von Grund auf zu
      restaurieren.
      Und das hier wird die Geschichte einer Restauration mit offenem Ausgang.

      Liebe Grüße
      Jürgen
      Hallo Jürgen,

      das ist aber glaub ich fast immer so !War bei mir nicht anders.Sah alles ganz toll aus.Nach 1000 Km fing dann der Motor an usw.

      Aber jetzt fahr ich schon fast 2 Jahr B 2000 und bin froh das ich Ihn habe und halt nochmal den ein oder anderen Euro ausgegeben habe.

      Das ist der aus Bad Kreuznach oder ?

      Welche Dinge sind den zu reparieren ?Der sah auf den Bildern echt ganz gut aus.

      Also dann nicht verzagen oder verkaufen :thumbsup:

      Gruß Holger
      Hallo Jürgen,

      Dann drücke ich Dir mal nach Kräften die Daumen, daß keine weiteren, bösen Überraschungen auftreten und Dir die Arbeiten gut von der Hand gehen! :thumbsup:
      Allergrößten :G zu dem mutige Projekt.
      Bisher hast Du Dich ja eher selbst als "Schrauberlaien" bezeichnet.
      Das hat sich wohl jetzt erledigt. ;)
      Ich nehm Dir das jedefalls jetzt nicht mehr ab... :D
      Grüße von der Küste! Til

      Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
      Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

      Herzlichen Glückwunsch, Jürgen... da mußte also doch noch eine "Familienkutsche" her ... :top:

      ...immerhin sieht er auf den B ildern besser aus als mein 9-Sitzer.

      Grüsse,

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Na zumindest hast du eine Kat-Schutz AHK, soweit mir bekannt ist kann man damit Anhänger mit 50er Bolzen UND Nato-Ringöse ziehen !!!

      Und der Rest wird auch wieder, da haben wir schon schlechtere wieder auf die Strasse gebracht :top: :top:
      HOERMEN
      Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!



      7. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
      06.-09. Juli 2017 in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
      auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
      Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
      Infos unter http://www.rag6014.de
      Hallo zusammen,

      vielen Dank für den ersten Zuspruch. :an:

      Transit18 schrieb:

      Das ist der aus Bad Kreuznach oder ?

      Welche Dinge sind den zu reparieren ?Der sah auf den Bildern echt ganz gut aus.


      Ja, das ist der aus Bad Kreuznach.

      Hier schon mal eine kleine Aufstellung der anstehenden Arbeiten:
      Blinker rechts geht nicht (leuchtet nur)
      Fernlichtschalter ohne Funktion
      Standlichtlampen nicht angeschlossen
      Ölwechsel, Motor (Ölablassschraube geht nicht auf .. :heul: )
      Luftfilter reinigen
      Kühlwasserkreislauf neu befüllen
      Bremsleitungen neu machen
      Bremsschläuche austauschen
      Bremse vorn RBZ hohnen und reparieren
      Bremse hinten RBZ hohnen und reparieren
      Hauptbremszylinder überprüfen( wenn ich glück habe nur überarbeiten...)
      Bremsflüssigkeit austauschen
      Bremsbeläge austauschen
      Abgasrohr anbauen, das hintere Teil fehlt
      Abgasanlage überprüfen und zusammenbauen
      Benzinfilter einbauen (erledigt)
      Kraftstoffschlauch tauschen
      Türgriff einbauen, vorn rechts fehlt
      Kompression messen (erledigt, liegen zwischen 5,5 und 9)
      Zündkerzen tauschen
      Zündung einstellen
      Zündkabel tauschen
      Zündstecker tauschen
      Benzinpumpe reparieren (das kleine Ventil geht immer wieder zu bzw. verklemmt sich,
      ................................so dass kein Kraftstoff gefördert wird. Hat jemand eine Idee?)
      Gummidichtung Frontscheibe einbauen
      Türgummis einbauen
      Scheibenwischer einbauen
      Verdeck um 10 cm verlängern (ist zu kurz)
      Fahrzeug zerlegen entrosten, Bleche einschweißen, grundieren, lackieren und zusammenbauen.
      Sonderteile anbauen ...

