Kübel citcar

      Hallöle,

      also so schlecht finde ich diese Replik nicht. Da hat man schon schlimmeres gesehen.

      Wie ist das wohl mit den Konstruktiven Modalitäten für die Neu-Zulassung für so ein Fahrzeug. inden verschiedene Staaten der Vereinigten Staaten.
      Werden dabei moderne Regeln und Vorgaben für die Festigkeit der Fahrgastzelle angelegt?

      Wenn man eine 1:1 Replik fertigt schafft man ja einen Neuwagen, nach alten, überholten technischen Regeln.
      Ist so ein Fahrzeug überhaupt noch zulassungsfähig für den öffentlichen Strassenverkehr?
      Oder ist man dabei "gezwungen" eine Historie mit "originaler" Fahrgestellnummer zu "erforschen"?


      Servus der murkser
      Hallöle,

      anno 1985 habe ich mir meinen ersten 181er gekauft, viel zuviel Geld bezahlt für eine Ruine mit TÜV.
      Unter den GTI - und AUDI-Jahreswagen-Spezeln, war ich die Lachnummer.
      Wie kann man nur so eine Rübe fahren, null Komfort, leistungsschwach und schadstoffstark.
      Nachdem mir ein Verkehrkombatant den Baumarktfarbelackierten Kübel zerschossen hat, habe ich dann den Kübel den ich jetzt immer noch fahre mit einem Aufwand aufgebaut, der jenseits jeder Rentabilitätskalkulation war.

      Will sagen: mir wurscht was andere denken, sagen, nölen, nörgeln, ich möchte meine Freude mit dem Dingsbums haben. Wohlgemerkt "Freude", "Spass" wäre mir zu kurzlebig.
      Das ist alles was zählt!

      Bleibe mir weg mit den Nietenzählern, Saharebeigeverstehern und Dietrichabzeichenmalern. Käsefüsse mit dem Mief der tausend Jahre. So eine "hochwertigere" Replik ist im Prinzip letztendlich auch nur ein besseres Kit car. Man sollte sich da nichts vormachen.

      Vor Jahrhunderten sind Spekulanten schon mit Tulpen eingegangen, gestern Tulpen, heute Bitcoin, morgen teure Oldtimer, mal ist der hippe vorbei.


      Servus der murkser

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „murkser“ ()

      Michael,Kit Cars gibts ne ganze Menge.
      Meist sind das Autos die vorgeben ,was anderes zu sein.
      Gibt zb viele Porsche aus Plastik,sogar welche
      mit Peugotmotor.
      Das ist jetzt schon der 3te Wehrmachtskübel Kitcar Hersteller,
      aber hier würde sich keine so ne Scheusslichkeit zulegen,
      nichtmal solche Wehrsportgruppen, die Stalingrad nachspielen.
      Aber die rosten an der Karosse nicht und bleiben deshalb lange in Betrieb.
      Hier VW Pingo,laufen alle in Südamerika.

      Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen
      Was ich nicht verstehe ist , wenn man sich schon wirklich soviel Mühe macht, warum macht man es dann nicht gleich vernünftig indem man ein original von einem Kumpel borgt und sich da dann zum beispiel mal grob orientiert . So ist es eigentlich Schade um die Arbeit und um das Blech . - zumal die Tschechen - und zwar beide Produzenten wesentlich billiger - wesentlich bessere Arbeit liefern.
      Fa. S. Meyer Bundeswehrfahrzeuge& Behördenfahrzeuge
      Nennslingerstrasse 18
      91790 Raitenbuch
      0163/9717753

