Es ist doch immer das gleiche...

      ...mannomann, könnte das ein geiles Auto sein, wenn es Blau wäre....... welch ein schöner Traum. Jozi, bei unserer nächsten Tour in Namibia nehme ich ein Buch über Farb-Psychologie mit und werde im Gelände dann mal ein wenig referieren. Ich bin ganz sicher, auch Du wirst Dich in unbeobachteter Atmosphäre ein wenig öffnen zu neuen Gedanken in Sachen Farbe....

      Bring Farbe in's Leben
      rät
      Michi
      Michi aus Bremen

      benzschrauber schrieb:

      Sicher Arne?
      mein B2000 der ja wie den meisten bekannt direkt zum Roten Kreuz ging war innen:
      tata!
      welch Wunder!
      Hellelfenbein und nicht grau.
      Irgendwann in seiner Dienstzeit ist er dann aber mal in grau umgepinselt worden.


      sagen wir es so: alle mir bekannten lshd-büssings waren innen 7008 (auch die polster), alle mir bekannten lshd-borgis grau (auch die polster). würde mich also wundern, wenn die borgis im zuge der umlackierung neue polster bekommen hätten, zumal da ja schon kein werk mehr existiert hat, das sie hätte produzieren können.
      bei peters kann ich es halt mit gewissheit sagen, weil ich ihn damals bis aufs blech abgeschliffen habe im zuge der neulackierung.

      aber jozi wird ja auch bald schleifen, dann kann er auch was dazu sagen :D

      Peter Guthörl schrieb:

      Aber trotzdem Interessant: Als dieser FeKW in den 70er Orange angemalt wurde hat man den Innenraum in 7008 gelassen. Bei mir wurde (wie bei vielen KatS-Autos) der Innenraum 7003 gepinselt.
      Dafür hat man sich hier die Mühe gemacht die Schere ebenfalls orange zu pinseln, während meine noch in 7008 war.


      Ja, so hängt vieles von Kleinigkeiten ab. Ich hätte lieber eine Schere in 7008 gehabt. Und wenn der Innenraum grau gewesen wäre, dann wäre er beige geworden. Aber so spare ich mir die Innenlackierung und kann trotzdem in einer farblichen Umgebung sitzen, die dem Auge schmeichelt.
      Allein was wieder mit der Außenlackierung an Arbeit anfällt, wird klar, wenn man die vier Bilder betrachtet.








      Aber ich will mich nicht beklagen. Ich hätte ja bloß auf den Vernunft-Zwerg hören brauchen.
      Und was die üblichen Verdächtigen angeht, bin ich mit dem Wagen echt auf der Sonnenseite.
      Hier und da eine Türenunterkante und das übliche Loch an der Banane.



      Um dieses Loch zu stopfen muss der Kotflügel ab, da sonst der Keder verbrennt. Aber wenn man sich die Kotflügel genau anschaut, gibt es auch hier Handlungsbedarf.



      Immer wieder warne ich davor, diese blöden Gummilappen anzubauen. Der einzige Effekt ist der eines "doppelten Bleches" und dazwischen sitzt die Feuchtigkeit und der Dreck. Und was die mit Blech machen, ist ja bekannt. Deshalb sind auch beide Kotflügelunterkanten bei dem, ansonsten eigentlich gut erhaltenen Auto, schon mal gemacht worden. Und weil das wohl nicht ganz so gut geworden ist, musste auf der anderen Seite U-Schutz herhalten.
      Ich denke auch nicht, das der Vorbesitzer dafür Verantwortlich ist, sondern denke eher an eine Zeitwertgerechte Reparatur der Behörde.



      Der Blick in den Tank offenbart die Hölle.



      Aber dicht ist er noch, es ist noch Benzin drin.



      15 Liter Benzin aus den 80er Jahren, mal sehen, ob Dornröschen das verarbeiten kann.

      Ich fürchte auch, das der Tank seine Dichtheit verlieren wird, wenn er von den Haltern gehoben wird.




