"Offen" fahren

      "Offen" fahren

      Hallo Sonnenanbeter.

      wir sind große Freunde des Offenfahrens! (aber nicht bei jedem Wetter) ;)

      Bei Wechsel von Sonne und Regen, lohnt sich allerdings die Demontage des Verdecks nicht immer.

      Nun ließe sich gut das Vorderteil (zwischen Frontscheibe und Überroll-Bügel) nach hinten umklappen.

      Zum Fahren müsste das Verdeck allerdings auf dem Dach fixiert werden.

      Hat jemand so etwas schon realisiert?

      Gibts da Erfahrungen?
      Liebe Grüße,

      A & R
      ......................................................................................
      wer mit dem Wolf heult, soll auch mit Ihm fahren :thumbsup:
      Moin,
      ich glaube nicht, dass man das richtig gut befestigen kann, weil das "Restverdeck" seine Spannung verliert. Das ist zwar noch an den Spriegeln befestigt, aber ich vermute, der Rest wird ordentlich flattern. nach oben klappen, ist wohl nicht so doll wegen Fahrtwind, eher nach innen klappen und irgendwie an den Spriegeln verspannen.

      Beim dem Jeep meiner Frau lassen sich die beiden Platten des Hardtops über den Vordersitzen rausnehmen. Haben wir probiert und fanden es von den Windgeräuschen und dem Druck auf den Ohren nicht so toll. Da fehlt es dann am "Druckausgleich". Beim Hardtop kann man ja nicht mit offener Heckscheibe fahren. Im Übrigen muss der hintere Teil des Hardtops dann wieder mit dem Überrollbügel verschraubt werden. Ich hatte das beim ersten Mal vergessen und das Top, das ja immerhin aus Glasfaser besteht, hat sich ganz schön bewegt. Daher denke ich, wird das bei unserer Plane noch heftiger ausfallen. Auf jeden Fall sollte man die Rückwand aufrollen, um Schäden durch den Winddruck zu vermeiden.

      Gruß
      Bernd
      Wenn De glaabst ess gehd ned mehr, kimmt von irschendwo en kalde Schobbe her! :bier:
      Hallo,
      ich hatte letztens einen netten Besuch von einem
      Kollegen mit P4 hier ist die Verdeckkonstruktion einfacher
      und schneller händelbar, z.B gibt es kein lästiges Gefumme am
      Scheibenrahmen mit Strippen, sondern einfach 2 Riegelverschlüsse.
      Eventuell besteht hier eine Umrüstmöglichkeit für alle
      nichtmillitanten Orginalisten unter den Wolfisten.
      Gruß

      Pi-jay



      "Man who dies with most toys wins!"


      Suche für Borgward B 2000 ganze Aufbauten, Blechteile insbesondere Türen
      für die Seite hinten und Kofferraum.







      Halt Stop,

      ich wil doch unseren Wolf nicht mit irgendeinem anderen Getier kreuzen.!!!

      Sowohl das Verdeck, als auch die
      feste Verdeck-Unterkonstruktion
      sollen unbedingt unverändert bestehen bleiben.!!!


      Damit schließe ich Bikini oder Hardtop ebenfalls aus.



      Der Druckausgleich sollte über die eingerollte Heckscheibe doch wohl gegeben sein.


      Ich werde es, abhängig vom Wetter, einfach mal ausprobieren.
      Liebe Grüße,

      A & R
      ......................................................................................
      wer mit dem Wolf heult, soll auch mit Ihm fahren :thumbsup:
      Ich habe die vorderen „Ecken“ geöffnet und mit einem Druckknopf verschließbar machen lassen. Dadurch ist die Spannung bei geöffnetem Knopf aus dem voreren Bereich und das Verdeck lässt sich relativ leicht ein- und aushängen. Hinter dem Überrollbügel ist eine Lasche mit Gurtband zum fixieren des aufgerollten Verdecks.
      Dauert 5 Minuten, das Verdeck zu öffnen bzw zu schließen.
      Bilder
      • DA86FF7C-F8C4-4E19-855C-BD0194B41516.jpeg

        61,31 kB, 800×600, 53 mal angesehen
      • 77B6ED6C-3BDF-4C16-8923-4F1E8E193D0E.jpeg

        61,49 kB, 800×600, 35 mal angesehen
      • BFC3BBCC-1E19-4A7D-AD10-670CE0E6C9DE.jpeg

        59,66 kB, 800×600, 33 mal angesehen
      • 5BC5A341-F4AB-471F-A5DA-D7B117F22BA4.jpeg

        64,57 kB, 800×600, 53 mal angesehen
      Ich habe gerade Bernds Kommentar noch mal gelesen und er hat teilweise Recht.
      Wenn ich offen fahre, dann meistens mit aufgerollter Heckplane.
      Die Belastung für das Verdeck hält sich aber in Grenzen, da ich mit dem Gurtband die Verdeckrolle mit dem Überrollbügel verzurre. Der Überrollbügel ist sozusagen mit Bestandteil der Rolle.
      Flattern ist geringer als beim geschlossen fahren.
      Gruß Roy