Vw Iltis Diesel

  • Hallo,


    ich würde meinen VW Iltis Diesel gern reanimieren, scheitere da aber bedingt durch umfassendes Unwissen. Kennt sich da vielleicht jemand aus dem Raum Sachsen mit aus und könnte mir mal helfen? Der Anlasser dr4eht den Motor, aber er startet nicht. Auch kein Qualm aus dem Auspuff. Vermute eine Sicherungs oder Kerzen Problem. Aber wie gesagt, da hört es bei mir auch schon auf. Bevor ich eine meine Reserve Karosse herrichte, würde ich gern probieren, ob der Rest denn noch brauchbar ist.


    Lg. Georg

  • Da drängt sich mir jetzt aber die Frage auf, warum man sich eine Grotte kauft, wenn man keine Ahnung vom Schrauben hat ?

    Hobby, Enthusiasmus, Interesse, Mut, Langeweile, Erkenntnishorizont erweitern, nicht nachgedacht... Gründe lassen sich finden. Gefällt mir, der Mensch wächst an seinen Aufgaben, wir haben alle mal klein angefangen. Oder der Nächste freut sich, ist doch egal.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. ;\D

    Edited once, last by Munin: Rechtsschreibfela ().

  • Hallo


    Da der Diesel heute ja B7 ist, also bis zu 7% biogenen Anteil enthalten darf, kann es sein das nach längerer Standzeit E-Ventile, Plunger, etc. durch Ausharzen des biogenen Anteils im Kraftstoffs verklebt sind und sich schlichtweg nicht mehr bewegen. Lässt sich leider nur durch Ausbau, ggfs. auch Zerlgen und entsprechendes Spülen/reinigen der Bauteile beheben.


    Deshalb werden Saisongeräte wie z. B. Mähdrescher nach Saisonende vor dem Wegstellen mit entsprechendem biofreien Kraftstoff "gespült"...


    BOSCH-Dienste sollten hier helfen können...


    Viele Grüße

  • Da drängt sich mir jetzt aber die Frage auf, warum man sich eine Grotte kauft, wenn man keine Ahnung vom Schrauben hat ?

    Ach Stephan - haben wir nicht alle so angefangen? Getrieben von euphorisierender Begeisterung bei maximaler Ahnungslosigkeit ?
    Und bedenke, ohne so ein Forum wie hier. Und ohne Internet, was (fast) alles weiß. Vielleicht mal ein hilfreicher Artikel in der MARKT oder durch irgendjemanden mal eine Telefon-Nr. bekommen, wo irgendjemanden, der auch so ein Auto fährt. Oder zufällig am Straßenrand was entdeckt (z.B. auf der Feuerwache in Tegel :winky: ). Vielleicht auf einem Treffen andere mit ähnlichen Problemen kennengelernt.


    Ich finde, wir sollten der Jugend die gleiche Chance geben - auch die gleichen Fehler wie wir zu machen (vielleicht nicht der schnellste und günstigste Weg, aber einprägsam). Wenn sie dann Tipps und Ratschläge von uns Alten annehmen, umso besser. Sie sparen sich Frust - und für uns geht's noch nicht ganz so schnell Richtung Abstellgleis :opa:


    Gruß


    Peter

  • Ach Stephan - haben wir nicht alle so angefangen? Getrieben von euphorisierender Begeisterung bei maximaler Ahnungslosigkeit ?

    Jein. Ich erinnere mich sehr gut an meine Anfänge. Ich hatte den Führerschein druckfrisch in der Hand und wollte nun ein Auto haben.

    Kein Käfer, kein Kadett und kein Fiat, es sollte ein Munga werden.

    Geld war nun nicht im Überfluss vorhanden. Und Mungas wurden in Berlin jetzt nicht jeden Tag angeboten, damals ohne Netz.

    Aber trotzdem konnte ich der Versuchung widerstehen, eine billige Grotte ohne Funktion zu kaufen.

    Eben weil ich bisher nur an Fahrrädern geschraubt hatte, musste es ein Auto sein, welches fahrbereit war und einen gültigen Tüv-Stempel hatte.


    Und obwohl ich dann solch ein Auto fand, musste ich bei 1400,- DM schon Abstriche machen. Die Lackierung war grell-grün und der technische Zustand ist mit Wartungsstau ganz gut beschrieben.

    Aber das waren alles Sachen, die ich als Fahrradschrauber auf den Kreis bekommen habe.

    Als dann der erste größere Posten kam, nämlich der Kupplungswechsel, konnte ein Kumpel mir helfen, der im zweiten Lehrjahr beim Daimler war.


    Ich wuchs zwar mit meinen Aufgaben, und Aufgaben stellte er mir einige, dieser grasgrüne Munga. Vieles lässt sich ja auch Ergründen, wenn man es einfach mal auseinanderschraubt. Und bei den komplizierten Dingen fragte ich wieder meinen Kumpel. Aber irgendwie war mir das auch unangenehm, und das war dann der Grund, warum ich eine Lehre bei Volvo anfing.

    Und ab da wurde alles gut.


    Und Kemnitztal hat ja hier schon einige Tips bekommen, was er machen könnte. Kam da eine Rückmeldung ?




    Gruß Jozi.