PETG/PLA Federkonstante

  • Bevor ich mich in anderen Fachforen anmelde versuch ich das erstmal hier.

    Eventuell hat ja wer nen richtungsweisenden Schubs für mich.


    In der BW Petromax sind ja unten und oben Federteller angebracht die die

    Lampe vor starken Schlägen schützen. Da ich oft mit mehreren Lampen unterwegs

    bin, hatte ich mir gedacht, ich bau eine Holzkiste in die 2 Maxen inkl

    Blechkiste kommen und auch noch die Schirme/Zubehör mit dazu passen.


    Kommen wir zum 3D Druck.


    Ich würde gerne Federn drucken, die die Blechkisten in der Holzkiste dämpfen.

    Genauso wie in der Blechkiste, oben wie unten.

    Weiß hier jemand wie man sowas berechnet ? Bei der Federkonstante hört es bei

    mir schon auf, da ich keinen Werte für PLA oder PETG finden kann.

  • servus

    Weder PLA noch PETG hält Bewegung im Material aus. Wenn aber schon 3D Drucker hast warum keine Druckbett Federn hab bei meinen 20 Ender die Original Federn rausgeworfen und gegen bessere erneuert. Die Originalen sind doch super Soft!


    LG Anton

  • Kunststoffe haben per se erstmal keine Federrate wie man sie aus der metallischen Werkstofftechnik kennt, da sie zum Kriechen neigen.

    Solche Federn erlahmen ziemlich schnell.

  • Hi eniac, Anton meint, dass Du in der Kiste als Federn die Federn eines 3D Druckers nehmen könntest. Die bekommt man ja recht günstig als Ersatzteil der Drucker.

    VG Ulli

  • Wie die Vorredner schon sagen, 3D Druck ist nicht elastisch genug. Es gibt elastisches Filament um beispielsweise Dichtungen zu drucken, aber glaub mir da machst du eine üble Lernkurve mit und selbst dann ist es noch Glücksache. Bei Standardkram ist man im Einzelteilehandel einfach viel besser aufgehoben.

    Schöne Grüße
    Falk

    :barett-gn:                        :ilsef:                                             :3D:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!