Beiträge von Bullitreiber

    Der Bullitreiber war mal wieder unterwegs. Jeepwillys Veranstaltungs-Tip mit dem Treckertreffen in Rottelsdorf war Gold wert und das nicht nur für mich. Dazu an entsprechender Stelle mehr. Gezeigt wurde die ostdeutsche Fahrzeugpalette aus der DDR und dem sozialistischen Ausland für Strasse und Landwirtschaft und Militär, einige Fahrzeuge vom Klassenfeind waren auch da. Die Schlepper wurden in artgerechter Haltung gezeigt. Die Fressbuden hatten ein gutes und günstiges Angebot. Ich bin von den Nachbarn gleich eingemeindet worden :bier: , btw Jeepwilly, dein Auto hab ich gesehen. Der "Wessi" hat sich auf jeden Fall sehr wohl gefühlt....
    So, nun gibt es ordenlich Bilder, einige Rätsel hab ich für euch dabei.


    Freitag Abend, noch konnte man alles ohne Leute ablichten. Den Anfang mach ich mal mit den LKWs


    W50


    als Viehtransport


    als Bus


    Wechsellader


    Kipper


    Kehrmaschine (Rechtslenker)


    Das Schild sah man öfter....
    "Genosse Kraftfahrer haben sie schon das Wasser-Frostschutzgemisch abgegen?"
    "Genosse Fuhrparkleiter, das Auto ist doch Luftgekühlt"
    "Haben Sie schon das Luft-Frostschutzgemisch abgegeben"


    Müll

    Manchmal macht das Öffen des Rechnungsaufbewahrungskasten doch Spass. Und damit geht mein Dank an Til fürs Brennen, an die Leute, die die Fotos gemacht haben und an den grossen Organisator, Jürgen! Das Gelände hat Potential und wenn die Sperre von Maggie wieder funzt brauch ich auch keine 8x8-Bergehilfe (ihr habt noch 1-2 Pils gut) und ich muss noch ein Hinweisschild für mein Post-, RoteKreuz- wasauchimmeraltes Fahrrad machen hmmm .

    Die Probleme haben sie schon in Gatow zur genüge. Die ganz bösen Sachen habe ich nicht fotografiert, sowohl die Uniformen (weils mich nicht interessiert) als auch die anderen, draussen gelagerten Geräte (da sieht es noch schlimmer aus)


    MIL MI 4 und Boeing HS 21 "Fliegende Banane" und die örtliche olive Trümmersammlung

    Zum Abschluss noch ein wenig bodengebundenes


    40mm Bofors


    20mm Rheinmetall Zwillings-Flak


    Bell UH 1D


    Herkules K125 V2 (richtig?) und dahinter Sikorsky H34 in der VIP-Version > Dienst-Hubi vom Adenauer


    und last but not least Dornier DO 27


    Die Halle 7 ist nur noch dieses Jahr offen, da sie eigentlich nur ein Lager ist. Wenn man höflich fragt, darf man auch mal über die Absperrungen steigen und Detail-Aufnamen machen. Die Jungs schieben da eine berechtigte Paranoia, dawohl schon einiges Beine gekriegt hat, die Spendenboxen um ihren Inhalt erleichtert wurden und Reisegruppen halbe Flieger als Souvenir mitnehmen wollten

    Und zu schnell geklickt....


    Der gelbe Vogel ist eine North-American T6
    Der bunte Quirl ist eine britisch "Sycamore"
    Und der kleine (ein Nachtrag aus Halle3, passt hier aber besser) "Skeeter" sollte als Kurier- und Verbindungshubschrauber dienen. Da er aber nur von 2! Piloten geflogen darf, hat sich das erledigt.


    Fouga "Magister", eigentlich ein schöner Flieger, nur durch die fehlene "Notausstiegshilfe" nicht so beliebt.


    Wenn Gott gewollt, dass Backsteine fliegen......


    die letzte deutsche MIG 29, der Rest fliegt jetzt unter tschechischer Leitung


    Der Tornado ist auch ein "Totalschaden", 20m Fallhöhe macht das Fahrwerk wohl noch mit, 50 sind definitiv zu viel


    Luftwaffen-Moped oder auch Alphajet genannt

    Hatte ich morgen geschrieben :whistling: . Naja, ich war das Wochenende Kohle und Dampf schnüffeln. Die Eisenbahn-Freunde in Braunschweig hatten ihr 60jähriges Jubileum gefeiert und ich hab mich mit der Maggie da hingestellt, damit es nicht nur Eisenbahn zu sehen gibt. So, weiter im Thema und zur Halle 7.






    Und zum Abschluss für heute noch ein wenig Fluggerät. Es ist zwar noch mehr draussen zu sehen, aber ich hab halt so meine Lieblinge...


    Iljushin IL-28 Beagle


    British Electric "Canberra" eingesetzt als Vermessungs-und Zielschleppflugzeug


    Rockwell OV-10 "Bronco" Zielschleppflugzeug


    Nord Aviation N 2501D "Noraltlas", im Hintergrund Antonov An-26


    im Hintergrund eine RF4F "Phantom". Der Aufklärer musste mit 50 Flugstunden als Totalschaden abgeschrieben werden. Der Pilot hat den Vogel so überzogen, dass sich die Zelle verbogen hat..."Herr General, ich melde :whistling:


    und als highlight der Hauptholm einer Me321

    http://www.waffenhq.de/flugzeuge/me321.html


    Der Hintergrund zur Namensgebung des Kübels ist mir auch nicht bekannt, vielleicht hätte ich doch mal öffters auch die begleitenden Texte schauen sollen :whistling:


    Morgen mehr aus Halle 7

    Weiter geht es mit unbemannten Flugkörpern und deren Startgeräten....


    Flugabwehr der Luftwaffe


    Eine Batterie "Hawk" in gefechtsmässiger Aufstellung


    Flugabwehrsystem "Roland"Rad der Luftwaffe und Marine



    NIKE (die kleine im Vordergrund) und NIKE-HERKULES


    "Hawk" nochmal aus einem anderen Blickwinkel


    Aggregat für Pershing1a


    Starter "Pershing1a" > Version A bedeutet auf Sattelauflieger mit "Jupiter"-Zugmaschine. Die alte Version war auf M113-Fahrgestellen aufgebaut


    Und el "Matador", sozusagen Nachfolger der V1 als Cruise missle....

    Das kleine Raketen-Triebwerk wollte man auch beim Starfighter für Zero-Run-Starts verwenden. Zu erwartende Belastungen von 20G und mehr haben die ausgewählten Piloten zu kräftigeren Ausdrücken als :thumbdown: :no: :^: :evil: :| :T gegenüber ihren Vorgesetzten hingerissen....

    Radar Ost und West (EMMA-Fans bitte nicht weiterschauen, es sei denn, ihr könnt grausames ertragen):


    Luftbeobachter der NVA


    Die Tiefflieger-Überwacher der Bundeswehr: Auswertung und Übermittlung


    Erfassung


    Energie-Versorgung, die drei boten einen erbarmungswürdigen Anblick


    Links Würzburg-Riese - Mitte der Tower - Rechts, noch aktiv, die Horchfunker der BW (vom Tower sind die ehmaligen russischen Kasernen zu sehen)


    gesammelte Werke aus Ost und West

    Nun geht es nach draussen...


    @ weyax: zu wenig Beschreibung? Ich bin schon froh, wenn ich bei den alten Kisten Ost und West unterscheiden kann :^:
    Der Besuch wurde vom meinem örtlich Modellbau-Dealer organisiert mit dem Ziel, einige, nicht öffentlich zugängliche Hallen/Lager zu besichtigen. Leider sind die nur in der Woche zugänglich, was wir erst vor Ort erfahren haben :| Also ist die nächste Tour in Planung....


    Da wir mit unseren Shuttle-Bussen aufs Gelände durften, wurden die Füssen geschont. Als erstes mal ein Drive-by-Shooting der frühen Jahre der Luftwaffe/Marine bzw von der anderen Seite des Eiernen Vorhang:


    Super-/Thunder-??, Fiat G91 Trainer, ?? (von drüben), Starfighter


    Fiat G91 Erdkampf-Flugzeug


    Fairy Gannet und Hawker Seahawk


    auch Super- ,Thunder- egal, auf jeden Fall amerikanische Erstausstattung der Luftwaffe


    Mig 17 der Tschechen


    Das Triebwerk der "Gannet" , Die Double-Mamba


    Für den Langstreckenfug wurde eine Turbine abgeschaltet

    So, wie angedroht, es geht los. Ich war im Luftwaffen-Museum in Berlin-Gatow.


    Die Anfänge:


    Ettrich "Taube"


    Fokker Eindecker


    Die andere Feldpost-Nummer


    Fokker DR1 "Roter Baron"


    Fokker


    Siemens-Schuckert


    Jukers JU1, Nachbau des 1. Ganzmetall-Flugzeug

    Ich war am Samstag mal sehr spontan in Berlin, mir ein paar Klappdrachen, Witwenmacher, KATzen, Emmas, diverse Kübel, Jup`s und weiteres, nicht bodengebundenes Klein- und Grossgerät angeschaut. Hier schon mal ein Apperitiv:





    Morgen mehr. Dann auch mit Kommentar (falls ich mich noch an die Typen erinnere) und dem Stadtteil, wo das alles steht....