Beiträge von Sahara511

    Heute mal ein paar Fotos von Langenaltheim. Das ist ein bisschen die Übersicht vom Gelände.

    Danke, jetzt muss ich da auch hin und die Wasserdurchfahrten sind ja easy, da kommt mein Wolf auch locker durch (wobei ich nicht wieder mit Vollgas durchs Wasser pflügen werde......), tiefer ging es auch schon, aber dann wird es irgendwann mit der Ansaugung knapp, vielleicht muss doch noch mal ein Kanada-Schnorchel her.....

    Externer Inhalt vimeo.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    In dem verlinkten Artikel wird drauf hingewiesen, daß der gesamte Lichtstrom über die Kontakte des Hebels geschaltet werden. Das regt bei mir an, die Schaltung auf Relais umzubauen, um eine längere Lebensdauer zu erreichen.

    Gerade wenn man dann etwas stärkere Birnen in den H4 Scheinwerfern verbaut, läuft da schnell viel Strom (=Ah) drüber, bei der LED Lösung, die verwende, sind es bei 30 Watt Gesamtleistung gerade mal 1,25 ah auf 2 Kontakte verteilt, da geht das natürlich. Aber sonst hätte ich es genau so, wie Du es beschrieben hast, gemacht.....

    Ist halt nen AT und kein MT. Nen AT will halt vieles und kann nichts richtig zu 100% und ist damit ein Kompromiss. Mit dem ich allerdings zufrieden bin.

    ja, ich weiß, der Threadstarter sucht einen MT….

    Schließe mich da auch meinem Vorschreiber an…..Die BF Goodrich haben mir manchen schönen Tag im Gelände beschert. Ohne Probleme.

    ….und nach Hellsklamm und dem G-Amboree kann ich nur sagen, dass manche Mitfahrenden bei meiner Kombination Wolf und Falken AT sehr erstaunt waren, wie weit die Kiste ging , weiter als manche dicken Notoren und MT Reifen. Okay, wenn es nicht an den WildPeak AT3WA liegt, dann wohl am Fahrer 😜🤪🧐

    https://g461.de/2020/03/16/at-reifen-235/

    Hättest ja in Ungarn mal ne „Roomtour“ machen können.

    Habe ich ja auch, deshalb gitb es jetzt, nach dem neuen CB Funk, auch eine Anpassung des Blechs...

    ....und der Aschenbecher ist gar nicht unnütz, da ist Klimpergeld und der GPS Tracker drin :D

    ...desn habe ich an weniger sichtbarer Stelle positioniert :)

    Grüß dich, macht bei Planverdeck (Wolf) aus meiner Sicht nur begrenzt Sinn. Der Staub erledigt die USB- und andere moderne Bauteile sehr zuverlässig, nur mal so aus der Erfahrung heraus.

    Trotz Fenster nach hinten ist da bei mir auch kein Spiegel oder Spiegelhalter mehr, sondern ein Kamerahalter für eine GoPro, wie an einigen anderen Stellen auch :) Ausserdem wäre mir das etwas zu hoch, deshalb sitzt eine Handyhalterung auf einem Blech, zusammen mit einem USB-Stromadapter genau dort, wo der vollkommen unnötige Aschenbecher mal war.....

    Grüß dich, hast du das auch letztes WE am Sonnabend nach dem Ausflug gemacht;-)?

    Ein Teil des Ausflugs des letzten Wochenendes (G-amboree) und die Rückfahrt über Berlin nach Hause wurde dann sogar mit ausgeklopften Gummimatten gefahren....

    Das weiße ist der Kleber. Geht mit ordentlich Verdünnung aber ab, dann kommt auch das Grüne wieder zum Vorschein.

    ...und hier sah ich eben die Gefahr für die darunterliegende Farbschicht, deshalb Handarbeit...

    die Gummimatten scheuern bis aufs blanke Blech, bei entsprechender Nutzung. Staub, Sand und die leidige Nässe wirken darunter wie Schleifpapier.

    Wie gesagt, am Ende jeder Fahrt raus damit, auto zumindestens durchpusten und den Dreck rausjagen, Matten auf die Ladefläche und bisher geht das ganz gut, aber ja, BranthoKorrux 3in1 ist da etwas haltbarer als Originallack....

    Ja, die waren faul überlackiert. Waren grün wie der restliche Innenraum. Deswegen ja meine Frage.

    Wer oder wann das gemacht hat/wurde weiß ich nicht. Meine Frage, bzw. Ratlosigkeit bzgl. der Originalausstattung bezieht sich halt auf die Ausführung der Aufkleber. Ich meine die waren bzw. bleiben schwarz und wurden eigentlich nicht grün „übergejaucht“.

    ...und hier ist der Punkt (und den sieht man bei dem mittleren der drei Kleber. Die weisse Schicht ist der kleber und das dauert, bis Du den per Hand weggeknibbelt hat (bei mir ca. 3 Stunden bei guter Musik). Darunter kommt dann wieder wunderschönes Grün.....

    Darf ich kurz nachfragen:
    Original Lack oder vielleicht mal faul überlackiert, ohne die Dinger vorher zu entfernen ?


    Also ich habe mir die Mühe gemacht, alle "AntiSkidPads" manuell zu entfernen inkl. der weissen Kleberschicht, darunter kam wunderschönes mattes Bundeswehr-Grün hervor, nach der Lackierung sieht der Wagen so aus, wie es sich gehört und die Dinger kommen nicht wieder rein.....


    ...stattdessen liegen nun Gummimatten im Fussraum, die nach der Fahrt herausgenommen und weggelegt werden sodass sich nicht wieder Wasser irgendwo sammeln kann, denn das macht nur Probleme.

    Welche Frage ?!

    Also, Puchse sind natürlich nett wegen der Ladefähigkeit bzw. Sitzplätze, aber ehrlich, wenn ich mir meine 10,5 bis 11 l Diesel anschaue, die ich zur Hellsklamm und zum G-amboree verbraucht haben, schaudern mich die 18 L Benzin, die mir verschiedene Puchfahrer sagten.....

    ...und ob man eine vordere sperrbare Achse braucht, weiss ich nicht, ich mags, denn ich erkenne immer wieder, dass mein Hirn und mein Respekt die Grenze meines Autos ist, beim G-amboree kamen an einer bestimmten Stelle auch V8 mit MT nicht rauf, wo beim Wolf mit AT auf gleicher Höhe "versagte" :)


    Könnte ich trämen, dann ein langer Puch mit einem netten Turbo-Diesel (Om605/606) und passendem Getriebe, um sozusagen einen Reise-G zu haben, der auf dem Trailer meinen Wolf mit MT's bestückt auch noch nett ziehen kann :)

    Hallo Robert, ein motivierender Bericht, denn ich durfte ja in Bockhorn Deinem Motor lauschen und das klingt alles sehr sehr sehr gut !


    Allzeit gute Fahrt und zwar am besten zusammen !


    Mit den besten Grüssen


    Sven