Fernreisemobiltreffen Enkirch

      Fernreisemobiltreffen Enkirch

      Auch wenn es schon in der Vergangenheit liegt:
      Da sich dann doch eine kleine Forumsgemeinschaft auf dem Fernreisemobiltreffen in Enkirch (landläufig auch nach dem Gründer 'Willy'-Treffen genannt) eingefunden hat, hier ein paar Impressionen.
      Der Militärfahrzeugbezug ist gegeben, wenn auch meist fehlfarbig.

      Mit dabei waren: Kruegi55, Jozi, Mariosaar, arne und Peter Guthörl (natürlich alle mit Borgward :D )
      Als Zaungäste tauchten auf: Wurtspfeife, Mixer, Benedikt und Weyax









      Der Spread reichte von Ente über VW-Bus und Landy bis hoch zum Tatra, MAN Kat bis zum Actros 4152 (wofür braucht man 41 t zGG für ein Womo ?( )

      Netten Überblick gibt's hier von oben.

      Gruß

      Peter

      edit: Rechtschreibung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Peter Guthörl“ ()

      Schön wars da und gern hätt ich mehr Zeit übrig gehabt, aber schließlich war ja auch die Schmidtenhöhe an dem selben WE.

      der Militärfahrzeugbezug ist meiner Auffassung nach übrigens mehr als nur gegeben, stellt dieser Verwendungszweck (Wohnmobil generell) doch besonders für Fernreisende offensichtlich bei den Ex-mil aber auch anderen Ex-öffentlicherDienst-Lkw-Fahrgestellen, nicht nur in blau ;) , eine mehr als gerechtfertigte Fahrzeugbasis dar, egal ob BGS-B2000 oder die Deutz-Dokas oder gar die alten Merkur von der Feuerwehr und dem THW oder die zahlreichen LA911er Benze von der Polizei und anderen, die relativ häufig umgebauten 1300L Unimogs, die Kat-looking MAN´s, obs nun echte sind oder nicht, und die vielen anderen ihrer Art, die bei diesem Treffen zwar nicht die Mehrheit darstellten, aber zumindest einen erheblichen Anteil im zweistelligen prozentualen Bereich repräsentierten.

      Auch wenn nicht alle Fahrzeuge real genutzte Fernreisemobile waren (der Tatra Koloss zB lief auf 07er Nummer), zeigen sie doch ein Repertoire der Möglichkeiten, das auf diesem Treffen eines der Umfassendsten zu sein scheint, nicht nur Bundesweit...

      ...ich hätt nix dagegen, wenn die das nächste mal sich alle auf der Schmidtenhöhe einfinden würden, wer weis, vllt ist ja der ein oder andere Umweltfreund dabei und beteiligt sich mit seinem Vierachser am verdichten und entbuschen :D

      der Witz bei denen ist, die sind mindestens so sauber wie die Teilnehmer der Schmidtenhöhe, so würde dieser Aspekt also nicht im Weg stehen. Höchstens der Rahmen würde vllt etwas gesprengt, da die Höhe garnich groß genug wäre :D
      [SIZE=7]greetz wurstpfeife[/SIZE]
      Moin,
      habe auch zuerst nur die Fotos angeguckt, und
      gedacht kleines nettes Stelldichein - aber erst
      die Drohne bringt es ans Tageslicht:
      Gigantisches Treffen !
      Gruß

      Pi-jay



      "Man who dies with most toys wins!"


      Suche für Borgward B 2000 ganze Aufbauten, Blechteile insbesondere Türen
      für die Seite hinten und Kofferraum.







