Der Bundeswehrparka - Feldparka / Feldjacke

      "... da kann ich Dir folgen.
      Ein weitere Indiz für diese These ist die Patte über dem Magazin die offensichtlich von der waagerechten Hüfttasche der Jacke stammt.
      Der Soldat trägt auch noch ein in Textil gehülltes Ausrüstungsstück am Koppel, welches ich nicht der Bundeswehr zuordnen kann."

      Hallo Stiwa,
      das mit der waagerechten Hüfttasche habe ich übersehen. Spricht auch für US. Das in Textil gehüllte Ausrüstungstsück wird die US-Feldflasche sein, die am Lochkoppel hängt :yes:
      Gruß
      Christian


      Fahnenjunker schrieb:

      Ich bin mir nicht ganz sicher, meine aber auch mal einen Parka aus den 60er Jahren in den Händen gehabt zu haben, bei welchem man die Kapuze mit zwei Druckknöpfen verkleinern konnte. Diese Knöpfe waren links und rechts der Mittelnaht im hinteren Bereich der Kapuze angebracht

      ... immer mit der Ruhe.
      Zu der Ausführung kommen wir noch :thumbup:
      Lasst uns doch erst einmal die ganz frühe Stücke abhandeln.
      Dazu warte ich erst einmal die Bilder von Christians 58´er-Modell ab.

      Gruß - Kai
      So, jetzt ist WE und es regnet. Was soll man also tun, außer Bilder zu machen?
      Parka, von dem ich glaube 1958. Zugegeben kann man das Etikett nur sehr schlecht lesen, aber ich meine 58 erkennen zu können.
      Schulterklappen noch kreuzgenäht
      Innentasche hat keinen Verschlussknopf

      Bilder
      • IMG_1220.JPG

        553,63 kB, 1.296×1.728, 26 mal angesehen
      • IMG_1221.JPG

        594,28 kB, 1.728×1.296, 19 mal angesehen
      • IMG_1222.JPG

        824,14 kB, 1.383×1.037, 16 mal angesehen
      • IMG_1223.JPG

        610,97 kB, 1.296×972, 14 mal angesehen
      • IMG_1224.JPG

        530,91 kB, 1.296×972, 18 mal angesehen
      • IMG_1225.JPG

        403,54 kB, 1.296×972, 18 mal angesehen
      • IMG_1226.JPG

        649,09 kB, 1.296×972, 20 mal angesehen
      • IMG_1228.JPG

        274,44 kB, 1.296×972, 21 mal angesehen
      • IMG_1229.JPG

        428,68 kB, 1.296×972, 20 mal angesehen
      Gruß
      Christian


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schleuder78“ ()

      jetzt der nächste von 7/59
      Schulterklappen schon ohne Kreuznaht
      Innentasche hat keinen Verschlussknopf
      Bilder
      • IMG_1230.JPG

        376,23 kB, 972×1.296, 15 mal angesehen
      • IMG_1231.JPG

        446,17 kB, 1.296×972, 15 mal angesehen
      • IMG_1232.JPG

        512,73 kB, 1.296×972, 14 mal angesehen
      • IMG_1239.JPG

        349,85 kB, 1.296×972, 13 mal angesehen
      Gruß
      Christian


      der letzte von 7/60
      Schulterklappen ohne Kreuznaht
      Innentasche mit Verschlussknopf
      Schon auf beiden Seiten Knöpfe samt Verstärkung für Taschenlampe (fiel in den 70ern wieder weg)

      Steppfutter + Parka gleicher Hersteller/Datum und Größe
      Fähnchen waren nie dran am Ärmel, so wie es sich gehört vor Mitte 1961. Die früheren Parkas aus meinem Bestand wurden leider damit nachgerüstet.
      Man beachte den Zettel, der noch seit 1960 in der Innentasche lag. Da hat man sich noch um die Kunden bemüht :thumbsup:
      Bilder
      • IMG_1240.JPG

