13. MFF - Sommerbiwak, 07.08.2018 - 12.08.2018, Treffen im nördlichen Norden "Die wilde Dreizehn"

  • So, sind gut gelandet, mein kleiner Anhänger ist auch schon entladen ?

    ULAN, Dein Kloped ist auch wieder bei mir.


    Es war mal wieder ein geniales Treffen! Alles kaputt gekriegt und alles wieder repariert !!!!

    Lieben Dank an Jürgen, alle Organisatoren, große und kleine Helfer!

    Es war nur halt wieder viel zu schnell vorbei ... ?


    Kinners , war das wieder schöööööön ......

  • Ja auch von mir schönen Dank für das gelungene Treffen. Nachdem ich den wohl letzten Arbeitsdienst mit G-Claus erledigt hatte (Waschplatz gereingt) und glücklich und zufrieden um 11:55 auf die A 7 Richtung Norden fuhr.viel mir ein was Jürgen vergessen hatte bei seiner Verabschiedungsrede zu erwähnen :Denkt Ihr bitte daran Euer mitgebrachtes Matterial wieder mitzunehmen.So blieben dann meine beiden 20 Liter Kanister samt Einfüllstutzen züruck da bin ich mal gespannt wo die denn jetzt gelandet sind.... Jörg

  • So, auch wieder gut zuhause angekommen (ist ja auch nicht soo weit...)


    @ Christian: auch von mir die besten Wünsche zur baldigen Genesung!


    @ Ebi: schön, dass Du auch ohne LiMa gut angekommen bist!


    @ Jürgen und OrGa- Team: Vielen Dank für dieses wieder einmal wundervolles Treffen!


    Beste Grüße


    Sven

  • Hallo,

    auch ich bin wieder Daheim und möchte mich bei allen bedanken.

    Das Essen war wie die Jahre zuvor wieder super lecker!

    Danke

    Spaß im Gelände war auch wieder großartig.

    Danke an das gesamte Team, schön das ihr es gemacht habt.

    Zur Ausfahrt kann ich leider nichts sagen, da ich nicht mitgefahren bin.

    Aber nächstesmal bestimmt.

    Danke auch da an die Organisation.

    Ich weiß wieviel Arbeit das macht.

    Danke!

    Ich möchte mich auch nochmal bei allen bedanken bei denen ich mitfahren durfte.

    Jede Fahrt war ein Erlebnis.

    Danke!!

    Das Treffen selbst war komplett klasse!

    Auch da liegt es mir sehr am Herzen Jürgen, OrGa Team und allen Helfern nochmal Danke zu sagen.

    Es war rundum toll.


    Christian,

    auch ich möchte mich den Genesungswünschen anschließen.

    Komm bald wieder auf die Beine.


    Beste Grüße

    Holger

  • Super

    schön

    spannend

    die Worte unserer Enkelkinder zum Biwak.

    Von uns zu aller erst einen Gruß an Ulan und gute Besserung

    dann einen Dank an alle die da waren, nur zusammen ist das Biwak ein gutes Biwak.

    Essen lecker, Unterhaltung reichlich und durch die tolle Idee mit den Coins werden wir noch häufiger an dieses Biwak denken :bier:


    Und immer dran denken, nach dem Biwak ist vor dem Grünkohlstammtisch 10. Grünkohlstammtisch im Norden 3.11.2018

  • So, bin auch schon ein paar Stunden wieder zu Hause und hab fast fertig abgerüstet.


    Möchte mich meinen Vorschreibern anschließen und als erstes dir, lieber Ulan, weiterhin eine gute Besserung wünschen!


    Mein Dank geht natürlich ebenfalls an Jürgen, seine Familie und dem gesamten Orga-Team!

    Ein ganz großes Lob geht wie immer an unsere Chefköchin für das gute Essen!

    Ebenfalls vielen lieben Dank für die vielen netten Gespräche, endlich mal wieder mit gleich bekloppten auf Augenhöhe :thumbsup:

    Das Wetter dieses Jahr hätte die letzten Tage ruhig etwas besser sein können, anderseits waren die ersten Tage auch sehr staubig, schon komisch wenn man das Fahrzeug direkt vor einem nicht mehr sieht vor lauter Staub und Dreck :wacko:


    Ich nehme jetzt an einem Programm zur wieder Eingliederung in die Zivilisation teil und hoffe das wir uns alle nächstes Jahr wieder sehen in Boostedt!

  • Auch wieder zuhause, alle verlasteten Sachen wieder eingelagert, Füße hoch, dekontaminiert und endlich mal wieder 'n Bier trinken :dev:

    Danke an alle die das mal wieder zu einem klasse Treffen gemacht haben :G

    Noch dreihundertundnpaargequetschte Tage bis zum 14. Sommerbiwak in Boostedt :top:

    Grüße von Lorenz, irgendwo da draußen...



    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • ach ja , der Kompjuta

    aber er geht noch


    toll war es wieder > wer kann der kann !!!

