Bestimmung einer Bergmütze - Wer kann helfen ?

      Bestimmung einer Bergmütze - Wer kann helfen ?

      Ich habe mit einer Skibluse der Bundeswehr diese Bergmütze erhalten:



      Sie lag flach wie eine Pizza mit im Karton.



      Dabei fiel mir die hinten spitz zulaufende Deckelform als Erstes auf.
      Dann erkannte ich, dass das linksseitig aufgenähte Edelweißabzeichen aus Metall abweicht:



      Hier habe ich herausbekommen, dass es sich um Wh-Abzeichen handeln dürfte:



      Auch bei den Knöpfen an der Front komme ich nicht auf Bundeswehr:



      Das Innenfutter ist bräunlich und mit einem einfachen Lederscheißband versehen. Vorne befindet sich eine Verstärkung, welche die Mütze aufstellen soll, oder vor den Nadeln von Abzeichen schützt.



      Aufgestellt sieht die Mütze so aus:



      Da ich keine frühen Vergleichsstücke habe, hier nun meine Frage, ob jemand die Mütze zuordnen kann :?:

      Bin auf Eure Antworten gespannt :H:

      Gruß
      Kai
      Hallo Kai,
      vom Stoff her kann ich das von hier nicht so recht zuordnen; Könnte es noch eine alte Wehrmachtsmütze sein? Da müssten ja dann noch Löcher vom Adlerabzeichen zu erkennen sein. ich denke eher nicht.

      Altes Edelweiß und Hornknöpfe deuten eher auf einen Träger hin der bereits in der Wehrmacht gedient hat. Habe einige Aufnahmen/auch Propaganda, auf denen "andere" Knöpfe(Horn oder mit Edelweiß geprägte) zu sehen sind. Da wollte man sich eben von den anderen abheben. Drum evtl. auch das alte Edelweiß.
      Dass das Teil so flach ist..., hab mal nen Kameraden zuversetzt bekommen der trug vor dem Wechsel zum Barett seine Bergmütze flach wie ne Pizza, da hast kein Abzeichen sehen können. evtl. gehts in die Richtung.

      Mein Fazit: Bergmütze, getragen in den ersten Stunden der neuen Bundeswehr.

      evtl. weiß ja jemand anders mehr.

      Bernd

      "Nur wenige sind es wert, daß man ihnen widerspricht"!
      Hallo Kai, ich denke auch, dass das eine Mütze aus dem Krieg sein könnte. Ich habe mal bei meinen alten Mützen nachgeschaut, die haben den gleichen Schnitt wie Deine Mütze, während alle meine frühen BW-Mützen hinten rund geschnitten sind.An einer meiner BW-Mützen ist auch das Edelweiß in der Wehrmachtsform dran, vom Material her aber identisch mit den bekannten BW-Edelweiß-Abzeichen. Dein Edelweiß scheint aus Aluminium hergestellt zu sein, das spräche auf jeden Fall für Wehrmacht. Ich tippemal auf eine Eigentumsmütze aus dem Krieg (z.B.für die Ausgehuniform), die dann ggf. nachher bei der Bundeswehr weitergetragen wurde. Hiermal ein paar Fotos der Deckel meiner Mützen und vom Edelweiß.
      " src="<img src='http://up.picr.de/23629655sg.jpg' border='0' alt='Bild'/>">links Wehrmacht, rechts Bundeswehr
      " src="<img src='http://up.picr.de/23629656oj.jpg' border='0' alt='Bild'/>">Wehrmachtsmütze feldgrau
      " src="<img src='http://up.picr.de/23629657xt.jpg' border='0' alt='Bild'/>">Einheitsfeldmütze Panzertruppe
      " src="<img src='http://up.picr.de/23629658kk.jpg' border='0' alt='Bild'/>">Edelweiß einer frühen BW-Mütze (KKB)

      Gruß Stefan
      Vielen Dank für Eure Antworten.
      Sehr interessant :!:

      @ Stefan
      Meine Mütze scheint wirklich dem linken Modell auf dem ersten Bild von Dir zu entsprechen.
      Aufällig ist auch noch, dass keine Belüftungsösen eingepresst sind.

      Kann noch jemand etwas mehr Licht in diese Sache bringen :?:

      Gruß und Danke
      Kai