        400,31 kB, 972×1.296, 14 mal angesehen
      • IMG_1241.JPG

        454,29 kB, 1.296×972, 16 mal angesehen
      • IMG_1242.JPG

        432,8 kB, 1.296×972, 13 mal angesehen
      • IMG_1243.JPG

        804,5 kB, 1.296×972, 14 mal angesehen
      • IMG_1244.JPG

        452,83 kB, 1.296×972, 13 mal angesehen
      • IMG_1245.JPG

        869,82 kB, 1.296×972, 15 mal angesehen
      • IMG_1246.JPG

        571,36 kB, 1.296×972, 33 mal angesehen
      • IMG_1247.JPG

        523,26 kB, 1.296×972, 22 mal angesehen
      • IMG_1248.JPG

        634,54 kB, 1.296×972, 21 mal angesehen
      • IMG_1249.JPG

        754,01 kB, 1.296×972, 15 mal angesehen
      Gruß
      Christian


      und hier noch einer von 1959
      Keine Kreuznaht an den Schulterklappen
      Hat aber schon einen Verschlussknopf für die Innentasche
      Taschenlampenknopf nur auf einer Seite

      Bilder
      • IMG_1233.JPG

        371,62 kB, 972×1.296, 15 mal angesehen
      • IMG_1234.JPG

        368,91 kB, 1.296×972, 16 mal angesehen
      • IMG_1235.JPG

        345,03 kB, 1.296×972, 14 mal angesehen
      • IMG_1236.JPG

        420,99 kB, 1.296×972, 12 mal angesehen
      • IMG_1237.JPG

        437,44 kB, 1.296×972, 13 mal angesehen
      • IMG_1238.JPG

        532,87 kB, 1.296×972, 38 mal angesehen
      Gruß
      Christian


      Dieser aus einem vorherigen Beitrag hier ist von Mai 1959 und hat noch die Kreuznaht an den Schulterklappen. Meiner oben von Juli 1959 ist schon ohne Kreuznaht :!: :!:
      Wir können also festhalten , dass die Naht zwischen Mai und Juli 1959 wegfiel :thumbup:

      Bundesstefan schrieb:

      Hier mal ein paar Fotos von meinem Parka vom Mai 1959. Der ist mit Steppfutter:
      " src="<img src='http://up.picr.de/32036505gm.jpg' border='0' alt='Bild'/>">
      " src="<img src='http://up.picr.de/32036507oh.jpg' border='0' alt='Bild'/>">
      " src="<img src='http://up.picr.de/32036509gn.jpg' border='0' alt='Bild'/>">
      " src="<img src='http://up.picr.de/32036510ob.jpg' border='0' alt='Bild'/>">
      " src="<img src='http://up.picr.de/32036511lk.jpg' border='0' alt='Bild'/>">
      " src="<img src='http://up.picr.de/32036512ct.jpg' border='0' alt='Bild'/>">

      Gruß Stefan
      Gruß
      Christian


      Hallo Christian.
      Schöne Sammlung früher Parkas.
      Die Unterschiede sind hier gut aufgezeigt worden.

      Bei dem Etikett des 58´er Parkas kann ich allerdings gar nichts erkennen.
      Ist 58 vielleicht nur eine Vermutung :?:
      Habe von so einem frühen Parka noch nie etwas gehört.
      Könntest du das Etikett mal etwas glatt ziehen und von weiter weg fototgrafieren :?:

      Gruß - Kai
      Ich habe das Foto gefunden vom September 1958. Verteidigungsminister Strauss trägt einen Parka, siehe Ärmelriegel, Plüschfutter und Brusttaschen.
      Quelle: Bundesverteidigungsminister Franz Josef Strauß beim Herbstmanöver der Bundeswehr in der
      Lüneburger Heide, September 1958

      Bundesbildstelle, Bonn

      Ich kriege das Eitkett nicht besser drauf. So müssen wir bei der Vermutung mangels Beweisen bleiben. Aber das Foto von Strauß ist doch ein hartes Indiz hmmm
      Bilder
      • Bild14g.JPG

        99,79 kB, 600×444, 34 mal angesehen
      • Bild14g.JPG

        52,1 kB, 324×350, 33 mal angesehen
      Gruß
      Christian


      ... ja, das sieht wirklich so aus.
      Schau Dir mal das Video dazu an:
      Wirklich interessant.
      Der Verteidigungsminister ist übrigens der Einzige mit solch einem Parka.
      Alles anderen haben Kampfanzug Splittertarn oder Arbeitsanzug Fischgrät an.
      Vermutlich wurde dem Herrn Minister eines der Erprobungsstücke übergeben.
      Selbst die Generäle tragen ihre fleckenfreien Splittertarnanzüge.

