Suche Verdeck für B2000 Komando, zur Nachfertigung

    • Suche:

      Suche Verdeck für B2000 Komando, zur Nachfertigung

      Hallo zusammen,

      Zunächst mal ein frohes neues Jahr an alle Borgwardbesitzer.

      Da wir nun dieses Jahr bei unserer B2000 Restaurierung auch mal vorzeigbar Ergebnisse erreichen wollen,
      Möchte ich mich nun frühzeitig um ein großes Problem kümmern.

      Ich möchte ein Fahrerhaus Verdeck für den Komando nachfertigen lassen und dafür brauche ich ein Muster.
      Ich würde gern ein Verdeck käuflich erwerben, Zustand egal. Würde mich aber auch über eine Leihgabe freuen.

      Ich hoffe auf eure Hilfe denn mir ist klar, das diese Verdecke nicht auf Bäumen wachsen.
      Grüße

      Thomas
      Moin,
      es gibt Ansätze für eine Nachfertigungsaktion
      der Verdecke für Pritsche und Kommando.
      Im Detail gibt es da kleine Unterschiede da die
      Kommando Verdecke zusätzlich noch
      Verstärkungen zur Aufnahme/Ablastung der
      Metallstreben haben.
      Für beide Varianten iiegen Muster vor, und auch
      entsprechender Stoff in Ral 6014
      Die Fertigung der Prototypen kann laufen sobald
      wir wieder zusammenhängend richtige Plustemperaturen haben.
      Preise sind noch etwas im Ungenauen da die "Prototypen"
      Zeiten natürlich noch hoch sein werden, und erst ab dem 2. oder 3.
      Verdeck brauchbarer Stundenaufwand durch eine gewisse Routine
      vorliegen wird.
      Materialkosten dürften so bei 250 € liegen für Stoff, Ösen,
      Verschlüsse, Schnallen, Folienscheibe, etc..
      Angepeilte Lohnkosten ca. 550 € für die Pritsche und 650 €
      für den Kommando.
      Ziel sind Verdecke welche sowohl vom Stoff als auch von der Fertigung
      aller Nähte etc dem Original anhand der Muster entsprechen.
      Gruß

      Pi-jay



      "Man who dies with most toys wins!"


      Suche für Borgward B 2000 ganze Aufbauten, Blechteile insbesondere Türen
      für die Seite hinten und Kofferraum.







      Ok Peter, das hört sich doch schon mal gut an.
      Zeitlich habe ich keinen Druck.
      Wenn Udo und Harry noch mit von der Partie sind haben
      wir ja schon drei "kleine" Verdecke.

      Ich wäre doch für ein Muster dankbar um ein Vergleichsangebot
      anfragen zu können.
      Vorher würde ich allerdings die Qualität des Materials abfragen,
      das können wir dann hier vergleichen.
      Dazu brauche ich aber bis Ende Januar
      Grüße

      Thomas
      Servus,
      also ich bin schon weiter dabei!
      Selbst das anpassen eines vorhanden LKW Verdecks kostet wahrscheinlich das gleiche!
      Und ausserdem, wieviele Jupiter und MAN 630 Verdecke gibt es denn noch in neu?
      Eile ist momentan auch nicht geboten. Hier der Zwischenstand:



      Grüße Harry
      Habe den Mut, deinen Verstand einzusetzen!

      (Olt S. FlgBtrZgFhr Camp Marmal)
      Tach,

      wehe es verfrickelt von euch einer ein Jupiter Verdeck!
      Von der Emma gibt es laut Angebotslage noch genügend Exemplare.
      Hätte da dann auch eins zum Tauschen da. :D

      Gruß
      Patrick
      Als der liebe Gott die Welt erfand, dachte er an Siedlinghausen/Hochsauerland!


      PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR !

      Möge es weiter bestehen und sich ewigen Friedens erfreuen !

      Pi-jay schrieb:

      Angepeilte Lohnkosten ca. 550 € für die Pritsche und 650 €
      für den Kommando.


      Peter, klär mich mal auf, warum zwei verschiedene Preise für das gleiche Verdeck ?

      Oder ist mir da bisher etwas entgangen ?

      Ich habe auch schon überlegt, ob ich der roten Schildkröte ein neues Verdeck spendiere.
      Da würde ich natürlich erstmal meinen Haus und Hof-Sattler befragen, Muster hätte ich ja auf der Schildkröte, und Stoff ist auch noch da.
      Bis jetzt scheint ja niemand dabei zu sein, bei dem es eilt.

      Ach, und Harry, wenn du den Borgi dann endgültig zusammenschraubst, dreh` bitte den Kühlergrill wieder richtig herum. ;)

      Gruß Jozi.
      ....ob da im Osten was liegt kann man nur mit Hilfe einer Versorgungsnummer herausbekommen....und die stehen ja leider nicht im ET Katalog des B2000 so wie ich ihn kenne. Das Lager dort kann man nur über eine Bestandsliste erschliessen, und die führt einen nur mit der NSN zum Lagerort - Firmennummern oder Typenzuordnung findet man keine in der Liste.

