Es ist doch immer das gleiche...

      Moin Jozi,
      dazu mal ein Werkzeugtipp von mir.

      ebay.de/itm/Innen-Vielzahn-Nus…18ee2b:g:Pg4AAOSwurZZMpme

      Diese Sets kann ich nur empfehlen.
      Nicht nur das man dann kurze und lange Einsätze hat, die Einsätze haben auch alle 10er Schlüsselweite. Man kann also dann auch mit der schlanken 1/4" Knarre dran gehen oder auch mit dem 10er Schlüssel.
      Ich habe solch ein Set schon seit Jahren im Einsatz. Und ich habe erstaunlicherweise noch davon kaputt bekommen.
      Grüße,
      Alexander
      www.bullihütte.de
      Guter Tip, Alexander.

      Jetzt fehlt nur noch ein Grund dessenthalben man sich ein beglückend gutes Werkzeug anschaffen sollte, wo man doch andererseits noch für den Rest des Lebens verbitternd schlechten Behelf im Schrank liegen hat.

      Grüße

      freddy
      "Verzage nicht, Du Häuflein Klein ..."
      Diesen Satz den alexander da anbringt, oder einen dieser Art, hatte ich auch schon mal aus Gründen der Vervollständigung meines Werkzeuges im Auge, ich hab mich dann wegen der undurchschaubaren gemutmaßten Qualität und Preisstreuung dagegen entschieden.

      ich bin jedoch auch der auffassung, daß ich mit so nem Satz in einzelnen situationen ganz sicher flexibler hantieren könnte.

      mit diesem gedanken hatte ich mir allerdings auch andere werkzeuge angeschaut wie zB ne Gerüstbauerratsche samt nüssen und verlängerung, die ich mir dann auch nicht angeschafft habe (da gehts dann oberhalb von 200 euro los).

      momentan hadere ich mit mir, ob ich meine losen, stark gekröpften ringschlüssel zu nem lückenlosen satz vervollständigen sollte und das gleiche dann mit ungekröpften doppelten offenen sowie geschlossenen ringschlüsseln machen sollte, oder ob ich lieber in die gelegentlichen situationen reinlaufen sollte, wo solch ein werkzeug, daß man meistens leider eher hat als braucht.

      mit einem ringmaul kommt man nun mal nicht in jedem fall optimal weiter und ne nuß passt dann wenns nicht optimal mit dem ringmaul passt, auch nicht immer drauf und auch wenn der fehler eigentlich beim konstruktor des zu schraubenden teils zu veranschlagen wäre, in diesem fall also dem hersteller der pumpe und/oder des motorblockes, will man ja trotzdem die schraube bezwingen.


      ich persönlich würde es wohl auch eher für angemessener befinden, da kurze schrauben rein zu machen...

      erstens, da würde dann weniger wassergras dran hängen bleiben, wenn man mal durch zu tiefe pfützen meint, fahren zu wollen,

      zweitens, sparts gewicht , vorausgesetzt man nimmt wegen der kurzen schrauben nicht extra lange werkzeugeinsätze mit ;)

      drittens siehts originaler und unabhängig davon, besser, aus :D

      zudem gibts schrauben die gleichzeitig außen- wie innensechskant-antrieb haben,


      aaaber, die hat man meist eher nicht im schrank liegen, auch und gerade obwohl

      haben

      besser als brauchen ist.


      ich für meinen teil nehme stefans variante als ich sag mal konsument dieses threads anerkennend und aufgeschlossen in mein gedächtnis auf.

      :thumbup:
      [SIZE=7]greetz wurstpfeife[/SIZE]

      wurstpfeife schrieb:

      ich hab mich dann wegen der undurchschaubaren gemutmaßten Qualität und Preisstreuung dagegen entschieden.

      Ich war auch skeptisch, aber die Qualli ist echt ok.
      Ich habe noch nix zerstört und ich schraube eher viel als wenig.
      Praktisch ist auch das man dann lang und kurz hat. Und der Satz nimmt nicht viel Platz weg.
      Ich schwöre normalerweise auf Qualitätswerkzeucg (Stahlwille), aber in manchen Fällen fährt man mit solchen Sets nicht schlecht.
      Grüße,
      Alexander
      www.bullihütte.de
      hast du persönlich denn genau diesen satz von BGS ? ...ich hab mal ne 1"ige 33er schlagschraubernuß von bgs geordert, weil ich für ne einzelne radmutter die nicht losging, was zum opfern brauchte.

      diese hab ich dann arg geschunden und der billigknebel ging dabei auch drauf aber die nuß hielt eigentlich durch, was mich wunderte (2 meter rohr und meine zarten 85 kg haben nicht automatisch zum ziel geführt. auch nicht der elektrische schlagbohrer oder versuche mit nem großen hammer. es war dann eine kombination aus wagenheber unter der einen seite des qualitätsknebels und das 2meter-rohr auf der anderen seite)


      bgs scheint in gewissem rahmen brauchbar !
      [SIZE=7]greetz wurstpfeife[/SIZE]
      Freddy, ich glaube, du siehst mich in einem falschen Licht.
      Ich bin nämlich jemand, der gerne Werkzeug kauft, und dann gutes! Aber was soll ich mit `nem Innenvielzahn - Satz, oder Innensechskant, wenn ich kein Auto habe, was sowas braucht ? Borgward, Iltis, Willys
      Und die paar Inbus, die ich für den 124er brauche, und die Achswellen des Iltis`, hab`ich schon längst im Schrank.

