Haix KSK 3000 Bergstiefel Infos / Feedback zum Produkt ???

      Haix KSK 3000 Bergstiefel Infos / Feedback zum Produkt ???

      Hallo !

      Bin im Begriff mir ein paar neue Stiefel anzuschaffen und hätte gerne einige Erfahrungswerte / Meinungen dazu.

      Für mich sollen die Stiefel für Outdoor und Wanderaktivitäten sein.

      Jetzt bin ich bei einem Auktionshaus auf die Bergstiefel 3000 von Haix gestoßen, die auch die KSK tragen sollen.

      Mich würde interessieren wie die Größen da ausfallen, ob z.b. 42 auch der Größe entspricht , oder ob sie eher kleiner oder Größer sind.
      ( bei Wanderschuhen soll man ja eh ne nummer Größer kaufen )

      Wie atmungsaktiv sie tatsächlich sind und ob sie so robust sind wie sie ausehen.
      Wie ist die Verarbeitung?

      Ist der Preis von fast 200 € ronen gerechtfertigt ?

      Kann mir da jemand weiterhelfen und mir vielleicht auch ne gute Bezugsquelle nennen.


      Gruß Marc
      Ich kenne Haix nicht, aber trotzdem einige Bemerkungen dazu.
      Soweit ich auf dem Bild sehe, geht keine Gummikappe vorne über die Zehen. Damit sind sie etwas empfindlich gegen anstoßen an Felsen beim aufwärtsgehen.
      Du kannst bei denen keine Kipphebelsteigeisen verwenden, weil am Absatz die Rille für den Schnappbügel fehlt. Die Kipphebel sind sehr praktisch, weil schnell an- und auszuziehen. Normale Eisen dürften gehen, wenn die Sohle steif genug ist.
      Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Sohlen von der Firma VIBRAM gemacht, die haben normalerweise ein gelbes Plastikzeichen drauf.
      Falls du auch Hochtouren gehen willst, brauchst du eine ganz steife Sohle und an der Fußspitze darf sie nicht abgerundet sein, damit du mit der Fußspitze auf schmalen Kanten Halt bekommst. Das ist dann beim normalen gehen etwas unbequem. Für normale Touren paßt das aber so. So finde ich sie schön, weil sie schlicht und ohne Firlefanz sind.
      Für Touren mit Gletscher/Schnee ist Leder nicht mehr zeitgemäß, feuchtet durch.
      Hast du eine Möglichkeit, in ein großes Berg-Sporthaus zu gehen? Probieren geht über ersteigern. Beim Schuster in München haben sie z.B. ein künstliches "Gelände" mit Steilstücken, wo man gut probieren kann.
      P.S. der Preis 200 ist für gute leichte ! Bergschuhe sicher gerechtfertigt. Für meine Hochtourenschuhe habe ich ca. 350 bezahlt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Handschweiß“ ()

      frag bei haix im werksverkauf
      da kosten die stiefel meist nur um 100,-
      die versenden auch zur anprobe
      allerdings haben die auch stiefel, die nicht im handel sind
      habe mir zB holländ. polizeistiefel geholt, durchtrittsicher und mit zehenkappe..

      verarbeitung etwas hinter lowa + meindl zurück
      größe stimmt aber sehr gut, lowa fällt kleiner aus im vergleich


      [url='www.iltisteile.com'][img]http://up.picr.de/743333.jpg[/img][/url]

      ...alles an Ersatzteilen und Zubehör für den VW Iltis

      Tobias Drechsler
      Heylstr. 39-43
      63571 Gelnhausen
      info@iltisteile.com

      Die AGBs, Infos zur Gewährleistung & zum Anbieter durch klicken auf das Bild oben
      wenns nicht ins alpine gebirge gehen soll, hier eines der angesprochenen sondermodelle (zoll) für kleines geld:

      [url]http://www.ebay.de/itm/Haix-Sondermodell-Bergschuh-mit-Lederinnenfutter-Gr-48-UK-13-NEU-/170988425140?pt=NATO_Shop&hash=item27cfb44fb4[/url]


      [url='www.iltisteile.com'][img]http://up.picr.de/743333.jpg[/img][/url]

      ...alles an Ersatzteilen und Zubehör für den VW Iltis

      Tobias Drechsler
      Heylstr. 39-43
      63571 Gelnhausen
      info@iltisteile.com

      Die AGBs, Infos zur Gewährleistung & zum Anbieter durch klicken auf das Bild oben
      Servus,

      also ich kenn die von dir genannte Stiefel jetzt nicht, aber ich kann was zur Verarbeitung sagen.

