Tagesbilder MAI 2024

  • Der Mai ist gekommen und die Bullis fahren raus ...

    ... vorher muss ich aber noch den Restalkohol vom Maifeuer los werden :wacko:

    Gruß - Kai

    :BGS-F: BUNDESGRENZSCHUTZ - GSK (GrenzSchutzKommando) Küste - BGS See - KüEH (KüstenEinsatzHundertschaft) :BGS-S:

    :BGS-B:


  • Meine Tages / Nachtbilder vom 1.Mai :


    War schonmal da , deshalb vom Schwiegervater die Wildkamera ausgeliehen


    Marderangriff auf das Auto meiner Freundin , Scheibenwischer angebissen . Wie werde ich das Vieh denn wieder los ?



    Gruß Markus

  • Gesehen auf der Heckklappe eines VW T2 in Kulmbach. Was da geschrieben steht, hat vieles für sich.

    Ich will ja nicht behaupten, dass „alte“ Autos keine Probleme hatten, aber viele der heutigen Probleme, die nur davon kommen, dass jeder denkbare unnötige elektronische Mist in die Fahrzeuge gepackt wird, gab es nicht.

  • Marderangriff auf das Auto meiner Freundin , Scheibenwischer angebissen . Wie werde ich das Vieh denn wieder los ?

    Nur indem das Fahrzeug mardersicher untergebracht wird.

    Die Viecher hinterlassen Duftmarken um ihr Revier gegen Konkurrenten abzusichern. Wenn das nicht regelmäßig markiert wird kommt der nächste weil das Territorium dann als frei erkannt wird. Steinmarder, denn um so einen handelt es sich, sind in Siedlungsgebieten mittlerweile deutlich häufiger als in der freien Natur zu finden. Woran mag das wohl liegen?

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • weil die Natur immer weniger wird ;(

  • Bild vom ersten Mai, Oldtimer und Dampfmaschinentreffen mit Festival Charakter

    '85 Ural 4320 mit 3-Seitenkipper und ATLAS Ladekran

    und weiteres Altblech nicht in Oliv. Unheilbar erkrankt am "Haben ist besser als brauchen"

  • Ich gehe davon aus, dass ich nächstes Jahr auch wieder hingehe, dieses Jahr stand etwas anderes auf dem Plan.

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:

    Abwarten und Tee trinken. Wenn das nicht hilft, mit der Kanne werfen . pfrtz

  • Hallo Leute

    Hier mein Nachtrag vom 1. Mai


    Wie immer wurde traditionsgemäß ab 5:30 Uhr die Feldküche für Erbseneintopf angeheizt. :chef:

    Und egal wieviel angesetzt wird, am Ende ist es doch immer zu wenig. :deck:

    Obwohl es am Mittag bei uns gute 25° bei Sonnenschein hatte, stand der Eintopftupperdosenfanclub ab 11:15 Uhr in Reih und Glied parat zum Verpflegungsempfang :leck:

    Leider habe ich tatsächlich nur ein Bild machen können da ich einiges zu tun hatte.

    Gruß

    Mario

  • Heute früh habe ich mir mal die Zeit genommen und die alte Flak-Stellung in Nürnberg-Fischbach besucht. :daumenhoch:

    Hierzu habe ich noch folgendes im Netz gefunden:

    Um die Stadt Nürnberg im Zweiten Weltkrieg vor Luftangriffen zu schützen wurde ein Gürtel aus Flugabwehrstellungen um die Stadt errichtet. Es existierten feste, teils verbunkerte schwere Flakstellungen mit Geschützen die Granaten mit 10,5cm und 8,8cm Durchmesser verschossen ebenso wie leichte mobile Flakabteilungen (umgangsprachlich "Wanderzirkus" genannt), welche Geschosse mit 3,7 umd 2cm Durchmesser verschossen. Außerdem gab es Scheinwerferabteilungen. Insgesamt soll es bis zu 86 Flugabwehrstellungen um Nürnberg gegeben haben, die dem Flakregiment 93 unterstellt waren. Die Batterie in Nürnberg/Fischbach war mit acht Flakgeschützen 18/36/37 ausgestattet, welcher der häufigste Typ war, und die gefürchteten 8,8cm Granaten verschoss. Die maximale Schusshöhe dieses Typs betrug fast 11 Kilometer, die Reichweite fast 15 Kilometer. Die Flakbatterie in Nürnberg/Fischbach war bis zum 17. April 1945 im Einsatz, und es gab von dieser Stellung aus viele dokumentierte Abschüsse. Während des Zweiten Weltkrieges wurden zwar hunderte Bomber der Britischen Royal Air Force und der United States Army Air Forces um Nürnberg abgeschossen, die 90%ige Zerstörung der Stadt konnte dadurch jedoch nicht verhindert werden. Die größte Zerstörung richtete der Angriff am 2. Januar 1945 an. 521 Bomber der RAF warfen dabei 6.000 Sprengbomben und eine Million Brandbomben auf Nürnberg ab. Die Flakgeschütze wurden zu dieser Zeit bereits meist von minderjährigen Flak- und Luftwaffenhelfern bedient.

    Quelle: http://www.augenblicke-fotoblog.de

    47550721me.jpg


    47550723uo.jpg


    47550725xj.jpg


    47550727rx.jpg


    47550728rn.jpg


    47550729wx.jpg

  • Ruhe an der Ostsee mit sich ankündigendem Wetterwechsel ...

    ... der Regen kommt von der anderen Seite.

    Gruß - Kai

    :BGS-F: BUNDESGRENZSCHUTZ - GSK (GrenzSchutzKommando) Küste - BGS See - KüEH (KüstenEinsatzHundertschaft) :BGS-S:

    :BGS-B:


  • Heute war "Home Office" angesagt- frei nach dem Motto "Happy Wife-Happy Life" !

    Pflanzen aus dem Winterquatier nach Hause geholt..... und nen alten Busch ausgekramt :D


    Dann nen Baumstumpf ausgegraben



    Da brauchte die Herrin noch ein paar Hackschnitzel- gut, auch noch schnell zum Kumpel gefahren ne Pritsche voll geholt :)




    Da gabs erstmal was für die Nerven und den Durscht


    Stunde rum.... dann wieder Heim....(bist nicht da- musst nichts machen) :engel:


    #

    Mein Fendt läuft wie der Teufel - Herrlich!! So a schöner Schlepper §-)


    Schönes WE

    Grüße Markus



    Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!