Der Kübel wird repariert

      Ich meine, ich hätte auch einen schlichten Deckel in der Hand gehabt, der ebenfalls gepasst hätte. Aber die Deckel für Käfer mit Innenbetankung (Und wahrscheinlich ist das einer, denn keiner der Deckel, die da lagen war oliv angepinselt) sehen einfach am schicksten aus. Vielleicht kann jemand mit Teilekatalog mal die Nummern vergleichen.
      Viele Grüße aus Calenberg!

      Lars.

      Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf www.boxerstop.eu

      Tc, den brauche ich ja nur für kontrollierte Umgebungen. Treffen und so. Ich habe ja einen Abschließbaren, aber der ist vom Zivilkübel und aus poliertem Edelstahl oder so. Nicht die beste Optik für den Wald. Und lackieren ist schlr ht, weil über dem Schließzylinder eine kleine, drehbare Kappe aufgenietet ist. Dann schabt der Lack ab.
      Viele Grüße aus Calenberg!

      Lars.

      Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf www.boxerstop.eu

      Hallo,

      das Sprit-Klauen ist nicht das drängenste Problem.

      ​Wichtiger ist, zu verhindern, daß finstere Gestalten 'im Vorbeigehen' irgendetwas in den Tank einfüllen.

      ​Des wegen haben unsere Oliv-Autos alle abschließbare Tankdeckel - in Chrom.

      ...
      Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G
      Ist bei einem Spezl so passiert. Da wurde etwas in den Tank gekippt und es entstand ein kapitaler Motorschaden. Deswegen suche ich noch einen abschließbaren Tankdeckel für meinen Kübel. Er sollte aber aus Edelstahl sein. Hab bisher nur welche aus Aluminium gefunden. Kennt jemand einen Anbieter dafür? Ralf hat jedenfalls keine, bei dem habe ich nachgefragt.
      Gruß Arnd

      Munin schrieb:

      Vielleicht kann jemand mit Teilekatalog mal die Nummern vergleichen.


      ... hier die Nrn.:
      [img]http://up.picr.de/32695645rx.jpg[/img]

      [img]http://up.picr.de/32695646wc.jpg[/img]

      M32 steht für 'abschließbarer Tankdeckel' ...

      Mein abschließbarer war 'schon immer' oliv, d.h. bei Erwerb 1989 so dran:

      [img]http://up.picr.de/32695644uk.jpg[/img]
      Ah, so habe ich den noch nicht gesehen. Ist der sichtbar original so lackiert oder Truppenseitig eingefärbt? Gepinselt ist er ja wohl nicht. Rein von der Form sieht er ja aus wie mein ziviler, ist der auch aus Niro?

      Und wofür steht M60 und M553, der Deckel mit der 343-Teilenummer scheint ja nicht verschließbar?
      Viele Grüße aus Calenberg!

      Lars.

      Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf www.boxerstop.eu

      Munin schrieb:

      Ist der sichtbar original so lackiert oder Truppenseitig eingefärbt?


      Kann ich nicht mehr sagen - war mit Erwerb oliv (nicht gepinselt!) und ist 2007 mit dem gesamten Fahrzeug neu lackiert worden. Schlüssel war mit am BW- Schlüsselbund. Denke nicht, dass die BW Tankdeckel in 'Edelstahloptik' oder Chrom hatte ...

      Munin schrieb:

      ist der auch aus Niro?


      habe ich noch nicht untersucht, kann ja mal forschen ...

      M60 = Standheizung 'Eberspächer' ab F 184 2219 789
      M553 = USA mit einer ganzen Liste an Besonderheiten

      Ja, 343 ist nicht abschließbar.
      Der wurde zwar beim VW-Händler vertickt ,war aber Fremdzubehör.
      Der Hersteller heisst HK und ist nicht mehr.Wird aber nachgebaut.
      In Amiland für 72 Dollars.
      [url]http://www.thethingshop.com/STAINLESS-STEEL-LOCKING-GAS-CAP/productinfo/211201551A/[/url]
      In der Bucht etwas billiger
      [url]https://www.ebay.com/itm/Locking-Gas-Cap-For-your-VW-Thing-Beetle-Bus-/200568844787[/url]
      Hier nochmal etwas billiger
      [url]http://www2.cip1.com/ProductDetails.asp?ProductCode=VWC-343-201-551-LK[/url]
      Hier in Frankreich für 50 Euro
      [url]https://www.dream-machine.fr/shop/bouchon-de-reservoir-essence-inox-a-cle-70mm-t2-67.html[/url]
      Und zu guter letzt den Bullideckelnachbau der auch passen würde aber halt nicht Edelstahl ist.
      [url]http://www.aircooledshop.com/Vw-Bus-Bremsen/alles-fuer-den-Tank-des-VW-Bus-T2-T2a-T2b-und-Zubehoer/Tankdeckel-abschliessbar-VW-Bus-T2-T2a-T2b-Deckel-Tank-8-1967-7-1971-vergl--211201551C.html[/url]
      Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen
      Danke für die Hinweise, Tc. Hätte man auch selber drauf kommen können das mal zu googlen... :D Das behalte ich mal im Hinterkopf, formal gefällt mir ja der Busverschluß am Besten.
      Viele Grüße aus Calenberg!