      Ich hab seit ca. 15 Jahren Haix-Stiefel im Feuerwehreinsatz und konnt mich bislang nicht über die Stiefel beschweren. Ich hab die schon im Atemschutzeinsatz getragen (= viel in der Hocke bewegt, das Leder schleift über den Boden), war schon knöcheltief ne dreiviertel Stunde damit im Wasser gestanden, pfleg die Stiefel nicht wirklich gut, hab die Sommer wie Winter an und abgesehen von normalen Verschleiß an der Sohle und am Leder über der Stahlkappe hatte ich noch keinerlei Probleme mit Stiefeln von Haix.


      Dem Tipp vom Tobi mit dem Werksverkauf kann ich nur zustimmen. Dort gibt es auch Stiefel 2. Wahl, die teilweise nur minimale optische Makel haben durch die die Funktion in keinster Weise beeinträchtigt ist. Man spart halt dadurch paar Euros. Mein aktuelles Paar im Einsatzdienst ist auch 2. Wahl und ich bin sehr zufrieden.

      So was ich von Haix weiß ham die den selben Qualitätsstandard für all ihre Stiefel und ich denk nicht das man mit einem Haix-Stiefel nen Fehlkauf tätigt. Zumindest hab ich noch nichts negatives über deren Sachen gehört.


      Gruß

      Markus
      Das KSK Modell kenn ich nicht, aber den BW-Bergstiefel-Leicht, der ist ähnlich.
      Grundsätzlich ist Haix eher für Leute mit breitem Vorderfuss geeignet. Die Stiefel werden vorne nicht - wie viele Wettbewerber - schmaler, sondern bleiben relativ "gerade", was mir mit meinen Entenfüssen sehr entgegen kommt.
      Größen fallen normal aus : trage sonst 44-45, bin mit 285 gut klargekommen, wie immer wenn Schuhe in Mondopoint angegeben werden.

      Wie bereits erwähnt bleibt die Verarbeitung etwas hinter z.B. Meindl zurück, speziell die Einlegesohlen sind Müll, die sollte man sofort gegen vernünftige ersetzen.
      Zum Thema "Atmungsaktivität" : ob Goretex oder Lederinnenfutter - KEIN Stiefel atmet durch´s Leder nach ausssen, sondern ausschließlich über den Schaft ( weshalb Stiefel modernerer Bauart praktisch alle am oberen Schaftrand Belüftungslöcher aufweisen ). Es ist allenfalls vom Gefühl ein Unterschied : Ein Goretex-Innenfutter ist schneller "vollgeschwitzt" und fühlt sich dann unangehm an. Dafür trocknet es schneller. Einen Lederstiefel, den ich einen ganzen Tag lang getragen habe, muss ich wechseln und die nächsten 24 Stunden trocknen lassen. Goretex wird über Nacht locker wieder trocken. Aber wie gesagt - ich gehöre auch zu denen, die Goretex-Stiefel eher ungern tragen .
      Außerdem hält ein Goretex-Futter meist nicht so lange.

      Nochmal zum Haix : das Abrollverhalten empfinde ich alswesentlich besser, als bei den BW-Bergstiefeln von Meindl. Der Haix läuft sich "runder", irgendwie natürlicher.
      Für 200.- EUR würde ich die Stiefel nicht kaufen, für die erwähnten 100.- wäre er meine erste Wahl. Tip : auch die LHD-Shops bieten ab und zu Haix zu Sonderpreisen an !

      papierkutscher schrieb:

      Danke für die Info´s !

      Ich werde mich wohl noch etwas umsehen müßen bis ich den passenden Stiefel für mich gefunden habe.

      :heul:

      Wo ist das Problem ? Stiefel für "Wander-und Outdooraktivitäten" gibt´s hunderte und sie müssen vor allem eines : Passen !

      Ob die Haix dir gut passen oder eher der Leisten von Meindl, Hanwag, Lowa.... das kannst du nur durch anprobieren rausfinden. Was nützt dir ein Stiefel, der hier von 20 Leuten als supertoll empfohlen wird, wenn er an deinen Füssen nicht sitzt !

      Ich würde mir über den geplanten Einsatzzweck so gut es geht Gedanken machen, dann scheiden schon mal eine ganze Menge aus . Dann entweder eine Auswahl verschiedener Steifel bestellen und zu Hause in Ruhe Probe tragen.
      Oder - ganz klassisch - in einen gut sortierten Outdoorladen und beraten lassen und anprobieren.