      HOERMEN schrieb:

      Und der Rest wird auch wieder, da haben wir schon schlechtere wieder auf die Strasse gebracht


      Das ist auch ein Grund, warum ich mich entschieden habe anzufangen.

      Liebe Grüße
      Jürgen
      So, der Jürgen hat sich geoutet, dann kann ich ja auch loslegen !

      Der Weggefährt sah noch ein wenig mitgenommener aus, und der soll auch wieder auf die Straße, also keine Angst Jürgen. Das wird schon was werden, ich hab ein gutes Gefühl.

      Tja, Fotos und die Realtät sind macnmal 2 paar Schuhe, auf Fotos sehe ich auch immer gut aus !

      Meine Picbase


      Maico 250 BW, die Harley unter den 2-Taktern !
      Aerodynamik ist nur etwas für Leute die keine Motoren bauen können. (Enzo Ferrari)
      Die Anhängerkupplung (Ein Stück in mehreren Teilen):

      Abgebaut und schon mal grob auseinander genommen:



      Ein paar Teile durfte ich jemandem zum Strahlen mitgeben.



      Die Kupplung selber habe ich mit nach Hause genommen und erstmal mit dem Messer,
      Abzieher, Schraubendreher von der mehr als 5 mm dicken Fett und Dreckschicht befreit.




      Danach ging es an die Feinarbeit. Mit Winkelschleifer und Drahtbürstenaufsatz
      die schwarze Farbe runter und dann die Khaki-Farbe entdeckt.



      Und wie ich so schrubbe, wechselt die Farbauswahl von RAL 3000 (Feuerwehrrot)
      zu Khaki (ZV). Das Fahrzeug wird wieder den originalen Anstrich bekommen.
      Welche RAL Nr. war das?
      War es Matt oder glänzend?
      1 oder 2 - Komponentenfarbe?
      Mit der Rolle?

      Liebe Grüße
      Jürgen
      mach es dir so einfach wie möglich
      nimm JDs 1K kunstharzfarbe - da hast du zwar längere trockungszeiten, bist aber sonst flexibel
      ral 7008 khakigrau

      es ist aber sinnvoll, erstmal alles mit rostschutzgrundierung zu lackieren
      wenn dann alles fertig ist, kannst du immer noch entscheiden ob rot oder khaki




      ...alles an Ersatzteilen und Zubehör für den VW Iltis

      Tobias Drechsler
      Heylstr. 39-43
      63571 Gelnhausen
      info@iltisteile.com

      Die AGBs, Infos zur Gewährleistung & zum Anbieter durch klicken auf das Bild oben
      Die Anhängerkupplung (Ein Stück in mehreren Teilen) Teil II:

      Auch die Typ-Plakette tauchte unter der Farbe wieder auf und war lesbar.

      Rockinger TK 226.

      Die Kupplungsarretiertung hatte ein Spiel von ca. 1 cm, soll das so sein?
      Nun wurde ich mutig und habe die Schrauben vom Deckel gelöst um zu schauen,
      was mich erwartet - ich hatte keine Ahnung ...


      Uhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, was ist das denn?
      Das sieht ja aus, wie mit Stoffwechselendprodukt gefüllt:





      Lecker! Dreck, Fett und Rost.

      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      Moin Jürgen.

      Als wenn ich`s geahnt hätte, das dich der Abschleppwagen auf Dauer nicht glücklich macht. ;)
      Aber nun hast du ja endlich, was du schon immer haben wolltest.
      Jedenfalls die Ausgangsbasis.