      Und Umfrickeln dürfte auch nicht so einfach sein, denn wenn es auch nur ansatzweise passen soll müssen da auch einige Stunden Sattlerarbeit drin versenkt werden.

      @Jozi: Ja, die beiden Verdecke sind unterschiedlich. Die Pritsche - genauer die Pritschen, die ich kenne - haben alle ein frei hängendes Verdeck, die Kommando haben alle noch ein paar Blechspriegel, die zwischen Scheibenrahmen und Verdeckspriegel den Stoff hochhalten. Erstens hat das Verdeck daher Tunnel, in denen die Streifen stecken, zweitens ist es hinten deutlich höher...


      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der_BundesBär“ ()

      Jozi schrieb:

      Peter, klär mich mal auf, warum zwei verschiedene Preise für das gleiche Verdeck ?

      Oder ist mir da bisher etwas entgangen ?


      Moin - im Grunde hat Jens bereits alles dazu geschrieben. Der Mehraufwand beim
      Kommando ist durch diese fummeligen Futterale für die Stahlspriegel gegeben. Aber wie
      ichs auch schon geschrieben habe sind die Preise momentan nur geschätzt. Es kann auch sein
      der Lohn-Mehraufwand fällt geringer aus.
      Gruß

      Pi-jay



      "Man who dies with most toys wins!"


      Suche für Borgward B 2000 ganze Aufbauten, Blechteile insbesondere Türen
      für die Seite hinten und Kofferraum.







      Das heißt ja für mich, ihr geht davon aus, das die Pritsche diese Stahlspriegel nicht hat.
      Könnt ihr euch Vorstellen, wieviel Regenwasser sich dann in diesem Verdeck sammelt ?

      (Okay, das gilt natürlich nur für Autos, die auch benutzt werden. Wenn sie nur in der Garage stehen und nur bei Sonne Ausgang haben, ist dieser Punkt zu vernachlässigen.)

      Außerdem könnt ihr vergessen, die Spriegel ins Verdeck einzufädeln. Das wäre eine Drecksarbeit, und die Montage oder das Öffnen des Verdecks würde ewig dauern, wollte man nicht den Stoff zerstören.

      Der Sattler näht einfach nur verstärkende Stoffstreifen ein, welche dann auf den Spriegeln liegen, und das eigentliche Verdeck vor Scheuerstellen zu schützen.

      Und das sollte bei beidenModellen passieren, bei Kommando und Pritsche.

      Gruß Jozi.
      Jozi, wie Du eingangs erwähnst ist das nur für Originalos interessant ...aber: Der Pritsche fehlen die Laschen zur Aufnahme der Bleche am Scheibenrahmen und am Spriegel, ausserdem ist dieser anders geformt (höher) ...ergo müsste man hier einiges umbauen. Was m.E. Unfug ist da ich keine Pritsche kenne, die irgendwo im Dauerbetrieb läuft - von den paar überhaupt zugelassenen dürfte meine mit 500km/Jahr schon zu den viel bewegten gehören....

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Moin - die Stahlspriegel für das Verdeck beim Kommando
      hatten vermutlich auch das Ziel das Verdeck vom WInd oder auch
      Fahrtwind möglichst knatterrei zu bekommen.
      Hinten drin solte ja gehört - gefunkt - telefoniert oder ähnliches
      werden.
      Das war bei den Pritschen insofern ja egal - und ich denke die Wassersäcke ohne
      die Spriegel sind auch nicht größer als beim frühen B2000 mit Rollverdeck.
      Und auch kein so großes Problem:
      Vor dem losfahren einmal kurz hochdrücken und weg ist die Soße.
      Gruß

      Pi-jay



      "Man who dies with most toys wins!"


      Suche für Borgward B 2000 ganze Aufbauten, Blechteile insbesondere Türen
      für die Seite hinten und Kofferraum.







      So, um hier mal den aktuellen Stand zu melden.
      Ich war heute beim Sattler, aber leider mit dem Kleinwagen. Ich hatte aber ein Foto von der roten Schildkröte dabei, und er konnte sich an das Auto erinnern. Anhand des Fotos, und als Schnellschuss warf er mal 1200,- in den Raum. Da ging er aber auch davon aus, das er den Stoff besorgen muss. Trotzdem kam mir das erstmal viel vor.
      Wir sind dann so verblieben, er forscht nach dickem Stoff in Militärgrün, ich komme in ein bis zwei Wochen nochmal mit dem richtigen Auto vorbei, er nimmt Maße, und rechnet dann alles noch mal durch.
      Die Produktion der Verdecke würde dann sowieso erst Mitte Juni (oder Juli, hab ich jetzt vergessen) stattfinden. Aber wie ich hier gelesen habe, hat es ja niemand eilig.
      Blöde wäre nur, wenn in der Zeit doch jemand meine Schilkröte kauft, und wir kein Musterauto mehr hätten.

      Gruß Jozi.