Ölübertemperaturleuchte

  • Liebe Forenfreunde,


    mein Bombardier-Iltis bringt mich zum Grübeln; ich bitte Euch, mir doch beim Grübeln zu helfen.... :staun: :)


    Der Autowagen ist in einem guten Zustand und hatte nie Macken. Vor ein paar Wochen wollte ich eine Rundfahrt machen und stellte fest, dass der Iltis immer wieder ausging, sobald der Leerlauf erreicht wurde. Zudem ging immer mal wieder die Warnlampe für die Ölübertemperatur im Kombiinstrument an, obwohl ich vielleicht erst 10 km gefahren bin und der Ölstand stimmte. Öl konnte also noch gar nicht heiß sein.

    Habe einen Kumpel besucht, der Autoschlosser ist. Der hatte bezüglich des Ausgehens sofort das Abschaltventil (ist das der richtige Ausdruck?) am Vergaser in Verdacht. Kam kein Strom an. Wir haben dann mal mit einer zweiten Batterie Strom auf das Ventil gegeben. Plötzlich lief das Auto wieder normal auch ohne externen Strom. Seither ist dieses Problem vorerst erledigt. Denke, dass da nur was gehangen / gewackelt hat.

    Aber: Seither bleibt die Warnlampe für Ölübertemperatur auch nach dem Starten des Iltis dauerhaft an. Ich habe mir einen neuen Temperaturgeber (den am Ölfilter) besorgt und eingebaut. Hilft nix. Dann habe ich mal alle Sicherungen etwas bewegt. Aha: Unter dem oberen Sicherungsdeckel war es die erste Sicherung links (weiße Torpedosicherung). Bisschen gewackelt nach dem Start und schon ist die Lampe nach dem Starten aus. Das bleibt sie auch, solange der Motor läuft. Bei einem Neustart bleibt die Lampe aber wieder an.... :staun: :aaarrr:

    Wenn ich dann bei laufendem Motor diese Sicherung ziehe und sie wieder reinstecke, geht die Lampe wieder aus und bleibt es auch. Aber nur bis zum nächsten Neustart. Der Einbau einer neuen Sicherung brachte auch nichts.


    Ist dieses Problem hier bekannt? Kann mich jemand auf die richtige Fährte bringen?


    Herzlichen Dank für Eure Hilfe


    Euer Uli

  • ... wenn das bei jedem Neustart erneut auftritt, könnte das doch auch am Öldruckschalter am Motor liegen.

    Hast du den schon mal überprüft/ ersetzt?

    Ansonsten hätte ich noch einen Massefehler in der Leitung in Verdacht.

    Gruß - Kai

    :BGS-F: BUNDESGRENZSCHUTZ - GSK (GrenzSchutzKommando) Küste - BGS See - KüEH (KüstenEinsatzHundertschaft) :BGS-S:

    :BGS-B:


  • ...moin Uli,

    ..da hat Kai die richtige Richtung gegeben. Des weiteren hatte Ich den Fall bei meinem dass das Kabel vom Motorseitigen Fühler zum Instrument irgendwo auf dem Weg defekt war. Nach einem neuen Schalter und bleibendem Fehler habe ich mir die Original Kabelfarbe besorgt und ein neues Kabel hoch zum Tacho gelegt, dann wars gut.

    Gruß
    Stefan


    www.rkfrankenstein.de


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- sig_banner.jpg

  • Hallo,

    der Iltis hat doch diese Lampentestschaltung, bei der beim Einschalten der Zündung erstmal alle Lampen leuchten sollen. Möglicherweise ist da eine der dazugehörigen Dioden defekt. So auf die Schnelle war mir der Bombrdier-Schaltplan aber etwas zu unübersichtlich, um das genauer einzugrenzen.

  • Vielen Dank für die Tipps, Freunde!


    Plausibel erscheint mir zunächst das Kabel vom Geber zum Kombiinstrument. Mein Nachbar ist in sowas bewandert. Wenn er Zeit hat, misst er es durch. Ich erzähle Euch dann, was heraus kam....


    Herzliche Grüße sendet Uli

  • habe seit zwei Wochen das gleiche Problem, Freunde in unserer Iltisgruppe haben mir das als Christbaumphänomen treffend beschrieben. irgendwas leuchte und keiner weiss warum. :D


    Meine erste Maßnahme war eine Infrarot-Tempmesspistole kaufen und bei laufendem Motor mal messen, ob doch irgend etwas überhitzt.

    Fehlanzeige, die Temperatur ist kein Thema.


    Dann habe ich auch den Oltempfühler gewechselt Im Stand wars kurz gut, auf der erste Fahrt kam die Lampe wieder, glimmt aber manchmal auch nur.

    Ich gehe jetzt genau so vor wie Stefan und tausche mal das Kabel, könnte ja ein Kabelbruch sein.


    Beim Christbaumphänomen werden oft Masseprobleme oder Kabelbrüche aufgeführt. Da bleibt wohl nur alles der Reihe nach abarbeiten.

    Wenn ich etwas herausfinde, poste ich es hier :)

    Schöne Grüße
    Falk

    :barett-gn:                        :ilsef:                                             :3D:

  • Guuuudeee....

    Die Masse Punkte an der Karosserie sind da auch heiße Kandidaten =) ...auf der Suche danach bin ich auch schon mal durchs ganze Blechhäuschen gekrabbelt und habe sie erst blank geschliffen und dann eingefettet :öl:

    Grüße

    Sascha

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!