    Ich finde wir können uns alle mal auf die Schulter klopfen, denn WIR ALLE haben dazu beitragen, dass das Treffen so ist wie es war.

    Die besonderen Grüße an Giesela, Ulan und das allgemeine Orga-Team dürfen natürlich auch hier nicht fehlen,


    Carmen + Martin

    Frank + Henry

  • So, auch wohlbehalten zu Hause angekommen. Den Anhänger mit dem ganzen Geraffel erst einmal nur abgeworfen um dann wieder heiß Duschen zu können. Das harte Bett wird einem vielleicht ein wenig komisch vorkommen. Im Üb-Dorf hat man eigentlich nicht schlecht geschlafen.


    Gute Besserung an Ulan und dass das alles ohne Folgen wieder gut verheilt. Gesundheit ist durch nix zu ersetzten !


    Besten Dank auch an die Küche. Sonja und Torsten haben wieder was gezaubert ! Und Holgers Warteschlangen Kaffee ! Klasse Service.

    Und auch Dank an Nik, die Tasche passt perfekt.




    :idee:

    Ach Jürgen, können wir nächstes Jahr in Eckernförde auch mal Boot fahren ?!


    Gruß Dirk

    Wolf 250 GD "Lang" + CRAWLER 428 Militär-Wohnwagen - Bj 2020.
    - - - AKP 2/6 - - - NSchKp 510 - - -

    - - - "Der mit dem Boot fährt" - - -

  • Bin nach vielen Staus auch heil angekommen!

    Vielen Herzlichen Dank an ALLE Beteiligten!

    War ein super 13tes Treffen!!!!!

    Christian, gute Besserung. Und nächstes Jahr ein klein wenig vorsichtiger!


    Hoffe auf Meldung für Nr 14 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ganz liebe Grüße an alle

    Michael


    Viele Grüße, Michael


    Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt,


    der andere packt sie kräftig an und handelt!

  • Huhu,

    Auch wir haben die erste Hälfte des Materials wieder am Platz...:thumbsup:

    Es war wieder ein sehr schönes Biwak mit vielen "normalen" Menschen. Die Zeit verging wie im Fluge.:heul:


    Unser Dank gilt Allen die etwas in den "Küchentopf" gelegt haben. Wir werden in weiteres Küchenequipment investieren.


    Hoffen wir auf ein 14. Biwak....


    Großer Dank an Jürgen, dass er dieses Treffen immer wieder auf die Beine gestellt bekommt und Uta im den Rücken stärkt.

    Und allen Teilnehmern die zu diesem tollen Treffen beigetragen haben!



    An alle die noch nicht zu Hause sind, kommt gut heim und bis demnächst.


    Lieben Gruß Torsten

    und Sonja


    ...coin check. Super Idee! :thumbup:

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.


    My car isn´t leaking, it´s marking its territory.

  • Hallo ihr Lieben,


    1. @ Christian: wir wünschen Dir eine zügige und gute Genesung.

    2. @ Jürgen + Sven: die Mädels sind immer noch Feier und Flamme. Fühlten sich pudelwohl jeweils bei euch. :an:

    3. sicher angekommen... das notwendigste bereits erledigt und mal schauen was sich noch für Überraschungen so finden lassen.

    4. @ nochmal Jürgen + und alle die dieses tolle Treffen vorbereiten und die Events organisieren: VIELEN VIELEN DANK!!! Mit eurem Schweiß und eurer Hingabe würde es wieder einmal ein unvergessliches Sommerbiwak :G

    5. @ Sonja + Thorsten: für das super leckere Essen nochmal herzlichen Dank. Und wie Gisela verpackt wird war auch sehenswert und interessant beim mitanpacken.


    @ alle die mit dabei waren: :thumbsup::thumbsup::thumbsup: mit euch zusammen macht’s erst richtig Spaß


    Hoffe alle kommen gesund und heil heim.

    LG

    Marcel, Alexandra, Isabelle, Sophia, Ginoh


    :offtop:

    @ Henry: „Wau, wau!!!“ (<- kommt als Einwand von Ginoh. Soll wohl heißen dass er nächstes Jahr älter ist und dann mitspielen will) :T

  • Hallo Zusammen,


    mit ein paar kleinen Problemen bin auch ich wieder daheim strandet. Die Jungs sind bereits abgeliefert und ihr Gepäck entladen.


    Die Fahrt hat dieses Jahr insgesamt 11 Stunden und 30 Minuten gedauert. Enthalten sind dabei ein Halt wegen Technischer Störung, ein Pinkel- und Tankstopp, ein Kontrollhalt um nochmals in den Tank zu schauen und zwei weitere um Treibstoff zu bunkern.


    Meine technisches Problem ist noch zu beheben. Nach noch nicht einmal 35km habe ich keine Tachoanzeige und keinen Kilometerzähler mehr gehabt, also fahren nach Drehzahlmesser und Tanken nach Gefühl bzw. Tankuhr.


