Beiträge von Heibo

    Hallo zusammen,


    neben vielen kleinen Punkten und der Spur, ist das Thema Service und Ruckeln bei Beschleunigen immer noch ein Problem. Daher hatte ich schon vor einer gefühlten Ewigkeit passendes Material bestellt.


    Nach ewigem warten wurde gestern Getriebeöl, Dichtung, Filter usw. geliefert. Alles klar, Auto aufgebockt, Öl abgelassen, Ölwanne runter. Da ich den Wandler noch nicht tauschen möchte, wollte ich erst mal "nur" das Ventil der Wandlerüberbrückungskupplung tauschen. Also muss die Steuereinheit raus. Kein Problem. Das sind 9 Schrauben. Doch ich Esel habe vergessen die Buchse zu lösen, welche die Elektronik mit dem Gehäuse verbindet.


    Das Ergebnis war, dass ich die gesamte Steuereinheit in der Hand hatte, das Öl von oben im mein Gesicht getropft ist aber ich die Schrauben nicht wieder ansetzen konnte. :|| Nach einigen versuchen, müden armen und Öl im Gesicht, musste ich das Teil dann hängen lassen und einen Stock holen und unterstellen.


    Das Ergebnis ist, dass die Steuereinheit nun defekt ist und ich eine neue brauche. :rolleyes: Es gibt die Empfehlung, die Einheit auch zu tauschen, da sie manchmal auf Probleme macht. Daher finde ich es nicht so schlimm. Doof ist nur, dass das alles immer so lange dauert....


    Nun ja, so mal der aktuelle Stand.


    Hallo, iwie fehlen hier die nötigen Infos: Fahrgestellnummer, welche Bremse vorn, welche hinten, Ersatzteilnummer vom verbauten Ersatzteil, Ersatzteilnummer vom org. Zylinder, Art der Bremskreisaufteilung. Welcher Kreis bremst denn nicht? Was ist alt, was ist neu? ALB Regler, sofern vorhanden, in Ordnung und richtig eingestellt? Vordruckventil verbaut und in Ordnung?

    Viele Grüße Marcus

    Das Vorgehen ist auf jeden Fall Optima. Aber es kann sein, dass es manche Menschen in ihren Fähigkeiten überfordert. Aber für eine zuverlässige Hilfe sind die Infos unerlässlich.

    Hi, hast du bei Mercedes gefragt? Viele Grüße Marcus

    Nur zaghaft angefragt :). Aber ich mache das mit Nachdruck, falls sich nichts anderes ergibt, gleich nächste Woche und werde berichten :^: .


    Wie wäre es die Konsole selber zu bauen?

    An sich guter Vorschlag. Aber ich habe den anderen Rücksitz schon im Fahrzeug und da würde ich doch immer meine Schweiß- und Lackierkünste mit dem Original vergleichen :^:


    Du könntest bei einer Metallbaubude fragen, die Blechbauteil herstellen. Dann kannst du dir zwei Konsolen herstellen lassen. Lackieren ist nicht so schwer. Wenn du zwei machen lässt, sehen sie auch identisch und vernünftig aus.

    Hallo zusammen,


    nachdem ich meinen Wolf komplett zerlegt und die Karosserie genau angeschaut habe bin ich etwas frustriert, die Karo selbst zu richten übersteigt meine Möglichkeiten wenn es richtig gemacht sein soll.

    Nun habe ich die Frage ob es hier im Forum jemanden gibt der das kann und auch macht, falls ja würde ich vorab Bilder schicken zwecks Kostenvoranschlag. Das es Geld kostet ist klar und das wird auch bezahlt, sofern es mein Budget nicht sprengt.

    Hey, kommt auch auf den Standort an. Ich kenne jemanden in Südwest und in Nordost. Sag doch bitte mal wo dein Standort ist. Grob sollte reichen.

    Komisch, bei meinem G sitzt der Wischwasserbehälter (jetzt) auf der anderen Seite. :mech: :schweißen:

    Von Vorteil ist, daß ich den Befüllstand ganz einfach kontrollieren kann :lupe:

       

    Ich finde deinen Umbau sehr gut. Ich bin ja leider immer etwas an die Idee gebunden, dass ich ein möglichst orignales Auto brauche.

    Mach erst das Einfachste: Vorderräder von l nach rechts tauschen ob es sich da ändert.

    Die Rückstellkraft resultiert aus Spreizung und Nachlauf, fahre auf eine Grube und vergleiche beide Seiten ob etwas verbogen ist, könnte ja sein dass bei einer Geländefahrt etwas beschädigt wurde.

    Wenn Du vorne hochbockst um die Räder zu tauschen prüfe ob eine Seite strammer läuft als die andere. Bremse, Radlager, Lenkung.

    Habe ich gemacht. Das Auto zieht nun in die andere Richtung. Cooper Discoverer Winter in 235 85 r16. Der Luftdruck ist identisch und sie sind auch gleichmässig abgefahren. Woran kann das liegen???

    Hallo zusammen,


    ich hatte die Gelegenheit eine längere Reise mit dem 270 machen zu können. Dabei ist mir aufgefallen, dass er nach rechts zieht. Ich muss also ständig gegenlenken. Die Reifen sind vom Druck usw. identisch.

    - Grundsätzlich stellt sich mir die Frage, woher die Rückstellkraft kommt, welche nach dem Lenken das Lenkrad wieder gerade stellt?
    Hat hier jemand einen Tipp zu dem Thema für mich?

    Ich habe z.B. die Kunststoffblenden der Scheinwerfer und die Scheuerleisten lackiert. Dazu habe ich 2K Autolack verwendet. Das hält bis heute sehr gut. Ich denke, mit der passenden Grundierung, ist es kein Problem die Plane zu lackieren. Ich habe 1k Plastikgrundierung von MIPA verwendet.