Batterien richtig an/abklemmen

      Batterien richtig an/abklemmen

      Hallo zusammen,

      ich habe mir vor ein paar Wochen meinen ersten WOLF zugelegt (nach einigen Jahren Kübel). 8o ​Jetzt bin ich aber einer von der Sorte, die ihn nicht gleich beim Fahren mit Streusalz zuballern wollen (im Hochtaunus liegt seit einer Woche Schnee und guter Frost).....erstmal alles in Ruhe begutachten, womöglich warten oder reparieren usw, usw.
      ​Zuerst wollte ich nun mal die Batterien ausbauen und nachladen bzw. an ein Permanent-Ladegerät anhängen. Da der Wolf aber mein erster mit 24V (2 Batterien) Anlage ist, stehe ich als Laie schon vor der ersten Frage: Zuerst die Brücke trennen? Wenn ja, dann wohl zuerst am -Pol der einen Batterie, oder? Und weiter? Oder erst das Massekabel das "die Zwei" mit der Karosserie verbindet (wäre ja auch normal bei nur einer Batterie) und dann die Brücke?......oder, oder, oder....

      Grüße und schon mal DANKE!

      ​Stephan
      Abklemmen:
      1. Masse-Anschluss des Batteriepakets entfernen
      2. Brücke entfernen
      3. Plus-Anschluss des Batteriepakets entfernen

      Laden:
      Idealerweise mit zwei identischen 12V Ladegeräten beide Batterien getrennt, aber gleichzeitig.
      Wenn Du (erstmal) nur ein einzelnes 12V Ladegerät hast, dann eine Batterie nach der anderen.
      Ha.... :D ....dann war meine Vermutung schon mal richtig erst die Verbindung (Masse) zur Karosserie zu trennen und somit die Stromversorgung zum Fahrzeug. Mir wurde nämlich der Tipp gegeben ZUERST die Brücke zu entfernen (was mir halt unlogisch erschien). Aber wieder gut wenn es so ein Forum gibt und man sich ein paar Meinungen/Ratschläge/Erfahrungen einholen kann.....SUPER!!! Zwei Ladegeräte habe ich übrigens da ich ja beide dann erstmal im "Frischalte-Modus" lagern will :thumbsup:

      :bier: Stephan
      Die Reihenfolge ist richtig so, denn sie hat folgenden technischen/sicherheitstechnischen Hintergrund: Zuerst die Masse zum Fahrzeug trennen da man beim Berühren der Fahrzeugmasse mit dem Werkzeug keinen Potentialunterschied hat. Würde man zuerst die Plusleitung bearbeiten, dann kann es durch das Werkzeug einen gefährlichen Kurzschluss geben. Aus diesem Grund wird auch ein Starthilfekabel in einer festen Reihenfolge an-/abgeklemmt.
      Grüße aus dem Norden
      Claus

      Der frühe Vogel kann mich mal :sleeping: ...
      Hallo zusammen,

      es gibt keinen Trennschalter beim 461.401 (Bundeswehr-Version)
      Letzte Woche habe ich nach 3 Monaten Stillstand einen Startversuch unternommen: ohne Stress lief der 461.217 an.

      Wer keinen Balancer verbaut hat (Elektronik, die auch defekt wird) lädt besser mit 2x 12V Ladern.
      Servus Jürgen,
      da habe Ich grad kein Bild zur Hand,
      ich lade jede Batterie einzeln durch!
      Ich klemme Sie nur an der Masse jeweils ab, mache die Brücke raus
      und hänge mein CTek MXS10 für 24std mit der Recond funktion dran.
      Wenn Ich mal schnell Laden möchte, dann hiermit :
      ebay.de/itm/Batterieladegerat-…ff570d:g:d9EAAOSw~oFXD6sZ
      Das ist glaube Ich das beste was es gibt....
      Gruß Markus

      Alexander [G] schrieb:


      (alles ohne in einen Schaltplan zu gucken)


      Schaltpläne findet man tatsächlich im Internetz!

      da sieht es so aus als ob die Schweinenase ne eigene Plusleitung direkt zur Batterie hat.
      Lediglich den Masse-Trennschalter mauss man zum Laden schließen.
      Starten würd auch so gehen.

      Schaltplan ist aus TDv 2320/011-12 (gehört der überhaupt zum KAT?
      Gruß
      der
      Benzschrauber


      Quod licet Jovi, non licet bovi

      RobiNetz schrieb:

      Wollte nur drauf hinweisen, dass n Balancer 25€ kostet. Da kann man dann mit seinem Standard 12V Lader einfach eine Batterie laden, den Rest macht der Balancer. - Spart man sich das Geld für ein zweites Ladegerät.


      Bist Du Dir da sicher??
      Die Lichtmaschine im "G" ist auch eine 24V und nicht 12V
      Der Balancer gleicht nur die Unterschiedlichen Ladungsstärken zwischen den Batterien.
      Damit die eine gegen die andere beim Laden nicht zu kurz kommt. Sind ja auch in Reihe geschaltet und nicht Parallel.
      Moin,

      also ich würde auf einen Balancer (ist meist China-Mist, billige Platinen, Halbleiter) verzichten, das ist erstens eine weitere Fehlerquelle (z.B. bei ausgedehnten Tauchfahrten wie es hier im Forum einige gerne machen) und zweitens kann da auch schnell mal der Wagen abfackeln...

      just my 2 cents.

      RobiNetz schrieb:

      Da kann man dann mit seinem Standard 12V Lader einfach eine Batterie laden, den Rest macht der Balancer. - Spart man sich das Geld für ein zweites Ladegerät.

      HUI! Langsam, Robi Netz!
      Dafür ist der Balancer absolut nicht gedacht! Mag zwar sein, dass das (temporär) funktioniert. Würde ich aber nur im alleräußersten Notfall so machen.
      Der erdachte Zweck des Balancers ist es bei 24v Ladespannung die Ladung zwischen den zwei Batterien aus zu gleichen. Die Balancer die ich verwende gleichen auch nur mit maximal 5A aus (deshalb relativ dünne Kabel). Deine Lösung funktioniert, klar. Aber wie lang? Meiner Meinung wird hier am falschen Ende gespart.

      - 24V Ladegerät = OK
      - 24V Ladegerät mit Balancer oder 2x12V Ladegerät getrennt = Besser

      Der Trick, damit die Batterien halten ist, dass vor erneutem Einbau beide Batterien absolut gleich voll geladen sein müssen (wenn kein Balancer im Fahrzeug verwendet wird). Damit nicht eine überladen wird, währen die andere nicht voll werden will. Das kann durch einen Balancer gewährleistet werden, oder durch gleichzeitiges Laden beider Batts mit zwei identischen 12V Ladegeräten(mit Voltmeter überprüfen).
      Was sonst hilft ist, vor dem Einbau beide Batterien zB mit Starthilfekabeln "kurz" zu schließen. Plus auf Plus und Minus auf Minus. So kann sich die Ladung ausgleichen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Pitter“ ()

      SDP schrieb:


      ....kann da auch schnell mal der Wagen abfackeln...


      om602 schrieb:


      Ein Balancer ist super, das beste was du den Batterien antun kannst. Ok, muss nicht grad einer aus Fernost sein, gibt auch gute Europäische Hersteller


      Na dolle Wurscht... nu hab ich mir gestern gleich den Balancer bei Ebay bestellt, und jetzt kommt ihr mit sowas ums Eck... ;,(
      Gibt es bestätigte Fälle, bei denen mit so Geräten tatsächlich Fahrzeuge abgefackelt sind???
      Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
      "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
      Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)

      I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)