Vergleich GD250 mit GD300

      Vergleich GD250 mit GD300

      Hallo Rudel,

      Kann mir jemand sagen ob der GD 300 leistungsmäßig mit unserem GD250 Wolf vergleichbar ist. Hat ja zwar minimal weniger PS aber dafür etwas mehr Hubraum also denke ich mal so ziemlich gleich oder ??? Überlegung geht zu nem GD300 Station lang wohl zivil... .klar der ist nochmal etwas schwerer

      Grüsse Chris
      Kleine Anekdote,

      bei einem Wintertreffen im Harz (St. Andreasberg) habe ich mit meinem vollbesetzten
      Munga (4 anständig gebaute Kerle... :D ) einen mit 2 Personen besetzten Wolf
      beim Anfahren am Berg versägt = überholt!!

      1.Kraft der zwei Kerzen :thumbsup:

      2. Der Wolf ist schwer und dafür viel zu schwach motorisiert (250er Taxi-Motor) und natürlich sind Verteilergetriebe etc. auch Leistungsfresser


      Gruss Pit
      Bei den Kisten geht es nach meiner Erfahrung rein um Drehmoment/ Drehmomentverlauf und das wird bei Saugdieseln meist rein über den Hubraum geregelt. PS sind in meinen Augen weniger relevant. Der 300GD braucht mehr Sprit als ein 250GD weil einfach älteres Konstrukt und hat noch den Borgmannring und regelmäßig zu prüfendes Ventilspiel... Der 290GD hingegen hat nochmal mehr Drehmoment als der 300GD und ist in meinen Augen der Beste. Die Motorisierung ist aber sehr selten zu finden im Vergleich zu den anderen Versionen.
      ...so ist es :

      300 GD Diesel (W 463) OM 603 D 30 603.931 83 kW (113 PS) bei 4600 191 Nm bei 2700–2900

      250 GD Wolf (W 461) OM 602 D 25 602.939 68 kW (92 PS) bei 4600 158 Nm bei 2200–3100

      ..ca, 20 % mehr Drehmoment , schön für Berge und Anhängerbetrieb.
      „Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde.“

      Henry Ford
      ... das wäre dann der hier, aus der Baureihe W 123:

      Anzahl Zylinder: 5
      Bohrung 90,9 mm
      Hubraum: 2998 cm³
      Verdichtung 21,5 : 1
      Leistung 65 kW (88 PS) bei 4400/min
      Drehmoment 172 Nm bei 2400/min

      Aber immer noch nen Tacken kräftiger als der 250 er. :thumbsup:
      „Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde.“

      Henry Ford
      Ende der 80er habe ich so einen 300GD gefahren. Der Motor ist einfach nur schlecht. Im 123er ist er ja noch ganz verträglich. Aber im schweren "G" einfach völlig fehl am Platz. Im Prinzip fährst du ausschließlich mit Vollgas an, mit der Untersetzung vielleicht nicht gerade, aber dann geht ihm auch gleich die Puste aus, denn Drehzahlen mag er nun auch wieder nicht. Nach knapp 130.000Km war er dann auch platt. Musste gleich aufs übernächste Maß gebohrt/ -hohnt werden. Wie ein 3l Dieselmotor geschnitzt sein muß, habe ich dann im LC BJ40 genossen (der zugegeben, 400kg leichter ist).
      Von den Mercedes PKW - Motoren im G" würde ich immer abraten ...

      Salamander schrieb:

      Ende der 80er habe ich so einen 300GD gefahren. Der Motor ist einfach nur schlecht. Im 123er ist er ja noch ganz verträglich. Aber im schweren "G" einfach völlig fehl am Platz. Im Prinzip fährst du ausschließlich mit Vollgas an, mit der Untersetzung vielleicht nicht gerade, aber dann geht ihm auch gleich die Puste aus, denn Drehzahlen mag er nun auch wieder nicht. Nach knapp 130.000Km war er dann auch platt. Musste gleich aufs übernächste Maß gebohrt/ -hohnt werden. Wie ein 3l Dieselmotor geschnitzt sein muß, habe ich dann im LC BJ40 genossen (der zugegeben, 400kg leichter ist).
      Von den Mercedes PKW - Motoren im G" würde ich immer abraten ...


      Es sind alle Motoren im G- Modell ehemalige Pkw Motoren- sie wurden alle auch im Pkw verbaut bis hin zum 500er. Ich mag den uralten 300gd sehr gern- man kommt überall hin - man kann die esp noch mit der Hand entlüften - es gehen keine hydrostössel kaputt- man kann die einspritzventile ausbauen ohne viel Firlefanz wegzubauen - es reissen keine aluköpfe- und er hat mehr Drehmoment-versagt aber mit schwerem Anhänger genauso und entwickelt dann astronomische Verbräuche... ( habe schon mal mit 2,5 tonnen am Haken 19 liter auf der Landstrasse verbraucht- auf die Autobahn hab ich mich damit nicht getraut...)
      Mit so einem Verbrauch bewege ich meine (Allrad-) sattelzugmaschine mit 8 tonnen !!!Ohne Anhänger geht es aber ganz gut mit 10 bis 11 Litern.
      Fa. S. Meyer Bundeswehrfahrzeuge& Behördenfahrzeuge
      Nennslingerstrasse 18
      91790 Raitenbuch
      0163/9717753

      Und nun ein Link zu den Wägelchen mit denen ich euch zur Zeit beglücken kann... :dev: :

