Beiträge von 27Volti

    *Ironiemodus an*
    Und ich dachte das ist hier ein Technikforum ,wo auch jemand sein vom Mainstream abweichendes Projekt vorstellen kann
    für manche ist wohl ein Nörgelforum besser geeignet *Ironiemodus aus*

    Richtig Tolle Optik :-),preiswert , recht weich,wummern ein wenig,klar bei dem Profil ,etwas schwammig aufgrund der extrem hohen Stollen (Im Vergleich zu strassenorientierten Reifen),kann man sich aber dran gewöhnen und etwas vorrausschauender Fahren
    Es gibt mE ein Problem : Diese runderneuerten sind nur kalt auf die Karkassen vulkanisiert worden


    da kommt es schonmal zu grossflächigen Laufflachenablösungen nach nur 2000km , wenn dann nach 2 Jahren deutliche Alterungsrisse zu sehen sind biste bedient. (der defekte Reifen wurde übrigens schnell und anstandlos ersetzt +) scheint aber kein Einzelfall zu sein ,frag mal die T3 Fahrer mit der Bereifung.


    Wenn man nicht damit in Urlaub fahren will und darauf angewiesen ist ,mit den Reifen auch zurückzukommen, sind die super fürs Gelände in dieser Dimension ,da gibt der Markt nicht viel interessantes her.
    für meine Zwecke leider bezüglich der Haltbarkeit nicht tauglich (aber solche Sachen sind bei Runderneuerten möglich)

    Vor ca 10 Jahren kamen die Verdecke von den Fahrzeugen zum Verkauf ,die mit dem erhöhten GFK Festaufbau versehen wurden und die deshalb über waren.


    Damals wollte die keiner, weil die 230GE noch nicht so verbreitet waren, heute dürfte der aus Freiburg keine mehr haben bzw ich meine die Preise die er zuletzt aufrief waren ca 980 € oder sowas

    Die Schweizer sondern die Puch G aus ,da diese step by step durch Mercedes G ersetzt werden.(und die kommen halt doch meistens auf dem Truppenbetrieb und standen nicht lange rum.


    Momentan aber eher in Grosslosen von 50-100 Stck ,die kleinen Einzelchargen sind z ZT oft mit kleinen Mängel behaftet (wobei "Unfall" oft eher nicht grosses ist).Die kauft PadH auch in Raron auf , obwohl die Grosslose i.dR unter den üblichen Verdächtigen aufgeteilt werden.



    Geht nicht gegen dich J.B.


    mich wundert das nur generell das die leergeräumten Kisten ohne grösseren Aufwand ohne Probefahrt ohne Käufersupport ohne das was dran gemacht wurde sich durch eine so starke Käufernachfrage so easy verkaufen lassen.

    Nichts für ungut
    die Schweizer Fahrzeuge sind per se gut


    Padh kauft die so ein wie die da stehen ob gut oder schlecht ,der nimmt dann alles mit (er erzählt aber glaube ich auch nichts von sagenumwobenen Kommandeursfahrzeugen) Depotfahrzeuge als Begriff ist ja kein Qualitätsmerkmal (die Militärfahrzeuge stehen nunmal nicht auf der Strasse rum sondern i.d.R in umzäunten Geländen ,sind also mithin allemal ohne Unterschied "Depotfahrzeuge" :lol:



    Aber ohne Probefahrt ?????


    wenn das so funktioniert ,Respekt ,dann scheint die Kundschaft ja wohl alles mitzumachen ,(dann kann man Ihm auch keinen Vorwurf machen )

    Bei den Schweizer Fahrzeugen ist das alles dabei (wenn Du es dort kaufst)


    Bei PadH kaufst Du so wie gesehen ,also ohne
    kannst das Geraffel bei Ihm aber alles teuer nachkaufen.


    Ist bei Ihm so üblich bzw sagt er auch so ,sollte man also vorher absprechen bzw sich nachher nicht wundern.Aus seiner Webseite findet sich ja all das ausgeräumte Beiwerk zum kaufen


    aber die Kunden sind ja auch mit nem leergeräumten Fahrzeug zufrieden,warum sollte er das Geschäftsmodell ändern.

    Ja das wird es sein
    die Schweizer sind damals bei der Schadstoffprüfung nach US Norm geprüft worden


    bei uns nach deutscher Norm ,das war damals für die Euro 0,1,2 usw egal


    heutzutage hat er deshalb trotz geregeltem Kat nur Emmissionsklasse 0 ,wo ein vergleichbares Fahrzeug grün hätte


    und wegen der verwurschtelten Auspuffanlage sinds dann 116 Pferdchen

    Das bedeutet zum einen ,das die Sperre im Diff seiner Arbeit nachgeht.
    In engen Kurven beschreiben beide Räder den selben Radius (ansonsten legt ja das kurveninnere Rad einen kürzeren Weg zurück als das äussere)


    also gibt es festem Untergrund starke Verspannungen,die du merkst, auf Schotter das nicht auffallen,da dort Schlupf vorhanden wäre.


    Ich weiss leider nicht wie es funktioniert,denk mal es ist kein manuell zusachltbares mit 100% Sperrwirkung


    sondern ein selbststandig sperrendes ,mit weniger als 100% Wirkung.


    Für Diffs mit selbständig wirkenden Sperren gibt es unterschiedliche Getriebeöle,je nach Reibbeiwert, wenn das falsche Öl eingefüllt ist ,löst sich die Sperre nicht mehr

    Du Braucht ein Adapterkabel
    das ungeschirmt ist und zwischen zundkerze des 1.Zyl und dem geschirmten Zündkabel zum Verteiler eingeschraubt wird


    dann bekommst Du auch Impulse für die ZZP Pistole und kannst die Kurbelwellenscheibe anblitzen.
    (Die Lampe sollte dann aber auch 24V abkönnen)


    Der in der UCC angesprochene Satz enthält auch das Adapterkabel und die ZPistole kann 24 und 12V ab,nebenbei noch Schliesswinkel messen. :thumbup:

    Die 24V Lkw Wasserheizungen gibt es auch als kleine 5kw Modelle ,d.H. man braucht also keinen Spannungswandler von 24-12V.


    ansonsten vom Einbau wie oben beschrieben
    Alternative:


    reine
    Luftheizungen , heizen schneller aufwärmen den Motor nicht vor,brauchen
    aber weniger Strom wegen Entfall der Umwälzpumpe für das Kühlwasser,
    sind
    einfacher einzubauen (die Einbindung in den Kühlwasserkreislauf
    entfällt (und damit auch der Eingriff in die Elektik des Gebläses))


    die Probleme (wo bekomme ich den Treibstoff her) sind bei beiden Heizungsarten gleich
    Alternative hier :kleiner Zusatztank/kanister

    Und dann noch Bildmaterial direkt aus dem Werkstattbereich vom Lager Goch .Stellen die nun Autos zurück oder kramen welche hervor ?die dann privat verhökert werden?[*]


    [*]ein Schelm wer Böses dabei denkt 8|


    [*]

    Tötet die Mikroorganismen ab
    im Tank und den Leitungen verbleibt dann die abgestorbene Biomasse und muss Durch Spülen von Tank,Leitungen und Filtern entfernt werden
    Danach alles mit Frischem Diesel auffüllen


    und bei längeren Standzeiten volle Tanks bevorzugen, da durch Wasseranteil im Sprit bzw Kondenswasser die von den Mikroorganismen benötigte Wassermenge möglichst klein bleibt :wacko: