SPz 11-2 / Fragen zum Thema Kraftstofftank / Dichtung Kraftstoffablass-Schraube (Benzin)

  • Hallo,


    hab da mal ne Frage zum Thema Kraftstofftank / Dichtung Kraftstoffablass-Schraube (Benzin)


    Ausgangslage ein Tank fuer Benzin.



    Das ist die Ablasschraube

    Schraube Messing, Tank Alu


    Ich habe einen neuen Tank, und da war nur ein Dummy aus Kunsttsoff im Ablass.


    Schraube habe ich nun von einem alten Tank genommen


    SW 19 / Gewinde M20



    Da war ne Dichtung drauf, die den Ausbau aus dem Teilespender nicht ueberlebt hat.


    Die sieht so aus:



    Hmmm, das sieht nicht gut aus.

    Ich kann irgendwie nicht erkennen was das fuer ein Dichtungstyp ist.


    Denke Kupfer kommt nicht in Frage bei Benzin, Oder?


    Nach was sollte ich da wohl suchen ?


    Hat da jemand den Plan ?


    Im Voraus besten Dank.


    Gruss

    Rudi

  • Kupfer dürfte eigentlich keine Probleme geben. Ich hab auch schon in Benzinleitungssystemen Kupferringe z.B. an Hohlschrauben verwendet und noch nie irgendwelche Schwierigkeiten gehabt.
    Die abgebildete Schraube könnte eine mit Gummieinlage gewesen sein, da hätte ich schon eher Bedenken wegen der ganzen Beimischungen in aktuellen Kraftstoffen.

    Grüße von Lorenz, irgendwo da draußen...



    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Ich kann irgendwie nicht erkennen was das fuer ein Dichtungstyp ist.

    Moin,

    das wird ein Usit Ring sein.

    ring_pm1000_400x400.png

    Anwendung


    Usit-Ringe kommen als Dichtungen gegen Überdruck zum Einsatz. Sie werden wie handelsübliche Unterlegscheiben an Schrauben verwendet, um Öffnungen für verschiedene Medien undurchlässig zu verschließen. Gegenüber herkömmlichen Dichtringen aus Weichmetall haben sie den Vorteil, dass sie auch sehr hohen Drücken standhalten und eine selbstabdichtende Wirkung besitzen. Daher finden sie Verwendung in hydraulischen Anlagen, an Druckbehältern oder an Motoren (Öl- und Kraftstoffsystem)

    Gibt es z.B. da: Usit-Ringe (usit-ring-shop.de)


    Da der Tank anscheinend aus Alu ist, würde ich einen Aluring verbauen.

  • Das war bestimmt ein Aludichtring mit Stoffeinlage. Is auch an den Getriebeölschrauben am Munga original so verbaut

    In Kupfer gits sowas immer noch.

    Kupfer Fülldichtring (lelebeck.de)


    Hier reicht aber ein normaler Aludichtring.


    mfg Patrick

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!