      Lars.

      Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf www.boxerstop.eu

      edbo181 schrieb:

      kann ja mal forschen ...


      ... so sieht er innen aus:

      [img]http://up.picr.de/32699830gb.jpg[/img]

      Da der Kreis nicht geschlossen, ist denke ich, dass das Logo wohl 'nachempfunden' ist:

      [img]http://up.picr.de/32699831ym.jpg[/img]

      Das 'Obermaterial' ist nicht magnetisch, daher vermutl. Edelstahl. Das Innere besteht aber aus magnet. Material. Der zugeh. Schlüssel hat 'HK' (und wohl den Schlüsselcode) eingeprägt - ( = von Tc genannte Firma). Will ja nicht ausschließen, dass der mal (dienstlich?) beschafft und oliv lackiert wurde ...
      Im Internet findet man div. Anbieter ('Tankdeckel 70mm abschließbar'), dieser hier hat das 'HK' auf der Abdecklasche:

      [img]http://up.picr.de/32699931zu.jpg[/img]
      Aha, dann habe ich den gleichen, bin extra mal wühlen gegangen.

      [img]http://up.picr.de/32700604zh.jpeg[/img]

      [img]http://up.picr.de/32700605ow.jpeg[/img]

      Nur das VW-Zeichen ist anders modifiziert. Vielleicht mußten sie das machen, damit man sieht, das es Zubehör ist. Wenn das heute jemand so machen würde, würden die Konzernanwälte ihn zerfleischen :D .

      Und das funktioniert ja wohl problemlos mit dem Lackieren, auch gut zu wissen.
      Viele Grüße aus Calenberg!

      Lars.

      Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf www.boxerstop.eu

      Die Dichtung habe ich für das Foto rausgezupft, sie ist ganz ausgeleiert und rissig...
      Die ist auch nicht aus Kork, sondern aus Gummi. Hat wohl mal jemand reingebastelt, aber diesmal bin ich unschuldig :saint: ...
      Viele Grüße aus Calenberg!

      Lars.

      Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf www.boxerstop.eu

      Das ist so ,da es für den Kübel nur den zu kaufen gab,deshalb ist es nicht
      verwunderlich das ihr den gleichen habt,ich hab auch nix anderes.
      Da das Edelstahl ist und kein Chrom,muss der nichtmal behandelt werden.
      Also kann jeder Gefreite den befehlsgemäss angepinselt haben.
      Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen
      Soo, nach einem Windows-Update und der Neuinstallation von Firefox nebst Neueinstellung der Firewall kann ich nun heute doch noch was posten.

      Ich habe mir, dank Daniels (dermitdenkisten) [url='http://www.multi-board.com/board/index.php/Thread/81619-VW-181-Gummikappe-R%C3%BCcklicht/?postID=873084#post873084']Tip[/url] 2 schöne neue Rücklichtgummis gekauft. Ich hatte ja nur die Gummiringe vom Bus drin. Als ich die Kappen dann probeweise an die Rückleuchten gehalten habe waren mir die Gehäuse aber zu schäbig.

      [img]http://up.picr.de/32705331yi.jpg[/img] [img]http://up.picr.de/32705311vf.jpg[/img]

      Ich dachte, ich lass die Gehäuse von hinten Glasperlenstrahlen. Aber dazu hätte ich schon gerne die Pluspole raus. Noch nie gemacht, aber ich habe mal mutig gehebelt und siehe da: die kann man eigentlich recht einfach rausdrücken. Ein wenig Vorsicht muß man natürlich walten lassen, das Gehäuse ist ja aus (Zinkdruck-?) Guß.

      [img]http://up.picr.de/32705312en.jpg[/img] [img]http://up.picr.de/32705313rk.jpg[/img]

      Die Kontakte selber kann man ganz leicht aufklappen und dann die Kupferzunge entnehmen. Wenn das die ersten Leuchten sind, ist das Plastik nun fast 50 Jahre alt. Aber ist kein bischen mürbe, gute Qualität, alle Achtung.

