Temperaturwarnleuchte blinkt

  • Hallo in die Runde


    Bei unserem T3 blinkt seit kurzem immer mal die Temperaturkontrollleuchte

    Leider passiert das immer öfter


    Motortemperatur ist aber in Ordnung.


    Kann das an dem Fühler liegen?

    Kennt jemand das Problem oder hat es selber schon mal gehabt und gelöst?

  • Hi,

    die Led zeigt auch Wassermangel an.

    Wenn im Behälter mit dem blauen Deckel im Motorraum zu wenig Wasser ist.

    Der Behälter muß immer randvoll sein.

    Dann muß auch die Dosierung des Frostschutzmittels stimmen. Zu wenig oder zu viel führt auch zu Fehlfunktionen.

    Wenn das alles paßt, dann geht es weiter ans eingemachte.

  • Und beim nachfüllen den Bus am besten vorne etwas anheben weil es sonst ziemlich nervig ist, das System anständig zu entlüften.

    Grüße von Lorenz, irgendwo da draußen...



    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • ... entlüften bringt aber nichts, wenn die Ursache des Wasserverlustes nicht beseitig wird!

    Dabei immer vorausgesetzt, dass überhaupt Kühlwasser fehlt und deswegen die Leuchte Alarm schlägt.

    Gruß - Kai

    :BGS-F: BUNDESGRENZSCHUTZ - GSK (GrenzSchutzKommando) Küste - BGS See - KüEH (KüstenEinsatzHundertschaft) :BGS-S:

    :BGS-B:


  • Ich will ja nicht unken, aber da wird eine Motor-Revision nötig wenn es nicht nur der Temperatur-Sensor ist.

    Ist der Stecker/Kontakt vomT-Sensor OK?

    Passen die Werte?

    Der T3 leidet auch unter überhitzem Cockpit > die Leiterfolien reißen...

    Überprüft die Anschlüsse der Kühlwasser-Rohre > die Verstärkungen wandern gerne in die falsche Richtung und die Plastik-Rohre reißen gerne!

    Funzt der blaue Deckel vom Ausgleich-Behälter? > Wenn der nicht mehr will, geht auch Wasser raus...

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe :schweiz:


    :rad:

  • Andreas, laß dich nicht verrückt machen.

    Arbeite erst mal meine Liste oben ab und dann sehen wir weiter.

    Am Temperatursensor liegt es ganz sicher nicht, denn du schreibst ja die Temp. ist völlig normal.

    Wenn, dann könnte es der Wassermangelfühler im Wasserbehälter sein. Da auch mal den Stecker abmachen und schauen ob die Kontakte sauber sind.

    Und wenn gar nix mehr hilft, dann tauschen wir einfach das teil zwischen den beiden Stoßstangen aus. :D

  • Tja. Wie die meisten schon richtig vermutet haben fehlte Kühlwasser

    Danke da für die Hilfe.

    Hätt man ja auch mal nachschauen können :*:


    Gab jetzt aufgefüllt, beim Motor Probelauf ist dann aufgefallen dass es um den inneren Wassertank her leicht dampft


    Hier schau ich noch mal ob dass sich nach der Heimfahrt immer so ist. Nicht das mir da das Kühlwasser verloren geht


    Luftblasen konnte ich jetzt keine im Wassertank feststellen

  • In den KLAZ gibt es diesen Behälter in verstärkt, von einem tschechischen (?) Händler.

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:

    Abwarten und Tee trinken. Wenn das nicht hilft, mit der Kanne werfen . pfrtz

  • Ich muss mich da leider korrigieren, gab es mal. Keine Ahnung, wo der Händler hin ist. hmmm

    Aber es gibt ja auch noch andere Händler, da sollte sich was vernünftiges finden lassen.

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:

    Abwarten und Tee trinken. Wenn das nicht hilft, mit der Kanne werfen . pfrtz

  • so, kleines Update.


    heute mit dem T3 zur Arbeit und jetzt mal geschaut.


    ca. 70km nach dem Auffüllen ist der Stand von Max auf Min gefallen.


    Also gibt es irgendwo Verlust, werd mal schauen ob ich das System abdrücken kann.

  • Hallo !


    Eventuell an den Kühlerschlauch Übergang zu den Kunststoffrohren die zum Kühler vor führen , das altert mit der Zeit uns wird brüchig / wasserdruchlässig.

    Da bilden sich dann Tropfen im Bereich wo der Gummi Schlauch aufgeschoben wird .


    Sichere Abhilfe ist dann eigentlich nur Tausch der beiden Rohre gegen Edelstahlversion ( Gibt´s bei den bekannten Händlern )


    Gruß Markus

  • Mir fällt noch der blaue Deckel selbst ein > der soll ja einen gewissen Druck im System halten. Wenn der schon bei wenig Druck aufmacht hat man den gleichen Effekt. Und wenn der Druck im System sinkt, fehlt der Unterdruck, um das Wasser aus dem kleinen Behälter hinter der Wartungsklappe zurück zu ziehen.

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe :schweiz:


    :rad:

  • So. Kleines Update


    Gestern das Kühlsystem abgedrückt



    Nach einer Stunde.



    Und heute nach 26 Stunden



    Also viel ist es nicht

    Und der innere Behälter war komplett und ohne Luft gefüllt


    Weiß nicht ob man was erkennen kann


    Danke Don Lorenzo für den Tipp mal unter der Rückbank zu schauen


    Da war es feucht und auch der Teppich fühlt sich leicht ölig an


    Also werd ich mal die Rücksitzbank ausbauen und mir den Wärmetauscher mal anschauen

  • Moin,

    wird wahrscheinlich der Dichtring zwischen dem Ventil und dem Wärmetauscher sein.

    Ist nicht ungewöhnlich. Die Sind halt irgendwann knochenhart.

    Es funktioniert an dieser Stelle nur der originale Dichtring. Kannst du von mir bekommen.

    Wenn du den Wärmetauscher vorübergehend außer Betrieb nehmen willst mußt du die beiden Schläuche abklemmen und verschließen. Nicht verbinden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!