Beiträge von Heibo

    Danke schon mal für die Empfehlung der Firma. Das geht schon mal in die richtige Richtung. Ich habe mit einer andren Firma gesprochen und die haben eine Gewebe, welches von innen beschichtet ist. Die Beschichtung soll verhindern, dass die Plane am Lack klebt und soll auch vor Kratzern schützen. Aber die Plane, welche du da rausgesucht hast, geht schon mal in die richtige Richtung.

    Es ist schon schade das Unterstellplätze recht teuer sind.

    Die Planen halte ich auch für zu teuer, ausserdem bildet sich zwischen Plane und Karosserie ein Microklima was Korrosio begünstigt.

    Meiner steht ganzjährig unter einem Carport und ist der normalen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt, aber das Carport ist sehr gut durchlüftet und von den Maßen recht grosszügig.

    Es ist wirklich schwer Fahrzeuge zu sammeln ohne entsprechende Unterstellmöglichkeit.

    An einer Plane stört mich nicht mal der Preis. Aber wie du schon sagst, die Feuchtigkeit unter der Plane ist etwas, was ich nicht ganz bedacht habe. Im Kern sehe ich es wie bei Holz oder andren Dingen. Konstruktiver Schutz ist immer noch die erste Wahl. Also ein Carport, Garage usw. Von oben kein Regen und ansonsten gut belüftet.


    Hier kann man auch eine Garage mieten. Aber da geht unter 150 CHF im Monat nicht viel. Ich brauch ja nur einen Platz, da ich ja immer ein Auto verwendet und dann auch nur über den Winter. Also 3 bis 4 Monate.


    nur drei Monate während einem Kalenderjahr aufstellen

    Dezember - Februar ist doch schon mal was. Und dann die Seitenwände hoch rollen und als Pavillon "deklarieren" geht nicht?

    Wenn man es so sieht, wäre das schon eine Alternative. Das werde ich auf jeden Fall mal anfragen.


    Ich habe den 270 aktuell unter einer Plane und gestern musste ich was daran machen. Ich habe die Plane mal hoch genommen und geschaut. Die Plane hat natürlich schon löcher und etwa war hier und da etwas nass. Aber er war nicht so durchnässt, wie der andere, welchen ich gerade verwende.


    Mir geht es ja auch nicht um die Abdeckung über das ganze Jahr, sondern nur in der nassen und kalten Zeit. Ich müsste mal klären, ob es möglich ist ein Sonnensegel ohne Baugenemigung aufzuhängen. Aber ich würde dann eine Massive LKW Plane der BW aufhängen. Ich meine, wenn man die richtig abspannt, kann man die Stabile bin bekommen. Darunter würde das Auto auch trocken stehen und wäre zumindest vor Regen geschützt.



    So was tut mir in der Seele weh:


    Oder gleich nach Spanien auswandern.... Aber das ist ein anderes Thema.

    Ja, leider ist das so mit der Baubewilligung und der Vermieter ist daran gebunden, da es da direkte Verbindungen zur Gemeinde gibt. Aber grundsätzlich ist die Idee mit einem Gewächshaus sehr gut.

    Du könntest einfach bei der Armee anrufen. Ich habe da auch schon verschiedene Dinge angefragt und die haben immer geholfen.


    Au dem Kanal von Gerhard wirst du auch sehr viel zu dem Thema finden:

    Gerhard Holzknecht KFZ Service
    Ich spezialisiere mich ab sofort auf Unterbodenschutz und Hohlraumschutz für Fahrzeuge aller Marken. Für Termin Anfragen autoholzknecht@gmx.at
    www.youtube.com


    Wenn es dir hilft, kann ich mal in Erfahrung bringen, welche Mittel ein Zulassung der Bundeswehr haben.

    Hallo,


    ich dachte mir, das folgende Video könnte auch für euch von Interesse sein:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruss

    Ich habe jetzt von einigen gehört, dass es nicht so gut ist, wenn die Plan direkt auf dem Auto liegt. Die Plane scheuert am Lack, Kondenswasser kann sich darunter bilden usw. Jetzt könnte man einen Dachgepäckträger gut gebrauchen einfach ein Kantholz drauf und die Plane drüber. Dann wäre die Garage schon fertig.

    Sorry, ich bemängle eigentlich seltenst Schreibfehler, der muss jetzt aber sein:

    Der Vorteil der Planen ist aber, die sind so schwer, dass man sich nicht mehr gross befestigen muss.

    Wickelst du dich dann damit ein? pfrtz

     

    :) Meine Identifikation mit meinem Auto ist so hoch, dass ich da keine Grenze mehr ziehen... 8] Aber Spass bei Seite, nächstes Mal muss ich doch besser aufpassen. Gruss und danke dir.

    Hallo zusammen,


    im folgenden Beitrag habe ich beschrieben, dass ich eine Abdeckung für meinen G suche. Im Austausch mit den andern ist dann die Idee entstanden, dass eine BW LKW Plane sehr beständig und haltbar ist. Meine Idee ist es nun so ein Plane (Gummi beschichteten Nylongewebe) zu kaufen und mir daraus eine Abdeckung für meinen G zu "basteln". Kennt jemand eine gute Bezugsquelle in Süddeutschland in der Nähe Bodensee? Kann mir da jemand eine Tipp geben?


    Mein 290 ist in Arktik Weiss und die Farbe würde ich nicht unbedingt empfehlen. Ich mag z.B. Cremeweiss. Das finde ich schön. Aber Khaki ist auch spannend.

    Schön, wenn hier auch noch Nostalgie aufkommt. Ich wollte schon sagen, die Fotos sind schon älter... Sehr cool.


    Ich habe heute mit einem Händler über Ebay Kleinanzeigen gesprochen. Er meinte, er hat noch welche. Aber er ist in Siegen und ich am Bodensee auf CH Seite. Der Vorteil der Planen ist aber, die sind so schwer, dass man sich nicht mehr gross befestigen muss. Ich überlege nun einfach so eine Plane zu kaufen und mit meiner Ledernähmaschine selber eine Hülle für den G zu schneidern.


    Aber das werde ich erst im Sommer machen. Ich muss den 270 erst mal zum MFK (Tüv) bringen. Dazu habe ich heute eine Firma in Liechtenstein gegründet. Da meine Gs Lieferwagen sind, ist das für mich günstiger und ich finde die schwarzen Nummernschilder viel schöner.


    Nummernschild Liechtenstein - Google Suche

    Die alten Bundeswehr-Abdeckplanen waren aus einem mit Gummi beschichteten Nylongewebe hergestellt worden. Mördermäßig schwer, aber belastbar und nahezu unzerstörbar. Ich habe/hatte so eine und die ist jetzt doch nach ein paar Jahrzehnten („gefunden“ in den 80ern) doch hinüber...

    Schade eigentlich. Die war echt klasse.

    Kannst du mir mal ein Beispiel dieser Planen nennen oder ein Bild? Dann kann ich mal suchen, ob ich so was finde.

    Du könntest ja mal ein paar Bilder einstellen. Scheint ja ein tolles Auto zu sein. Ich würde mir da auch nicht zu viele Sorgen machen. Ich denk aber viele wollen dir helfen und benennen daher auch Punkte, welche dir als weniger wichtig erscheinen.


    Aber die Werkstätten sind schon recht ähnlich. Sie kennen die Autos nicht und glauben, ein Puch ist ein Exot, für den es keine Teile gibt. Als ich meinen 270 CDI gekauft haben, hat mir der Verkäufer (ein privater Sammler für MB, Porsche usw.) eine Geschichte erzählt. Wenn er bei MB anruft und ein Angebot für eine Reparatur haben möchte, sind die Werkstätten motiviert. Wenn sie dann erkennen, dass es ein Militärfahrzeug ist, kommt die Aussagen: "Da geben wir kein Angebot ab, denn wir schrauben nur an Autos und nicht an Traktoren". Als ich die Geschichte gehört habe, war klar, dass ich das Auto kaufe. :)

    Guter Hinweis. Aber da kann man wieder sehen, dass die BW immer schon auf Nachhaltigkeit und Qualität gesetzt hat. Die LKW Anhänger der BW (3 Achsen) haben grosse Planen. Aus so einer Plane könnte man sich eine Abdeckung für einen G herstellen.