      [img]http://up.picr.de/32705316yw.jpg[/img] [img]http://up.picr.de/32705330do.jpg[/img]

      Die Kupferzungen habe ich dann kurz in Salzsäure gestippt, gespült und dann mit Schleifpad "superfine" poliert. Kann ich überings empfehlen, das Zeug ist von 4CR und hat einen Träger aus Schaumstoff. Die Kalotten der Hinterachse habe ich auch damit poliert. Ein Glasfaserstift geht natürlich auch.

      [img]http://up.picr.de/32705328sc.jpg[/img]

      Wenn die Gehäuse fertig sind, säubere ich noch die Plastikdinger, baue alles wieder zusammen und hoffe, das alles so hält wie vorher.
      Viele Grüße aus Calenberg!

      Lars.

      Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf www.boxerstop.eu

      Die Reflektoren sind eigentlich noch ganz brauchbar. Ich hoffe ich kann dem, der sie strahlen soll verklickern, daß er nur die Rückseiten strahlt. Ansonsten ist der Mann auch Metallschleifer- und Galvaniseurmeister. Ich hoffe er hat eine gute Idee.
      Viele Grüße aus Calenberg!

      Lars.

      Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf www.boxerstop.eu

      Ich habe mal eine Anfrage an so einen Reflektorverspiegeler gestartet. Wenn der Antwortet sage ich Bescheid.
      zum Galvaniseur fahre ich auch gleich noch.
      Die müssen natürlich unter 70€/Stück bleiben, ansonsten kann man auch neu kaufen.

      Die Heckleuchte von Bus-OK sieht nicht so schlecht aus.

      [url]https://www.bus-ok.de/T1-T2a-Reflektor-fuer-Rueckleuchte-Verglnr-211945237-J[/url]
      Viele Grüße aus Calenberg!

      Lars.

      Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf www.boxerstop.eu

      Ich hätte zum Thema Verspiegeln was beizutragen.
      Die folgende Firma hat mir meine Hauptscheinwerfer für den Citroen neu verspiegelt. Das Ergebnis ist super!
      [url]http://www.oldtimer-electrique.de/[/url]
      Der Preis hängt natürlich vom Aufwand ab.
      Man braucht aber etwas Geduld, da die immer eine gewisse Anzahl Reflektoren sammeln, bis es sich lohnt, die Anlage laufen zu lassen.
      Da sollte man mehrere Wochen einplanen. :/
      Grüße von der Küste! Til [url='http://www.smilies.4-user.de'][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Fahrzeuge/smilie_car_141.gif[/img][/url]

      Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
      Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

      Der hier:

      [url]https://www.refoptik.de/index.html[/url]

      nimmt 70 Euro das Paar. Allerdings muß ich mir die Rückseiten selbst aufmöbeln. Zum Galvaniseur komme ich leider erst nach Pfingsten. Man wird sehen.

      Wenn das alles unter 150 Euro bleibt, mache ich es. Dann habe ich wenigstens originale Hella-Leuchten.

      oliver.bohm schrieb:

      Ich habe mir mal Chromfolie zu aufkleben besorgt..


      Wenn man das in Segmenten macht, geht das. Ich habe schon bei Modellen mit Alufolie Scheinwerferreflektoren und Zierleisten nachempfunden. Einmal habe ich auch einem Rückfahrscheinwerfer damit zu etwas besserer Leuchtkraft verholfen. Vernünftigen Kleber nehmen, z. B. Sattlerkleber, der ist Hitzeresistent, und die Folie (schön dicke nehmen) mit einem Q-Tip auf die Fläche massieren. Ist natürlich nicht so gut wie verspiegeln, aber sehr viel besser als ein dunkelgrau oxidierter Gußreflektor ist es allemal. Bare Metal Foil (Modellbauzubehör) soll gut funktionieren, da hat mich aber der Preis immer abgehalten. BMF kostet 17€ für ein etwa DIN A4 großes Stück.
      Viele Grüße aus Calenberg!

      Lars.

      Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf www.boxerstop.eu

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Munin“ ()

      So sieht das am Modell aus. Ist natürlich viel kleiner als am echten Auto, aber da geht einiges. Original ist der Scheinwerfertopf grün und Revell meint, silber anpinseln reicht.

      [img]http://up.picr.de/32711579ha.jpeg[/img]
      Viele Grüße aus Calenberg!

      Lars.

      Das Restaurierungstagebuch. Jetzt auf www.boxerstop.eu