      Gruß Jozi.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jozi“ ()

      Kruegi55 schrieb:

      bei unserer nächsten Tour in Namibia nehme ich ein Buch über Farb-Psychologie mit und werde im Gelände dann mal ein wenig referieren.


      Ja, prima, ich werde einen Campingstuhl oben auf die Sandbleche binden, und du wirst dort sitzen, mit dem Rücken zur Fahrtrichtung, ohne Gurt, und referieren.
      Und mit deiner neuen Go-Pro wird es für die Nachwelt festgehalten.

      Gruß Jozi.

      Jozi schrieb:

      Arne, ich würde rot-weiß Polierpaste nehmen. Hast du was besseres ?


      die wiederum kenne ich nicht.
      das ergebnis oben habe ich mit dem polierset von 3M gemacht (ist eigentlich für lack)
      09375 feinschlefpaste
      09376 politur
      09377 versiegelung (macht die scheiben schön glatt, was gegen neue kratzer sehr gut hilft, wenn man mal durchs gebüsch muss)
      Herrlich hier mitzulesen, mein Vernunftzwerg hat schon vor langem weinend seine Koffer gepackt und ward nie mehr gesehen.
      Und ich bin dankbar dafür, denn sonst hätte ich euch nicht kennengelernt.
      Schade dass ich dass mit dem Willys Treffen an der Mosel falsch interpretiert habe, sonst wäre ich da mal aufgeschlagen. Aber dieser Murphyblödmann durchkreuzte meine Pläne und ich muss die Füsse bzw Hände stillhalten. :(
      Aber nächstes Jahr :)
      Egal welchen Plan man hat, es gibt immer Änderungen
      Unter der vorderen Sitzbank fand sich das hier :







      In einer Zeit, als man noch keine schlauchlosen Reifen hatte, hatte der autarke Kraftfahrer eben so etwas dabei.







      Unterlegklotz in passender Wagenfarbe, ich find, das hat was. Und der Schlauch....



      ... der Schlauch ist seit 28 Jahren zusammengelegt und hat an den Kanten keine Risse.
      Ein moderner Schlauch ist nach 3 Jahren hinüber. Womit mal wieder bewiesen wäre, das Gummi damals um längen besser war.



      ...noch ein Päckchen.



      Kein billiger Plastikkram, wie Heutzutage.



      Ein Überzieher für die Scheibe hätte ich jetzt in einem Hilfsorganisationsfahrzeug nicht erwartet.
      Aber damit hat sich schon der passende Stoff angefunden, um das Verdeck auszubessern.

      Und dann, der Gipfel, hinter der vorderen Rückenlehne :





      Bunte Putzlappen am Stiel ! Die Jungs damals hatten Stil.

      Gruß Jozi.

      MungaSeba schrieb:

      sollten die Aufnahmen für die Kabeltrommeln für das Feldtelefon sein (Fernmelder).


      Das sind sie in der Tat. Aber zum Einen fehlen mir die Trommeln, und zum Anderen leben wir ja im Handy-Zeitalter. Und dann brauch ich als Feuerwehrmann auch nicht all zuviel Fantasie, um mir vorzustellen, wie die hinteren Mitfahrer aussehen, wenn sie bei einem Auffahrunfall in diese Eisenkonstruktion knallen.
      Das Ding kommt also auf alle Fälle raus, wird aber aufgehoben, oder an einen Sammler verkauft, der ein Stehzeug damit ausrüsten möchte.

      Gruß Jozi.
      Moin Jozi,
      ich gehe mal davon aus, das Du den Scheibenüberzug nicht zerstörst.
      ( Hattest zu einen ironischen Unterton.)
      Wenn doch wäre ich einigermaßen geschockt.
      Hat ja auch wenig mit Tarnung zu tun.
      Eher mit Dreckschutz der herunter geklappten Frontscheibe.

      Ich hatte außer jeder Menge Bonbons vom Bremer Freimarktumzug in den 80ern
      in der Tür ein Kirchengesangbuch der Bundeswehr gefunden.
      Und das bei einem Kat.Schutz. Fahrzeug !
      Aber bei Dir fehlt eigentlich nur noch das Garantie Heft von Büssing.
      In der Borgwardversion hat das ja schon mal jemand im Fahrzeug gefunden.

