Druckanfrage Sicherungskastendeckel Wolf

  • Im Prinzip ist das möglich, ob das aber die Transparenz des Originals erreicht glaub ich nicht.

    Du must zunächst ein digitales 3 D Modell erstellen. Das geht mit 3D-CAD Programmen oder aber

    mit einem 3D Scanner der dir dieses Modell erstellt. Das exportierte Format muss das Steuerprogramm des Laserdruckers

    lesen können. Das Steuerprogramm macht daraus Slices(Scheibchen) nachdem du das optimal positioniert hast.


    da du die Stepdatei schon hast kann damit jeder Produzent was anfangen.


    Die Frage ist halt nur wasdaskost und wie gut das aussieht.

    Frag doch mal bei Andy an

  • Ist tatsächlich eher die frage ob die transparenz wichtig ist, drucken kann man das leicht und komplett ohne supports - Sowohl mit Filament, als auch mit Resin.


    Mit Resin kann man auch sehr transparente Teile drucken, wenn man die dann am Ende nochmal mit einer schicht Resin überzieht kann man sehr gut durchgucken.

    Hier z.B der Versuch ein Lenkrad Emblem (zum rückseitigen lackieren) mit eigenem Motiv zu machen direkt nach dem Druck.

  • Hi,


    wie Friedrich schon erwähnte, geht es. Ich habe mir für den Iltis mal einen "spasshalber" gedruckt. Dort natürlich in Schwarz. Mit Transparenz habe ich keine Erfahrung. Man bekommt gute Ergebnisse, wenn man Infill weglässt. Bei dem Deckel könnte das gut klappen, da er eigentlich nur aus "Wand" besteht.



    Du könntest hier mal nachfragen, die haben den Deckel in Transparent im 3D-Verfahren hergestellt. Im Shop finde ich jedoch nichts mehr dazu, aber Nachfragen kostet nix: https://www.ebay-kleinanzeigen…52303/2310333882-276-1190

    Oder eben einen original Deckel kaufen: [Link entfernt] (bzw. mal die Teilehändler mit "A0005452303" abklappern).

    Viel Erfolg :)

  • Danke für die Vorschläge, angeblich soll MB wieder welche bekommen irgendwann.

    Bis ich den Deckel brauche ist es ja noch hin.

    Auf jeden Fall ist der Ansatz für den Iltis schon mal gut :daumenhoch:


    Bei dem Landmaschinen Händler hab ich angerufen das ist ein anderer Deckel meinte er, zumal die Nummer auch nicht passt.

  • Stefan hat mir die Datei geschickt und das ist das erste Druckergebniss. Das Teil hat leider einen Riss an der Seite. Der Ursache gehe ich später auf die Spur.

    Wenn man das ganze nun einmal in Resin taucht und unter eine UV Lampe aushärten lässt, wäre es ein komplett transparenter Deckel.

  • Falls noch jemand Interesse an dem Teil hat, gerne mal bescheid geben (wie viele), damit ich die Kapazitäten etwas abschätzen kann. Dann lohnt es sich nämlich ggf. auch mal mit einem teureren Resin zu arbeiten (kostet die ein oder andere stunde Druck- und Arbeitszeit ein neues Resin zu Kalibrieren und testen). Mehr teile machen letzen Endes weniger Arbeit pro Teil.


    Es wird wohl auf 10-15€ inkl. Versand hinauslaufen.