      Gruß - Kai

      Schleuder78 schrieb:

      Wir können also festhalten , dass die Naht zwischen Mai und Juli 1959 wegfiel


      Mein 5/59er sieht genau so aus, der nächst jüngere ist dann 11/59, hilft also hier nicht...

      Bezüglich der Futter-Varianten: Ich habe zwei Parkas hergestellt von Mehler mit dem Datum 12/59, beide auch in ähnlichen Grössen (170/96 und 176/96), beide mit einem vom LAbel her zugehörigen Futter (also auch Mehler 12/59), aber halt einmal gesteppt und einma Plüsch. Die Varianten sind also auch gleichzeitig bei einem Hersteller produziert worden...

      Und als spätes Datum kann ich noch einen STRIWA von 1962 bieten, der noch ein Steppfutter hat (Futter und PArka natürlich zusammengehörig!)

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/

      Die Aussage zu den verschiedenen Fütterungen kann ich so bestätigen.
      Die sind tatsächlich parallel zueinander produziert und getragen worden.

      Meinem Schwiegervater, der 1963 bei den Fallschirmjägern angefangen hatte, wurde bei der Einkleidung noch ein Parka mit Steppfutter verpasst.
      Vermutlich wurden da erst einmal die Restbestände rausgegeben.
      Er hat dann schnellstmöglich zugesehen, dass er einen Parka mit "Teddyfutter" getauscht bekam.
      Das sei angenehmer zu tragen gewesen.
      Diese Erfahrung klann ich nur bestätigen. Das Steppfutter ist im kalten angezogen erst einmal unangenehm im Nackenbereich auf der Haut, weil es sich kalt anfühlt.
      Das tritt beim Kunstfaserpelz nicht auf.

      Das mit dem Herbstmanöver von 1958 und dem Parka beim Verteidigungsminister wäre dann ja auch schon geklärt.
      Bleibt nur noch die Frage zu klären, ob der gezeigte Parka von Christian solch ein Truppenversuch ist oder Standard :?:

      Gruß - Kai

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „stiwa“ ()

      ... machen wir hier schon einmal weiter.
      Nachträge können gerne immer wieder eingestreut werden.

      Mein nächster Parka mit deutlichen Abweichungen zum Standardparka aus den 60zigern ist dieser:



      Hergestellt von der Firma SCHWARZ aus Passau vom Dezember 1973:



      Ein Futter war bei dem Parka leider nicht dabei.
      Es muss aber ein Teddyfutter gewesen sein, da die Steppfutter in den frühen Sechzigern ausliefen.
      Was bei dem Parka auffällt ist der Wegfall der Ellenbogenverstärkungen und des hinternähten Verstärkungsstreifens für die Lampenknöpfe.

      Weiterhin hat er schon die runden Schulterklappen, wie bei der Moleskinjacke:



      Die Möglichkeit zum Fixieren der Kapuze ist noch vorhanden.
      An der Kapuze fällt aber ein zusätzlichen Druckknopfpaar auf, mit dem man die Kapuze hinten enger stellen kann:



      Hier noch eine Ansicht dieses Konpfpaares von innen:



      Die Keile unter den Achseln zur besseren Beweglichkeit sind hier noch vorhanden ...



      ... und die Nationalitätskennzeichen sind seit 1961 oliv eingefasst.



      Der Reißverschluss ist schon seit längerem mit einem Bändsel als Verlängerung ausgestattet und hat keinen Lederzipper mehr.

      Die Einführung dieser genannten Änderungen dürfen so bei 1970 herum liegen.
      Leider habe ich kein Muster zum Vorzeigen.
      Daher wäre es schön, wenn hier aus dem Forum Beiträge diese Lücke auffüllen würden.
      Schaut doch einmal in Euren Beständen nach.