      Und bis zum fertigen Produkt wird es ein langer Weg. Ich hoffe und wünsche dir Durchhaltevermögen.
      Zumal deine Liste der anfallenden Arbeiten sich für mich völlig normal liest. Es sind eben keine Neuwagen mehr, und hinzu kommt, das die meisten Dinger nur dann abgestoßen werden, wenn der Wartungsstau dem Besitzer über den Kopf wächst. Selten wird mal einer angeboten, der gerade fertig gemacht wurde. Und wenn, lachen sich alle über den geforderten Preis tot.
      Ich werde nach meinem Urlaub den Puzzle-Borgward verkaufen, und will dafür 10000.- haben.
      Wäre interessant, wenn du alle Ausgaben notierst, so das wir mal schauen können, was am Ende billiger gewesen wäre.
      Was den Motor angeht :

      Feuerwehrmunga schrieb:

      Kompression messen (erledigt, liegen zwischen 5,5 und 9)
      .

      Bei 5,5 Bar würden bei mir alle Lichter angehen, da würde ich den Kopf runternehmen und mir den oder die Kolben mal näher anschauen.
      Nur mal so erwähnt, damit du weißt, was du übern Winter machst. ;,(

      Gruß Jozi.
      Herzlichen Glückwunsch zum Auto und zur neuen Aufgabe!
      Und mach Dir mal bitte keine Sorgen; Deine kleine Liste...


      Feuerwehrmunga schrieb:

      Blinker rechts geht nicht (leuchtet nur)
      Fernlichtschalter ohne Funktion
      Standlichtlampen nicht angeschlossen
      Ölwechsel, Motor (Ölablassschraube geht nicht auf .. )
      Luftfilter reinigen
      Kühlwasserkreislauf neu befüllen
      Bremsleitungen neu machen
      Bremsschläuche austauschen
      Bremse vorn RBZ hohnen und reparieren
      Bremse hinten RBZ hohnen und reparieren
      Hauptbremszylinder überprüfen( wenn ich glück habe nur überarbeiten...)
      Bremsflüssigkeit austauschen
      Bremsbeläge austauschen
      Abgasrohr anbauen, das hintere Teil fehlt
      Abgasanlage überprüfen und zusammenbauen
      Benzinfilter einbauen (erledigt)
      Kraftstoffschlauch tauschen
      Türgriff einbauen, vorn rechts fehlt
      Kompression messen (erledigt, liegen zwischen 5,5 und 9)
      Zündkerzen tauschen
      Zündung einstellen
      Zündkabel tauschen
      Zündstecker tauschen
      Benzinpumpe reparieren (das kleine Ventil geht immer wieder zu bzw. verklemmt sich,
      ................................so dass kein Kraftstoff gefördert wird. Hat jemand eine Idee?)
      Gummidichtung Frontscheibe einbauen
      Türgummis einbauen
      Scheibenwischer einbauen
      Verdeck um 10 cm verlängern (ist zu kurz)
      Fahrzeug zerlegen entrosten, Bleche einschweißen, grundieren, lackieren und zusammenbauen.
      Sonderteile anbauen ...


      ...muß ich (bis auf wenige Ausnahmen) bei meinem Auto vor jeder größeren Ausfahrt abarbeiten! :thumbsup:

      Viele Grüße und Kopf hoch!

      Uwe


      Erst einmal Glückwunsch zu dem neuen Spielzeug, Jürgen !!! :thumbsup:

      (Ralla: vermute ich richtig, daß ich dir auch zum Flottenzuwachs gratulieren darf ?)

      Ich gehe mal davon aus, daß du auf reichlich Unterstützung hoffen darfst !!

      "Der Klügere gibt nach??? Wer bin ich denn - ich überlass doch nicht den Doofen die Welt!"


      :dev: Auf die Ironie !!!! :dev:

      erwinbeetle schrieb:

      Erst einmal Glückwunsch zu dem neuen Spielzeug, Jürgen !!! :thumbsup:

      (Ralla: vermute ich richtig, daß ich dir auch zum Flottenzuwachs gratulieren darf ?)

      Ich gehe mal davon aus, daß du auf reichlich Unterstützung hoffen darfst !!



      Nein, bei mir steht alles voll !

      Meine Picbase


      Maico 250 BW, die Harley unter den 2-Taktern !
      Aerodynamik ist nur etwas für Leute die keine Motoren bauen können. (Enzo Ferrari)
      Hallo zusammen,

      @ KLAUS
      Den ersten Pott Farbe habe ich dann schon mal für Kleinteile bestellt.