      Moin,

      das war unser 5-tes Willy-Treffen, welches heuer das zweitemal in Enkirch stattfand.
      Schade nur, dass Schmidtenhöhe und Fernreisemobiltreffen.de seit Jahren zuverlässig am selben Wochenende stattfinden!? 8o

      Eine Besonderheit bietet das Willy-Treffen: Die Fernreisenden sind ein "offenes Völkchen", aufgeschlossen und umgänglich. Wahrscheinlich ist das ein spezieller "Menschenschlag" der sich herausbildet, wenn man wochenlang in der Sahara, der Mongolei oder in den Anden "tot über´n Zaun hängt". :)

      Das gemeinsame Interesse am "grünen Buntmetall" wird auf der Schmidtenhöhe ein ähnliches Feeling versprühen - schade nur, dass ich - s.o. - dort noch nie war.

      Gruß
      Benedikt
      Anamnese: Den LKW-Schein auf der Emma gemacht als die ersten MAN KAT 8x8 in Dienst gingen. Damals lies mich ein Kamerad mit seinem flammneuen KAT 8x8 fahren.
      In der Grundausbildung wurde ich mit dem Detroit Diesel Virus in der Wanne der Haubitze M109G infiziert.
      Der 1192 seitige Inhalt des "Kraftfahrtechnischen Taschenbuch" ist - wie AndyE erwähnte - gerised auf 135x Seiten, die Füsik und Mammatik hat sich nicht geändert - alles geht mit einem Rechenschieber.
      @ Benedikt, vielleicht biste irgendwann vom willy´s-treffen mal so gesättigt, daß sich die gelegenheit für einen tagesausflug zur Höh´ ergibt 8)


      zum unterschiedlichen feeling vllt noch eine anmerkung:
      auf m willy´s treffen hocken se rum und campen ein wenig, babbeln, tauschen sich aus und man kann aufgrund der natur der ortschaft sicherlich auch gute gastronomie genießen, wenn man möchte (Wein).

      auf der Höh hat man diesen Gastronomiefaktor nicht direkt, man müsste nach koblenz runter gondeln, aber man hat das gelände zum befahren (nach einer fahrereinweisung vom veranstalter) und kann sein fahrzeug quasi mit teilhaben lassen.

      coolomatisch am willy´s treffen sind natürlich auch die reiseberichte/bildervorträge, die auf der höh´ keinen rechten pendanten haben.

      derweil punktet die Höhe mit Kettenfahrzeugen. auch rundfahrten werden angeboten, von teilnehmern. die haben sowohl rad- wie auch kettenantriebe ;)
      [SIZE=7]greetz wurstpfeife[/SIZE]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „wurstpfeife“ ()

      mariosaar schrieb:

      habe hinter der Grenze schon einen charaktervollen Rohmilchcamenbert aufgetan


      Super, Mario, den packst du schön in eine Tupper-Schale, dann auf die Heizung, und hebst ihn dann bis zum nächsten Treffen auf.
      Dann wird er wunderbar zu Michis Senf passen. Und ich bin mir sicher, Michi ißt das auch, ein Mann der tote, aufgerollte, stinkende Fische ißt, schreckt doch davor nicht zurück.

      Gruß Jozi.

      Jozi schrieb:

      mariosaar schrieb:

      habe hinter der Grenze schon einen charaktervollen Rohmilchcamenbert aufgetan


      Super, Mario, den packst du schön in eine Tupper-Schale, dann auf die Heizung, und hebst ihn dann bis zum nächsten Treffen auf.
      Dann wird er wunderbar zu Michis Senf passen. Und ich bin mir sicher, Michi ißt das auch, ein Mann der tote, aufgerollte, stinkende Fische ißt, schreckt doch davor nicht zurück.

      Gruß Jozi.
      o

      Also der Charakter dringt durch alles, meine Frau hat ihn eingeschweißt, in eine Tupperdose getan und nochmal ne Tüte drumrum,nun steht er nachts draußen auf der Fensterbank und man spürt seine Anwesenheit trotz des geschlossenen Fensters. ^^
      Aber Käse darf das, Fisch hingegen ist mir zu suspekt, da muss ich dir zustimmen
      Egal welchen Plan man hat, es gibt immer Änderungen