      Gruß von der Ostsee - Kai
      Dank Dir Stefan :thumbup:
      ...
      Ich habe noch eine Änderung festgestellt, die beim 73´er Parka nicht auffällt, weil er kein Futter hat.
      Beim meinem 74´er Parka ist das Etikett von der Innenseite des Futters zum Durchgriff Innentasche nach außen, unter die Kapuze gewandert:



      Zusätzlich ist ein Fähnchen mit der Bw-Größe dort angebracht worden:



      So konnte man auf der Kammer schneller die Größe ermitteln.
      Also eher etwas praktisches.

      Im Parka selbst blieb das Etikett in der Innentasche und musste erst umgestülpt werden:



      Kann jemand vielleicht belegen, wann die Ellenbogenverstärkungen weggefallen sind und fiel das mit den runden Schulterklappen zusammen :?:

      Gruß - Kai
      Bilder

      Panzervergleichsschießen Munster Lager, 08.02.1957



      Was der Hauptmann da wohl trägt?


      dieser Hauptmann trägt wohl die metallenen Sterne auf der Schulterklappe.


      hier hat der scan nicht optimal funktioniert, der Soldat unten links trägt auch 3 metallene Sterne.

      Quelle:

      "Nur wenige sind es wert, daß man ihnen widerspricht"!

      stiwa schrieb:

      Ich habe noch eine Änderung festgestellt, die beim 73´er Parka nicht auffällt, weil er kein Futter hat.
      Beim meinem 74´er Parka ist das Etikett von der Innenseite des Futters zum Durchgriff Innentasche nach außen, unter die Kapuze gewandert:


      Bei meinem 74er sind die Etiketten noch beide "versteckt", aber das Fähnchen mit der BW-Größe ist schon im Futter eingenäht.

      Gruß Stefan
      Zum Thema runde Schulterklappen habe ich auch noch ein Muster in meiner Bildsammlung entdeckt:



      Es handelt sich um einen grauen Parker des ZB, die aber identisch mit dem Bw-Modell waren.



      Hergestellt 1965 und mit passendem Kunstfaserpelz versehen



      Der hat auch schon die runden Schulerklappen, aber sonst die Merkmale des gezeigten Parkas von 1960



      So hatte es der Bernd ja auch schon beschrieben.

      Jetzt fehlt uns noch ein Muster von 1964 mit der Schulterklappenform und eine Bestätigung, wann die Ellenbogenverstärkungen weggefallen sind.
      Schaut doch bitte mal in Euren Beständen nach. Dann können wir hier auch weiter machen.


      Gruß - Kai
      Was iust los :?:
      Hat hier keiner einen Parka von 1064 :?:
      Es geht darum, ob dieser Parka noch die spitzen, oder bereits die runden Schulterklappen hat.

      Der Parka von 1963 sieht so aus:



      Er hat noch die spitzen Schulterklappen ...


      ... zweiteilige Ellenbogenverstärkung ...


      ... hier noch das zugehörige Etikett.

      Wäre schön, wenn wir hier noch Licht ins Dunkel bekommen :thumbup:

      Gruß - Kai

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „stiwa“ ()

      Statistisch betrachtet scheinen Parkas von 1963 und 1964 selten zu sein ... ggf. wurden in diesen Jahren auch keine gefertigt. Denn 1962 und 1965 hab ich auch und im Laufe der Jahre noch andere gehabt, die ich weitergegeben habe, aus den Jahren hätte ich die sicher behaten ...dito Parkas aus den späten 60igern und frühen 70igern...gibt´s wohl nicht. Oder hat jemand einen 1969er (...)?

      Nach meiner Kenntnis ist der allgemeine Wechsel von spitzen hin zu runden Schulterklappen 1962 / 1963, bei den Dienstanzügern paßt das wunderbar zur Einführung der Paspelierung.

      @Ärmelverstärkung: Bis 1962 is die Ärmelnaht durch die Vestärkung durchgehend, danach ist das Verstärkungsteil über die eigentliche Naht gesetzt und weist nur noch eine einfache Naht bis zur Mitte auf.

      Jens
      Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D

      Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!


      "Die Bundeswehr- von Nato-Ziege und Co." - jetzt erhältlich!
      vs-books.de/