4500 Motorbremse

  • hallo ihr Borward Jünger, hätte da mal ne Frage.
    Frank sei es gedankt werde ich bald von 4 auf 6 Zylinder aufsteigen, Bj 57 4500 er.
    Das gute Stück hat Motorbremse ist jedoch auf Fußbetrieb umgerüstet worden und war offensichtlich orginal an der Lenksäule moniert. Hat hier jemand Bilder für mich oder sogar eventuell den Hebel ob Orginal oder anders wo her hauptsache es passt, den ich würde gerne am Lenkrad bremsen.


    so long
    thanx
    sebastian

  • Moin,


    ich bin ja mal wieder überrascht ?( ?( Am Lenkrad? War das beim 4500er immer so? Bei meinem B 555 ist die Motorbremse per Fuß (oder besser: mit der Hacke) zu betätigen. Ist das umgerüstet? Oder wurde das nach der Modellpflge geändert?


    Fragenderweise


    Dirk

  • kann ich nicht genau sagen. bei mir sind noch montage reste an der lenksäule zu sehen und das loch ist in der spritzwand noch offen. die fußbetätigung ist auf jedenfall nachträglich verbaut, nicht so aubere ausschnitte im holz, gestänge schein jedoch nicht gebastelet zu sein. farank hat sie beim ersten versuch noch nicht gangbar bekommen ( 10 min) da die gelänke alle noch etwas steif. wenn wieder am auto mache ich dann mal wieder ein paar fotos

  • was mir noch einfällt: villeicht ist es auch abhängig ob 95 PS oder 110 PS Motor!
    So ein Motorwechsel hat nämlich irgenwann mal statgefunden 8) was ja die langen Achsen beschert hat (frank beitrag spritverbarauch) :]
    Ich denke Lenkrad beim 4500 und Fuß beim 555 bzw 95 und 110 PS


    So jetzt sind die Experten gefragt!
    So long
    Sebastian

  • Also, wenn du einen 110PS Motor hast, dann gehört dazu auch die Fuß Motorbremse.
    @Berry, es gab doch auch 95PS Versionen ohne Motorbremse, so wie deiner oder ?


    wertraum, B555 mit 95PS gab es nicht. Es gab nur B4500 mit 95PS und ab ende 1957 mit 110PS. Der B555 wurde erst Mitte 1959 eingeführt.


    Gruß Jan

    Einmal editiert, zuletzt von B611 Diesel ()

  • Dein Auto war doch orginal ein 1957 mit 95PS oder? Also ist doch nichts gegen die Lenkradbremse zu sagen!
    Mir Persönlich wär das eh egal, hauptsache die Motorbremse funktioniert!
    Aber hab ich dich jetzt richtig verstanden, zur Zeit ist ein 110PS Motor drine?


    Gruß Jan

  • Hallo,


    Sofern ich wisse gab es in die 95 PS KEIN motorbremse ab werk.
    ( vielleicht nur sonder sonder sonder wuensch, weil bei Borwgard war alles moeglich!!)


    Original ab werk gab es die motorbremse nur mit schaltung am lenkrad, und den erst ab ende 1957 sofern mir bekannt als sonderoption. (haubenwagen)


    Es haette irgend was damit zu tun das alle neufahrzeugen/ neuzulassungen ab ich glaube es war den 1. Januar 1958 oder war es die 1. januar 1959?? und ueber 7.5 tonnen GGW eine motorbremse haben musste (gesetzlich)


    In 58er Bettriebsanleitung wird gar nicht ueber die motorbremse gesprochen, auch nicht im letzte kapitel beim sonderzubehoer.


    Aber war es niocht zo das die motorbrmese beim Borgward doppeltbedienung hatt, so man koennte waehlen mit dem fuss oder mit dem hand, also kann mann die handhebel demontieren und immer noch die pedale nutzen.



    Beim Frontlenker (B622 und B655 ) war die motorbremse ueberigens nur als pedale am bodem.


    Warum die B622 eine motbremse haette ist mir nicht klar weil dieses auto nur 5,4 tonnen GGW haette, vieleicht auch sonderwuensch ? oder war ses tandard?


    Gruess
    Berry

  • Hallo Berry, also ich kenne ein B555A Küchenwagen (1960), der hat eine Fuß Motorbremse. Serienmäßig gab es die Motorbremse wohl nur so wie du gesagt hast, erst ab einem bestimmten Datum, wegen des 7,49t Gesetzes. Aber ein sonder,sonderwunsch war es nicht, man konnte es bei der Bestellung wählen.


    Beim B622 war die Motorbremse Serienmäßig. Wahrscheinlich um dem Wagen ein noch fortschrittlicheres Image zu verpassen als er eh schon hatte.


    Gruß Jan

  • Gute Frage! Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher und ich hab nun wirklich ein shr Fotographisches Gedächtniss. Ich bin der Meinung, dass ich schon mehrere B4500/B555 mit Fußmotorbremse gesehen habe. Von einem B555A (1960) hab ich sogar ein Bild. Aber ganz ehrlich ich denke da sollten wir mal den Frank fragen. Der hat ja wohl schon die meisten großen Hauber hier im Forum besessen. Weißt du, oder jemand anderes, wie es bei Josef Zimmermann´s B4500 Kipper Baujahr 1955 ist, hat der eine Motorbremse?


    Gruß Jan

  • frank ist ja gerade zur arbeit irgenwo so bei düsseldorf! Ich hätte hier das thema nicht aufgebracht wenn frank nicht schon eine antwort gehabt hätte. Schließlich haben wir ein paar tege im unter dem 45000 verbracht als er die bremse und ich das holz gemacht haben. aber ob die fuß oder die hand bremse verbaut war!!!??? :K :K :K orginal zeigt die lenksäule die handbremse, nachgerüstet die fußbremse, ganz sicher nicht orginal! fakt ist bj 57 thw ad mit 95 ps, eingebaut 110 ps mit motorbremse und wenn die lenksäule nicht auch getauscht aus thw bestand( thw farbe) dann war da eine handbremse drin, und da die spritzwand das orginal loch hat wird die da auch mal verbaut gewesen sein! So jetzt noch mal tief nach gedacht!!! :| :|
    Aber was auch immer, ich will eine handbremse, wo wer wie hat die für mich!!!! :T und überhaupt hat jemand vom innenraum mal ein bild !! Ist der unförmige handschuhkastendeckel wirklich da reingebaut worden oder hat den findus findusen bei mir nachträglich reingebaut??


    thanx und gute nacht


    sebastian

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!