      Und nun ein Link zu den Wägelchen mit denen ich euch zur Zeit beglücken kann... :dev: :

      ebay-kleinanzeigen.de/s-bestandsliste.html?userId=39294658
      @ Murkser so ein kitcar welches nichtmal ein 1x1 nachbau ist und auch komplett anders aufgebaut ist. Als einen nachbau zu bezeichnen ist frech. Denn das ist es nicht. Es ist auch keine wiederherstellung oder ähnliches. Damit bekommst du nicht mal eine richtige Zulassung geschweige strassenzulassung. Auch bei Achsen Haut nichts hin..... es gibt da auch keine wertsteigerung.... wenn ich ne Tür zuschmeissen will soll es sich nach Blech anhören und nicht nach Plaste.... Ich weiss selber das meine karosse nicht original ist aber das Fahrgestell ist es mittlerweile und die Karosserie ist ein 1x1 nachbau in dem Sinne eine Wiederherstellung mit wertsteigerung...hat schon seinen Grund warum ich auf meine karosse über ein Jahr gewartet habe... davon abgesehen will ich ihn absolut nicht verkaufen .... aber dieses kitcar ist schrott. Da gebe ich mein Vorredner recht.... warum wenn man schon Geld ausgibt... warum dann nicht richtig ... Das ist schade
      >>Suche alles zum KDF Typ82,166

      Hallöle,

      Tc hat´s erfasst.

      An den Bildern vom kubelkraft - link kann ich nur einen Käfer oder Kübel Vorderachskörper erkennen.
      Die Hinterachse, kann ich nicht sehen. Das Chassis ist vermutlich vom Käfer.
      Eine Fahrgestell-Konstellation auf der auch so manche Typ 82 Karosserie nach dem Kriege unterwegs war.

      Our base model T 82 Kubelwagen starts at $17,975 + shipping
      and handling. This is a painted, running, drivable car which includes
      top, side curtains, upholstered seats, head and taillights, 4-hole rims,
      and 5 NEW 205-75-15 tires, duck boards, an dash. Each of our base models can be customized with your choice of markings.

      Für das Geld ist, bei dem momentanen Trend zur "Wertsteigerung" keine Typ 82 "Wiederherstellung" zu bekommen.
      Ein passabler 181er oder Käfer, komplett original aber sehr wohl.

      Mal Butter bei die Fisch:
      Was kostet aktuell so eine, zugegeben sehr schöne Karosserie aus Tschechien?

      Mal kurz zurückspulen: Was war gleich die Eingangsfrage?
      Wenn das derzeitige Preisniveau für 181er und Käfer, schon zu hoch erscheinen, dann brauche ich mir über die Anschaffung eines
      Typ 82 Kitcar aus Tschechien keine Gedanken machen.

      Servus der murkser
      Also 1.) Es ist ja ersteinmal rhetorisch.


      ich habe mal ein 1303 cabrio von karmann von Grundauf neu aufgebaut.Mit einer schicken neuen karosse ist es längst nicht getan.
      Richtig ins Geld geht es erst beim Zusammenbau,wenn man die ausgebauten teile in die schicke neulackierte karosserie wiedereinbauen will,
      Sie in die Hand nimmt,und für zu hässlich oder zu verbraucht befindet und sich öfter für ein Neuteil entscheidet.
      Es fängt bei den Felgen an und hört bei den getönten scheiben auf................. :cursing:
      Und wenn ich dann in so mancher Anzeige lese,das der Kübel ,der zwischen 7-10 k kosten soll noch nicht einmal aus eigener kraft vom hof kommt bzw. die Überführungsfahrt nicht überstehen würde...............
      Sorry,villeicht lebt ihr in anderen Gehaltsregionen,aber ich muss zu lange für sowas sparen.


      BRÖCKCHEN STATT FEINSTAUB!!!!!!:dev:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dneprtreiber“ ()

      Vielleicht ist deren bestreben,da 200 PS reinzusetzen
      und damit Muttis in Vans, zu verblasen.
      Deren Spass muss halt nicht unser sein.
      In Japan bauen die nen BMW z4 in nen
      Mercedes um.geht so halbwegs.


      Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen
      Das kann ja jeder halten wie er denkt. Ich würde mir kein kitcar kaufen. Ist eben nichts baugleiches. Bei den kitcar sitzt der Aufbau auf einem käfer oder 181 Fahrgestell.. . Alles wurde versucht billig zu lösen... Ich stand selber schon vor so ein gfk Kübel beim bylegure Treff...du siehst es eben einfach sofort dass das verschwendetes Geld war. Ganz anders bei den Blech Karosserien siehst du nach 10 Jahren kaum noch ein Unterschied... die sind dann auch verbeult Farbe ist angeschrammt und wirkt einfach besser... naja und ein käfer oder Porsche oder Mercedes damit zu vergleichen ist ein anderes paar Schuhe..da kostet die lackierung sowie die chromteile schon wieder extra oder mehr was du beim Kübel nicht brauchst .. Ich kann für meinen Teil nur sagen das ich unter 25.000 geblieben bin obwohl er rechnerisch mehr wert ist. Was aber daran liegt das ich viel an Teilen nebenbei verkauft habe,die ich über hatte. Macht ihr mal. Ihr vollprofis und Experten
      >>Suche alles zum KDF Typ82,166

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „kübelfan87“ ()

      Die lehar karosserie blechteile. werden in der tchechei in der prototypen Manufaktur von Skoda gepresst.
      Und dann später bei brünn zur Karosserie zusammengesetzt da passt alles und ist zu 100 Prozent baugleich selbst die schweissnähte oder Punkte sind an der gleichen Stelle wer eine originalkarosse restauriert und auf Repro Blech zurückgreifen muss kauft das Blech meistens bei ihm.... deutsche Hersteller gibt's nicht mehr .. Nachbauteile von Klink gibt es auch kaum noch und die Qualität war schlechter....... und jetzt vergleicht ihr das mit ein glasfaseraufbau oder gitterrohrrahmen welcher mit Blech verkleidet wurde... Wo du beim ersten hingucken schon den Unterschied siehst....

      Es gibt zwei Anbieter in der Tchechei:
      . lehar ist preislich günstiger du wartest aber länger .... pospisil ist teurer geht aber schneller.... Ich bin mit der Qualität von lehar sehr zu Frieden viele meckern da aber.... Ich halte das für jammern auf hohem Niveau.. .!!!
      >>Suche alles zum KDF Typ82,166

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „kübelfan87“ ()

      @ Murkser.. die Tschechien nachbauten sind keine kitcars und verstehen sich auch nicht als solche ! weil sie zur Wiederherstellung von oltimern dienen! Man könnte jedes blechteil gegen ein originales tauschen. ... Das kannst du bei deinen Kunststoffkisten nicht!!


      Meine Karosserie hat 12200€ gekostet.
      Hintere sitzbank fehlt mir. Und die stoffbezüge
      Wenn alles da wäre schätze ich aktuell 12500 beim lehar
      >>Suche alles zum KDF Typ82,166

      Mein Fahrgestell besteht aus:
      KDF vorderachse
      KDF Getriebe mit original kdf vorgelege und sperrdifferential
      BREMSANLAGE ist komplett seilzugtechnik
      KDF hebelstossdämpfer
      3,00 x 16 Zoll kronprinzfelgen genietet
      Bodengruppe Typ 82 spät 2-0xxxx
      Alles ist überholt und technisch guten Zustand
      Wenn du das alles zusammenrechnest bist du bei dem Fahrgestell bei einem Wert von 20.tsd
      Ich habe mir alles ins Einzelteile zusammengesucht runtergerechnet mit Verkauf von Teilen da ich meistens aber auch im konvolut gekauft habe ..bin ich bei den bei 8500 gelandet.... Das restaurieren des Fahrgestells hat 6900 gekostet.... man kann schon sparen wenn man weiss was original ist.. oder was passt.... und man keinen Schrott kauft.... ähnlich war es bei der Karosserie ich hab zwar 12200 bezahlt aber auch da ist viel Geld vom Verkauf von Teilen eingeflossen.
      Und so bin ich bis jetzt unter 25tsd ... jetzt kommen nochmal lackierung 400euro Anmeldung und Montage....
      >>Suche alles zum KDF Typ82,166