      @ PAOLO
      Nee, weiß wird der nicht.

      @JOZI
      Ich bin auch gespannt, ob das Projekt durchgehalten wird.
      Motormäßig benötige ich immer noch praktische Unterstützung.
      Mal schauen wann ich da mal einen MFF-Workshop machen muss :whistling: .

      @ HUGIN
      ... was mich bei Deinem Wagen auch nicht wundert ... :^: .

      @ ERWINBEETLE
      Das zweite Fahrzeug auf dem LKW war nicht für RALLA.
      Ich hoffe natürlich ganz stark auf Unterstützung aus dem Forum, sonst könnte ich das pauschal vergessen.

      @ B2000.DE
      Danke für das Angebot Tom. Darauf werde ich bestimmt zurückkommen.
      Ich könnte jetzt schon eine Liste zusammenstellen .... :heul:

      Liebe Grüße
      Jürgen
      Die Anhängerkupplung (Ein Stück in mehreren Teilen) Teil III:
      Den Splint öffnen, oder besser aufsägen und nun die weiteren Kleinteile aus der braunen Masse ziehen.





      Die Federn sind dort, wo Luft ran kam fast durchgerostet und würden bei der kleinsten Querbewegung
      abbrechen. Bei der einen Feder sieht man es sehr deutlich. Das erklärt nun auch das Höhenspiel des
      Haltebolzens.



      Nun sind alle Kleinteile ausgebaut und grob vom Fett und Dreck befreit.

      Die zwei Federn habe ich nachbestellt. Sollen nächste Woche kommen.

      Liebe Grüße
      Jürgen
      Die Anhängerkupplung (Ein Stück in mehreren Teilen) Teil IV:

      Dann wurde der der Splint geöffnet und der Verbindungsbolzen am Kupplungsmaul herrausgetrieben.



      So das nun wirklich alle Teile an der Anhängerkupplung abgebaut waren.



      Dann ging es auch hier ans "Feinreingen". Mit Spachtel, Drahtbürste, Lappen und Bremsenreiniger
      sollte die nächste Zeit genutzt werden.



      Liebe Grüße
      Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Feuerwehrmunga“ ()

      @Jozi:
      Das sei Dir auch gegönnt :D

      @jürgen:
      motormäßig praktische Unterstützung könnte bei Bedarf auch von Olaf und mir kommen. Unter einer Borgward-Haube haben wir beide uns ja schön öfter die Finger geklemmt. Ansonsten gibt es ja im nahen OH noch einen ausgewiesenen Experten...


      Viele Grüße,
      Uwe

      HOERMEN schrieb:

      Na zumindest hast du eine Kat-Schutz AHK, soweit mir bekannt ist kann man damit Anhänger mit 50er Bolzen UND Nato-Ringöse ziehen !!!


      40er und nato-öse passt. aber interessant ist das typenschild. somit kenne ich jetzt drei typenschilder mit unterschiedlichen angaben zur identischen kupplung. suche gerade verzweifelt bilder auf meinem rechner davon.
      Hallo Jürgen,

      auch von mir herzlichen Glückwunsch, das klappt bestimmt mit dem guten Stück.
      Von uns können kurzfristig Bilder als Vorlage, ZB Betriebsanleitung, sowie technische Hinweise angeboten werden.
      Hat der Borgie im hinteren Koffer noch den FEKW Einbau?



      Gemeint ist das "Metallregal" oberhalb des Reserverades zur Aufnahme der Schubladen und der Ausrüstung. Für den Fall, dass es nicht mehr vorhanden ist, Du es aber wieder einsetzen möchtest, könnten wir zusammen 2 Stück fertigen lassen. Das ist eigentlich das letzte größere Fehlteil unseres FEKW.

      Eine nicht ganz vollständige Halterung für die Fernmeldekabeltrommeln (Standort hinter Fahrer und Beifahrersitz) wäre auch noch verfügbar.


      Gruß

      aus HH

      DJ
      denken, drücken, sprechen ;)