Beiträge von tante Ute

    @ crossfahrer


    die kompression eines motors lässt sich nicht verstellen.
    muss halt die einstellungen des motors kontrollieren.die glühanlage -
    Düsen,öffnungsdruck,spritzbild -
    kompression prüfen,weil düsen ja eh raus sind.falls nicht ok, ventilspiel kontrollieren,falls ventilspiel ok könnte es an rissbildung
    zwischen den ventilen liegen.deutz hatte da mal probleme mit.
    spritzbeginn -steuerzeiten
    sprit haste ja.
    Jens
    bei den vielstoffern konnte nur den vollastanschlag an der pumpe verstellt werden.
    @jay-dee
    du meinst die kurbel der 630 MANs,die hat nur die einlassventile verdreht.dadurch wurde eine sich auf dem ventil befindliche nase in den einlassstrom gedreht und die angesaugte luft stärker verwirbelt um das kaltrauchen zu unterbinden


    gr.nobi

    hallo mgo
    hab ne V1,gefällt mir sowiso am besten wegen dem urigen aussehen.
    die 180 soll sehr anfällig sein im bezug auf die dünnwandige laufbüchse und nicht haltbare nikasilbeschichtung,was dann sehr schnell zum kolbnenfresser führen soll.
    soll auch der grund dafür sein,das der grossteil noch auf lager stehen und nicht schon die V2 abgelösst hat.


    gr.nobi

    hallo ralf
    natürlich benziner.
    die sache ist aber schon gestorben,weil doch zuviel arbeit von nötten wäre um die karre wieder fit zu bekommen.


    gr.nobi

    hallo leute



    könnte einen 131er SIL mit kofferaufbau bekommen.(ehemalige raketenwerkstatt)


    ist es möglich die kiste auf unter 7.5t zu bekommen?
    oder was wiegt er leer?


    danke


    gr nobi

    @ benzschrauber


    hatte vor vier jahren das selbe problem mit meiner Hercules (V1)
    KBA und Tüv waren kein problem,
    aber die zulassungstelle.
    auf grund des fehlenden nachweis über den tag der erstzulassung,wollte die tussie mir die zulassung verweigern,da von einer erstzulassung augegangen werde musste, wofür meine mühle doch ein bischen zu alt war.(abgas /geräuch usw)



    gr.nobi

    Porsche


    bin kein eingefleichter modellbauer,aber wenn ich zeit hab stehe ich an der drehbank und drehe schon mal laufrollen.


    @Manni


    die 2s1 hat einen 14.5ltr 300ps starken V8 mit turboaufladung.der motor sieht aus wie ein grosser LKW motor mit nasssumpfschmierung.
    die jungs die mit dem T55T und dem BMP1 in neiden waren haben mir das mit dem ölpumpen erzählt,und auch ,das man auf keinem fall westliches öl verfahren solllte.


    danke fürs info
    gr.nobi

    hallo Porsche


    danke fürs info ,die seiten hatte ich auch schon vor längerer zeit durch googel
    gefunden.
    die infos die ich bisweilen übers internet bekam sind für mich eigendlich nur oberflächlich.
    suche nach infos die ins detail gehen ,für eine eventuell anstehende modelbau aktion.


    trotzdem danke


    nobi

    hallo leute


    wollte vor einigen Jahren eine 2S1 erwerben was allerdings an den auflagen der demil scheiterte. keine fahrbereitschaft und daran lies sich nicht rütteln,
    16 tonnen schrott war mir dann doch zu viel und ich habs dann sein gelassen.
    allerdings hatte ich doch die möglichkeit das teil in fahrbereiten zustand zu versetzen und einige runden damit auf nem truppenübungsplatz zu drehen.(sprit&strom)
    hat richtig spass gemacht.
    hab jetzt so im nachhinein erfahren,das jeder russische panzer eine zusätztliche
    ölpumpe hat,die vor dem starten betätigt wird,oder betätigt werden muss.
    kann mich aber nich daran erinnern sowas bei der 2S1 gesehen zu haben.hab sämtliche knöpfe durchprobiert und mit nem eding notizen gemacht,da ich kein wort russich kann.
    nach dem starten war der öldruck auch recht schnell aufgebaut.
    2x öldruck hat mich dann schon ein bischen verwirrt,Motor und getriebe klar logisch so im nachhinein,auch das wenden auf der stelle hat mich dann auch etwas heftig getroffen,und zwar beim aussteigen ,wo mein parka am linken lenkhebel hängen blieb.
    nach der pleite mit der demil hab ich mich dann nur noch so sporadisch für panzer interessiert.
    durch das treffen in Neiden und dieses Forum hier ist das interesse an der 2S1wieder dramatisch gestiegen .zumindest sehe ich hier die chance einiges
    über die haubitze zu erfahren auch fragen zur technik.
    bin mir im klaren das ich mir keinen panzer leisten kann und eine 2S1 warscheinlich nur noch in irgend einem museum existiert.
    zumindest werde ich wohl meinen wissensdurst stillen können,hoffe ich.
    gibts denn hier im forum keine ehemaligen NVA Panzerfahrer.


    hoffe ihr könnt mir das ein bischen helfen.


    gr.nobi