      [url]https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bestandsliste.html?userId=39294658[/url]

      Chris2012 schrieb:

      Hallo Rudel,

      Kann mir jemand sagen ob der GD 300 leistungsmäßig mit unserem GD250 Wolf vergleichbar ist. Hat ja zwar minimal weniger PS aber dafür etwas mehr Hubraum also denke ich mal so ziemlich gleich oder ??? Überlegung geht zu nem GD300 Station lang wohl zivil... .klar der ist nochmal etwas schwerer

      Grüsse Chris


      Ich habe selbst den kurzen 250GD (WOLF) und bin neulich mal mit einem langen 300GD (Schweizer ziviler Puch) probegefahren. Gefühlt ist der 300GD ein kleines wenig elastischer. Man kann aus tieferen Drehzahlen beschleunigen, ohne zurückzuschalten. Aber es liegen keine Welten dazwischen.
      Bei den alten zivilen G's ist oft Wartungsstau und Rost, das scheint bei den militärischen besser zu sein.

      dkwpit schrieb:

      Hallo Dominique,

      möchte kein Klugscheisser sein...aber es heisst "Burgmannring"; den habe ich auch im 404-Motor verbaut.

      Hersteller ist die Firma Burgmann/Wolfratshausen, heute EagleBurgmann; gehören zu Freudenberg/Weinheim
      ("Simmering").

      Zur Info.

      Gruss Pit


      Hi,

      Danke für den Hinweis. Bleibt egal wessen Erfindung ein Glump.
      Moin Gemeinde,

      (Auto) Wandern statt rasen ich fahr seit 12 Jahren tiefenentspannt seit letzten Sommer hab ich mehr gefahren als das ÖBH in 20 Jahren,
      mit dem Karren und hab immer ein Grinsen im Gesicht, Asphalt/BAB ist Teufelswerk und zwischen Polarkreis und Portugal/Griechenland/Sizilien ist noch viel zu entdecken oder wieder zu finden..

      ​Letztes Jahr zur SAARHARA war schön 2 Tage hin 2 Tage zurück. ca. 1500 km auf schönen Straßen wo ich entweder noch nie war oder lange vergessen hatte.

      beste Grüße

      Ramboduck
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „Mark1“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „Navigator“ aus folgendem Grund gelöscht: bitte Teilemarkt nutzen! ().
      Wer schon einen Sauger 110 Land Rover mit 69 PS gefahren hat der wird von allen anderen Motorisierungen begeistert sein.
      Kasseler Berge mit knapp 40-50 km/h zu durchfliegen, - dann stehen dir die Schweißperlen schon auf der Stirn!
      Dann ist der 300er in meinen Augen fast eine Rennmaschine. :D
      Ab 1996 gab es den OM606 (300TD) und der hat eine brauchbare Leistung - ganz so ist es nicht. Man sollte halt nicht vergessen das bei den ganzen Wellen, Diffs, CW Werten etc. auch ein Haufen Leistung unterwegs verloren geht. Ist halt kein Rennwagen. Entweder man findet sich damit ab oder es ist einfach das falsche Auto..
      Die alten haben halt den Vorteil ohne Steuergeräte zu laufen und dürfen je nach Alter überall fahren (H-Kennzeichen).
      Hallo zusammen,
      ich kann nicht viel zum 300GD sagen, ich denke hier ist der 5 Zylinder mit 88PS gemeint, aber meine Meinung nach ist der 250 er nicht schlecht.
      Im G sind wie schon geschrieben viele Wellen und ein hohes Eigengewicht und das mit einem CW Wert des Kölner Doms anzutreiben.
      Ich bin selten der Erste in der Schlange, außer manchmal wenn die Straße lange ansteigt, aber es findet sich meistens immer jemand der einen blockiert.
      Zum Vergleich ich verbrauchte zwischen 9 und 11 Litern (Winter), ich weiß jetzt nicht wie die 300er liegen. Aber für Hektiker sind beide nichts und beruhigen eher.
      Und zum Schluss ist der 250er ist ja doch die etwas modernere Konstruktion als der 300er.
      Zum Thema Hydrostössel kann ich nur sagen bei zwei Benziner W201 von mir gibts bei jetzt 170tkm und bei einem W 124 der 370tkm in der Familien geschafft hat keine Ausfälle. Beim 124er wurden die einmal vorsorglich ausgetauscht. Beim W 201 und beim Wolf hör ich kein klackern beim Start.

      Mfg Thomas
      Mfg Thomas
      ....also das unser 250er keine Sportskanone ist, ist mir ja bewust und dass der 300er auch keine sein wird auch. Ging nur darum ob die halt ja gleich von den Leistungen her sind,was ich so vermutet habe. Nen Verbrauch ist bei uns drittrangig da die Wägelchen nur fürs Hobby und nicht für den Alltag sind. Da könnte der auch 15L Diesel normal nehmen wäre egal solange es Spass macht zu fahren. Schwerster Anhänger ist derzeit under Wohnwagen mit so 1400kg max wenn dieser beladen ist. Bei anderer Nutzung kann ich den Aspeckt vom Verbrauch natürlich gut verstehen.

      Heisst also der GD300 benötigt aufgrund seiner etwas anderen Bauart etwas mehr Arbeit und Pflege am Motor. Hab ich das richtig verstanden? Wäre jetzt auch nicht so das Problem.
      Grüsse
      Chris