    Ansonsten wieder ein schönes Treffen, welches mal wieder viel zu kurz war. Ich freue mich schon auf das Treffen und Euch 2019, vorher plane ich aber dann doch mal den Grünkohlstammtisch ein, in der Hoffnung das es klappt.

    Jürgen, danke für die Organisation und Dich ins Zeug legen. Ich hoffe Du hast jetzt ein paar freie Tage um die zu regenerieren.


    Fahre jetzt gleich weiter zur Jugendfreizeit bei der ich die nächsten beiden Tage mithelfe.


    Lars

  • Tja..

    ich kann mich dem ganzen nur anschließen und sagen: "Alles viel

    zu kurz" !!

    Habe gefühlt weniger als 30% von dem gemacht wie vorgenommen, mit einigen wollten ich noch ne Geländefahrt gemacht haben, mit vielen geschnackt haben usw.

    ABER - zumindest hat Corinna ihre erste Mitfahrt in einem Ketten-Fahrzeug mitgemacht und ich habe Jozi's "Unimog " begutachten

    können ... ? ;)


    Das mit Christian hat mir einen kleinen Schock versetzt und man merkt mal wieder das dieses Hobby auch seine Tücken hat.

    Aber anscheinend hat mit der Hilfe alles geklappt ( trotz der " Manöverkritik) und Ulan kann bald wieder Krad fahren.


    Danke an alle die so ein Treffen möglich gemacht haben

    und ich freue mich auf ein Boostedt 2019.

    Nik


    @ Jürgen : So 'ne Bootsfahrt könntest Du doch im Prinzip organisieren, oder?? :D

  • Der Dankesworte gab es schon viele, dem kann ich mich nur anschließen,


    ebenso den Genesungswünschen an Ulan! :tuz:


    Es hat ja auch wieder den einen oder anderen Ausfall an Material gegeben, es bleibt also genug vorzubereiten bis zum nächsten Jahr wo wir uns dann alle hoffentlich wohl und munter wiedersehen.

    ...So blieben dann meine beiden 20 Liter Kanister samt Einfüllstutzen züruck da bin ich mal gespannt wo die denn jetzt gelandet sind.... Jörg

    Kanifter? waff für Kanifter? :lachuh:


    jupp, die sind bei mir! :H:



    Da war ich froh das der Raimon sein Geraffel welches ich jetzt schon zwei Jahre mit hin und her geschleppt habe endlich wieder selber nach Hause geschafft hat, nun hab ich schon wieder was einsammeln dürfen! :lach:

  • Hallo,

    auch ich bin nach 480 km und 8 1/2 Stunden Fahrzeit, nicht ganz Stau frei, gut zu Hause angekommen.

    Auch von mir ein Dankeschön an alle und besonders an die Küche und auf ein Wiedersehen zum 14. Sommerbiwak.

    Gruß Udo

  • Nach zwei Jahren Abstinenz, war ich wieder mal von der Partie, es war fast wie früher, selbst meine alte Hündin fühlte sich wohl. Nun ist die kleine schon 14 3/4 Jahre alt gewesen und hat die Hitze seit Wochen verflucht... Am Donnerstag Morgen musste ich Sie leider vom Platz zur Tierklinik in Wasbek bringen, leider ging es Ihr von jetzt auf gleich so schlecht, dass ich Sie erlösen musste...

    Großen Dank an Alle, die mich getröstet haben, Ihr Mitgefühl ausgedrückt haben, Ihr seid alle wunderbare Menschen! Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen.


    Dank noch an Alle Mithelfer, Zwei sind mir diesmal aber im Gedächnis geblieben, Sonja die beste Köchin und Ihr Mann Torsten und "Coffie-Man" Holger, Du bist ein Held :) Was für ein täglicher Einsatz!


    ">">">">

  • Hallo zusammen,


    den vielen Danksagungen kann ich mich nur anschließen.

    An Jürgen und die Orga, an Sonja und Gisela;) und so, an die Paolos für die Ori, an Michael und Co für den Spaß im Gelände, an Udo, Stephan und Klaus für die guten Gespräche und Tipps zum Borgi, an Joachim und Sven für die Kolonne, an Dirk fürs Bootfahren :heul:, an Holger und Daniel fürs Mitspielen, an Keld für den Kran und an alle, die mir gerade nicht einfallen und die ich vergessen habe. 2019 kann kommen.

    Beste Wünsche natürlich an Ulan.


    Die Rückfahrt verlief fast problemlos. Der Borgi wollte bloß absolut nicht schneller als 60km/h laufen. Ein Blick unter die Motorhaube offenbarte, dass sich der Drehzahlbegrenzer gelockert hatte. Ein paar cm Takelgarn und weiter ging es in gewohnter Geschwindigkeit.



    Und für alle, die es wissen wollten: So geht das mit dem Quad...


     




    Grüße

    Stefan

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!