      wurstpfeife schrieb:

      ich persönlich würde es wohl auch eher für angemessener befinden, da kurze schrauben rein zu machen...

      erstens, da würde dann weniger wassergras dran hängen bleiben, wenn man mal durch zu tiefe pfützen meint, fahren zu wollen,

      Wassergras am Auto zeugt davon, dass man durch ein Biotop gefahren ist. Das mache ich nicht (mehr).


      wurstpfeife schrieb:

      zweitens, sparts gewicht , vorausgesetzt man nimmt wegen der kurzen schrauben nicht extra lange werkzeugeinsätze mit


      Bei Borgward muss man nicht auf`s Gramm achten. Ich sage nur: 4,8 Tonnen ! ;)

      wurstpfeife schrieb:

      drittens siehts originaler und unabhängig davon, besser, aus


      Keiner, der nicht daran schrauben muss, sieht diese Schrauben.

      wurstpfeife schrieb:

      zudem gibts schrauben die gleichzeitig außen- wie innensechskant-antrieb haben,


      Solche Schrauben wären mir neu.

      Und, Wurstpfeife, wenn du so fleißig schraubst wie du schreibst, müsste dein MAN ja kurz vor der TÜV-Abnahme stehen ?! :]


      Gruß Jozi.
      Jetzt weiß ich was Jozi gegen meinen Werkzeugtipp hat, der wird sich das nie kaufen.
      egal wie gut es ist und wie gut er es gebrauchen könnte (für den Iltis: Antriebswellen, Keilriemenscheiben, Traggelenke, Zylinderkopfschrauben, Abdeckung Zahnriemen, Limahalterung, ...)
      Das Problem ist die Kiste.
      Die Kiste ist Blau. =O
      Wie konnte ich das nur übersehen ;,(
      Grüße,
      Alexander
      www.bullihütte.de

      Jozi schrieb:


      Freddy, ich glaube, du siehst mich in einem falschen Licht.


      Moin Jozi.

      Du hast damit angefangen ... ;)

      Jozi schrieb:

      Warum soll ich Dinge kaufen, wenn ich Dinge nehmen kann, die im Schrank liegen ?


      Ich halte es da mit dem alten Kettengesicht:



      Und wenn man den Spruch hier im MFF sucht, dann entfallen von den sagenhaften 275 Treffern immerhin 4 auf Dich.

      Vor dem Hintergrund: Keine Sorge! Ich glaube nicht, dass ich Dich in einem falschen Licht sehe.

      :thumbup:

      Und wenn im Schrank kein Platz mehr ist, dann einfach noch einen danebenstellen.

      Grüße

      freddy
      "Verzage nicht, Du Häuflein Klein ..."
      moin stefan :)

      Solche Schrauben wären mir neu.

      Und, Wurstpfeife, wenn du so fleißig schraubst wie du schreibst, müsste dein MAN ja kurz vor der TÜV-Abnahme stehen ?!



      jaja ;) ,der liebe tüv und seine abnahmen, aber du hast recht, ich schraube nicht so viel, wie ich schreibe. und ich schreib ja nu wirklich nicht besonders viel.
      Wer weis, wofürs gut ist. 8)


      hier mal nur ein beispiel für von mir genannte schrauben.das soll als beweis dafür gesehen werden, daß es sie gibt. rud verwendet den innensechskannt zum teil dazu, seine anschlagmittel mit einer verdrehsicherung in dem innensechskannt zu sichern, welcher aber auch zum verschrauben verwendet werden kann, da es meines wissens auch anschlagmittel von rud gibt, die in solchen fällen entweder keinen außensechskant haben (senkkopf) oder man nicht zwingend in jeder lage den außensechskant nutzen kann.
      ich meine mich zu erinnern, daß ich diese schraubenköpfe da auch zum ersten mal bemerkte.

      daß es sie bei rud selbst schon ab m8 gibt, überrascht mich selber und wo es sie noch gibt weis ich zudem auch nicht :D

      rud.sdzecom.de/productgroup.php?pgsn=199218315&chash=e92f51

      ich habe diesen post im übrigen mit freude geschrieben und mag am ende ncoh darauf hinweisen, daß das schmittenhöhetreffen genau solche biotope mithilfe von militärfahrzeugfahrern in absprache mit dem nabu erhalten möchte.

      aber, falls es bei dir der grund für das nicht mehr befahren ist, du hast recht damit, es zu lassen, weil es je nach fahrzeugtyp dann doch einige technische fleißarbeiten erzeugt, wenn da die schlammsuppe in alle möglcihen gleitlagerstellen sickert und kühler zu lehmziegeln werden...
      8|



      ....und nach dem ersten vorschauanblick dieses posts bin ich noch mal auf die guhgell bilderliste gegangen und fand diesen link zu solchen komischen schrauben :rolleyes:

      x-parts.de/Reifen-Felgen-und-Z…nt-M14-x-15::2520846.html

      , also so ganz unexistent scheint dieser schraubenkopftyp nicht zu sein :jap: , vielleicht hilfts ja mal irgendwann irgendwem :yes:
      [SIZE=7]greetz wurstpfeife[/SIZE]