Schweizer Puch 230 GE: Schaltplan - Verständnisproblem oder Fehler?

  • Ich greif den Thread nochmal auf....


    Im Puch Handbuch Zündanlage TSZ/i Seite 563 ist das Bauteil an Pos. 7 als Kondensator TD Signal angegeben.

    Im Puch Handbuch Stromlaufplan 1 Seite 599 ist das Bauteil an Position 17 als Entstörer zu TD Signal angegeben.


    Ich komm grad ned dazu im Fahrzeug nachzuschauen, aber kann Wer bestätigen was das richtige Bauteil ist.


    ..Und gleich noch ne Frage. Hat Jemand die Seiten oberhalb 605 bis 691 in seinem Handbuch?

    Falls Ja, evtl. schon digitalisiert ;\D:lupe:

  • ..Und gleich noch ne Frage. Hat Jemand die Seiten oberhalb 605 bis 691 in seinem Handbuch?

    Falls Ja, evtl. schon digitalisiert ;\D:lupe:

    Ja, hab ich. Aber ich warte mal noch ob jemand das auch schon in digital da hat, bevor ich mir die mühe mache.

    Wie bereits von Friedrich gesagt befindet sich dort Anleitung, Zeichnungen und Schaltplan für Klima und Standheizung, sowie den Hinteren Sitz und ein paar Kleinigkeiten.

  • Danke für die Rückmeldungen.

    Ich hab die IMFS Ausstattung natürlich nicht, aber ich bin grad am Durchsehen der Schaltpläne und da sind halt Leitungen angegeben die an Positionen gehen die oberhalb von 217 liegen. (damit meine ich die untere Durchnummerierung auf den einzelnen Seiten von 1 bis 217) Angeregt durch den Fehlerfund des TE hab ich mal versucht die verschiedenen Darstellungen zu vergleichen und es gibt m. E. noch mehr Fehler, zB. wechselnde Kabelfarben bei diesen Seitensprüngen..... Deshalb wär ich an den fehlenden Seiten weiterhin interressiert zwecks der gesammten Übersicht..

  • Na, das liegt wohl daran, das die Kabelbäume damals wohl händisch erstellt wurden.

    Heute macht das ein Computer.Auch die Verkabelung des Benzinpumpenrelais ist nicht ganz korrekt.

    Sind halt Anhaltswerte.

    Die Anzahl der IMFS Fahrzeuge ist ja überschaubar.

    Allerdings wäre die Anbindung der Klimaanlage und der Standheizung schon recht interessant.

    Aber ich denke, dann muss man so einiges an der Lüfteranlage verändern....nicht wirklich zweckmässig.

  • Ich habe ja ein IMFS Fahrzeug, die Klimaanlage hat nen eigenen Wandler und es dürfte die zivile 12V Klimaanlage drin sein. Die gesamte Lüftungseinheit ist eine andere, hat aber auch einen deutlich leiseren Radiallüfter. Viel interessanter ist für mich aber meist die Umluftklappe um es viel schneller gemütlich warm zu haben =) Die IMFS Fahrzeuge haben auch ne größere 55A Lichtmaschine drin.


    Hier sind die Schaltpläne


  • Wo hier gerade das Thema Schaltplan diskutiert wird, hänge ich mich einmal mit einer Frage ran. Leider konnte ich mir diese nicht selbst mit den verfügbaren Dokumenten beantworten, habe aber vielleicht nur an der falschen Stelle gesucht.


    Weiß einer von euch wie die "Steckdosen für Drehlicht 2polig im Motorraum" abgesichert sind? Ich überlege diese zum Betrieb von Zusatzscheinwerfern bzw. Nebelscheinwerfern zu nutzen, ohne groß an der Verkabelung rumfuschen zu müssen. Leistungsaufnahme dieser wäre 140 Watt, also knapp 6 Ampere bei 24 Volt.


    Vielen Dank schonmal.


    Gruß, Marc


    Edit: Habe es gefunden, Sicherung Nummer 9 mit 8A. Meint ihr das reicht für die beiden Scheinwerfer mit je 70W?


  • Wie du siehst ist die Leseleuchte über F10 abgesichert.

    Das Drehlicht geht über den Schalter von Position 149 auf Position 49 und ist über F9 abgesichert.

    Das sind 8 Ampere.

    Ich hab vorne auch zusatzscheinwerfer Fernlicht nachgerüstet.

    Allerdings wird bei mir das linke und rechte Fernlicht Fahrzeugseitig über Relais mit separater Absicherung

    und separatem Schalter bedient.

    Bei dir würde die Sicherung F9 nicht ausreichen um 2 Fernscheinwerfer zu bedienen.

    Ich würde auch keine grössere Sicherung einbauen wegen Brandgefahr.

    Bei verwendung von Led Scheinwerfern sieht das vielleicht anders aus.

    Ich verstehe auch nicht das du das über den Drehlichtschalter machen willst .

    du must dann zumindest die Kabel aus dem Motorraum zurückführen

    links unten vom Lenkrad ist noch ein Schalterplatz in Fahrernähe frei.


    Theoretisch könntest du auch die Kabelverbindung für die abgebauten Tarnscheinwerfer verwenden.

    Hab ich aber ausgeschlossen weil das einen Kabelsalt ergeben würde.

    Strom bekommt das relais bei mir abgesichert über die Batterie


    Ich hoffe die ausführungen haben dir geholfen.

    Schalter kannst du vom Fiesta Mk1 nehmen ,die sind baugleich. bei den MB schaltern ist lediglich das Fordlogo entfernt.

    Die Ford nummer lautet 77AG15332AA Mera

    Produkte


  • Also alle was Zusatz heisst sollte immer über relais geschaltet werden.

    In den Sets sind deshalb auch immer Relais vorhanden,allerdings 12 Volt.

    Die muss man wie die Lampen tauschen.

    Ich hab dazu Bosch 0332209211 Wechsler 24 Volt) benutzt,weil ich die sehr günstig bekommen habe.

    und entsprechenden Sockel mit 6,3mm Faston Stecker (Flachstecker unisoliert) zum einrasten. Keine Chinaware...

    Das kannst du auf einer Halteplatte über den Fahrpedalen montieren . Da muss man sich nicht allzusehr verrenken .

  • Ich glaube da muss man mal den Till Fragen.

    Ford hat die vielleicht auch noch im Sortiment.

    Ich habe den Schalter mit Rundsteckverbinderbuchsen 4mm angeschlossen.

    Allerdigs musste ich die von 4mm auf 3mm etwas verjüngen.

    An den Schaltern kann man nichts anlöten


    von VAG gibts sowas auch in 3,5mm

    Rundsteckhülse 3,5 mit Rastnase, für Querschnitt 4,0 mm
    000 979 305 Rundsteckhülse 3,5 mit Rastnase, für Querschnitt 4,0 mm
    www.vag24.de

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

    Edited once, last by Friedrich ().

  • Du meinst so etwas

    Steckverbinder günstig online kaufen bei Conrad
    Große Auswahl an Steckverbinder auf dem Conrad Marktplatz ✓ Gratis Lieferung ab 89,00 € ✓ Bis zu 3 Jahre Garantie mit kostenloser Kundenkarte möglich ✓
    www.conrad.de

    da könnte man auch gleich die Innenteile von Lüsterklemmen benutzen


    und vielleicht die Steckergehäuse mittels 3D-Druck kreieren.