FAUN Autokran WILHAG sucht ein neues Zuhause

    • Ebaykleinanzeigen

      Neu

      Hab von einem Bekannten, der sich den Kran angesehen hat ,ein Video gesehen.
      Der Wagen hat einen Kupplungsschaden.
      ​Bei der Vorführung hat der Fahrer die Gänge ohne Kupplung, brutal so reingeknüppelt !
      ​Also ohne gründliche Besichtigung nicht zu empfehlen.
      sonst fahre ich " DEUTZ "

      Neu

      Hi Volker,

      ​interessante Info. Wenn Dein Bekannter wirklich Interesse an dem Kran hat, soll er sich das gut überlegen.

      Es kann gut sein, dass die Kupplung nach langer Standzeit einfach nur klebt​. Oder es liegt am Betätigungsgestänge zwischen Pedal und Kupplungsglocke. Das wäre beides kein großes Problem.

      Ein echter Kupplungsschaden (z.B. ein gebrochener Ausrückhebel) ist beim Faun LK1212 aber der Super-GAU!

      ​Bei den Faun-Haubenfahrzeugen (L908, L912) ist das schon viel Arbeit (vorher Fahrerhaus abnehmen...), aber beim diesem Fahrzeug muss man Motor und Getriebe zusammen nach oben "ausfädeln", ohne das teilweise darüberliegende Fahrerhaus abbauen zu können. Dazu muss der Kranoberwagen 90° geschwenkt sein (womit das Auto in keine Halle mehr passt!) und es müssen der Hydrauliktank und enorm viele andere Teile abgebaut werden. Das ist für den Wochenendschrauber ein Ganzjahresprojekt oder gar (wenn man nicht selbst schrauben will/kann, bei Ausführung durch eine Lkw-Werkstatt) wirtschaftlicher Totalschaden...

      ​Wenn Dein Bekannter Fragen dazu hat, kann er mich gerne kontaktieren.

      ​Viele Grüße

      Marc

      Neu

      Hallo Leute,
      das Vorhaben verbietet sich schon aus einem einfache Grund: Mit 33 Tonnen brauchst du immer ein Gutachten für Großraum und Schwerverkehr, u legal über die gass zu fahren. Dazu braucht du dann mal den geneigten Gutachter der so was unterschreibt. Dann brauchst du normalerweise für jede Fahrt ein Wegegutachten mit entsprechender Ausnahme, das du überhaupt fahren darfst. Also auch für 100 Euro zu teuer, mal abgesehen von den Instandsetzungskosten und dem erforderlichen Pflegeaufwand. Ist daher nur was für Schwertransportfirmen. Aber die kaufen so was nicht, weil für die veraltet.
      Ich habe diese Karren bei der Bundeswehr bewegt, waren nie beliebt.
      Gruß
      Wolf