      Gruß
      Klaus

      MungaSeba schrieb:

      Der "unbrauchbare Schrott auf der anderen Seite" sollten die Aufnahmen für die Kabeltrommeln für das Feldtelefon sein (Fernmelder).
      Oder irre ich mich da.

      Daher für den Schrott zu schade....

      Gruß
      Seba

      du kannst es als nicht-borgward-besitzer nicht wissen...der "schrott" ist eines der gesuchtesten teile am b2000. das weiß auch jozi und deshalb wollte er den jungs hier mal einen kleinen schreck einjagen ;)
      aber jozi hat es ja schon gesagt.
      Hallo,

      die Sitzkiste erinnert mich an meinen ZS Munga.
      Da waren die Teile der Bordausstattung auch noch weitestgehend vorhanden. Eigentlich fast unglaublich.
      Ja, auch der ZS hatte Tarnabdeckungen für die Frontscheibe. Habe ich auch für meinen Munga....

      Da hast echt nen tollen B2000 gesichert!

      Gruß
      Seba
      Gruß Seba
      Moin,
      obwohl Tarnung nur bei offenen Fahrzeug.
      Bei geschlossenen Dach ist das Teil nicht zu verwenden.
      Tarnung schien eh nur nebenbei von Bedeutung.
      Das Innenzelt ist deutlich zu dünn, um als Lichtschutz zu gelten.
      Es gibt ja auch keine LSHD Tarnmittel für die Plexiglasscheiben und Lampen.
      und Spiegel.

      Die original Zeltplane schien ja auch andere Zwecke zu haben.
      Taucht ja noch nicht mal im Beladeplan auf.

      Gruß
      Klaus

      Klaus schrieb:

      ich gehe mal davon aus, das Du den Scheibenüberzug nicht zerstörst.


      hmmm Der Bereich unter der Heckscheibe des, ansonsten eigentlich sehr guten, Verdecks ist völlig verfault. Klaus, wie würdest du das reparieren ?
      Wir wissen beide, das es diesen Stoff in der Materialstärke nicht mehr gibt, und schon garnicht in dieser Farbe.
      Was braucht man öfter ? Ein intaktes Verdeck, das verhindert, das Regen ins Innere fließt ?
      Oder ein Lappen , mit dem ich die Scheibe einpacken kann, wenn ich zweimal im Jahr mit geklappter Scheibe fahre ?
      Für den Iltis habe ich sogar 2 Scheibenfrömmse, und den fahre ich eigentlich ziemlich oft mit umgelegter Scheibe. Aber noch nie habe ich so einen Fromms drüber gezogen.

      Klar fände ich es dann auch schade, wenn so ein Zubehörteil dann nicht mehr im Sitzkasten liegt, aber manchmal muss man Prioritäten setzen.

      Gruß Jozi.
      Moin,
      nein, ich meinte schon die Zeltplane, nicht den Himmel.

      Aber das der im Ersatzteilkatalog gelistet ist, ist mir noch nie bewußt aufgefallen.
      Mann sollte doch öfter mal in die Unterlagen sehen.
      Damit ist aber von der Bezeichnung her geklärt, das er tatsächlich verdunkeln soll.
      Und nicht dem "Strahlenschutz" dient.
      Drinnen wird es in der Tat etwas dunkler.
      Aber das Licht innen ist draußen immer noch zu sehen.

      Gruß
      Klaus


      Jozi:
      In Oliv müßte ich die Stärke noch liegen haben.
      Sag mal, wie groß du den Flicken brauchst.
      Schick ich Dir so zu.
      Ansonsten warte noch, da läuft ja eine Nachfertigungsaktion.
      So viel fehlt da nicht mehr, bis zur Mindestmenge.

      Ich nutze den Scheibenüberzug deutlich mehr.
      In so fern, wenn Du ihn verkaufen möchtest ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Klaus“ ()