Beiträge von Alexander [G]

    Heinz, ich verstehe dich, aber auch die andere Seite.

    Du hast ganz viele Teile, willst keine Fotos machen und auch keine Auflistung schreiben.

    Ok kann verstehen das du dir die Arbeit sparen willst.

    Aber, die potenziellen Käufer haben keine Ahnung was du hast.

    Da wären jetzt dann doch ein paar Bilder von den Ersatzteilhaufen hilfreich. Oder halt eine Liste.

    Oder du schreibst so was wie: "ich habe mindestens 3 Munga in komplett zerlegt da. Alles vorrätig, bis zur kleinsten Schraube"

    Oder, du rufst für kommenden Samstag einen Räumungsverkauf aus. Wer will soll kommen und gucken und kaufen.


    Oder erwartest du wirklich das dir x Leute schreiben das sie, Achtung, bin kein Mungakenner, die Befestigungsschraube des Wärmetauschers vorne links suchen?

    Dann hätten sie auch nix mehr, wenn jemand den Verlust (geklaut) seines Fahrzeuges u. der Papiere anzeigt....

    Wenn es sich um den Verlust bei einem angemeldeten Fahrzeug, egal jetzt ob Papiere oder Auto weg, handelt, dann haben die natürlich alle Daten gespeichert. Wobei man dann aber wissen sollte welches Kennzeichen das Fahrzeug hat.

    Wenn dir die Papiere eines abgemeldeten Fahrzeugs abhanden kommen, dann hängt es wirklich davon ab wie lange der Wagen schon abgemeldet ist.

    Denn Bestandsschutz hast du nur auf Eintragungen in Brief/Schein den du auch besitzt. Ist nix mehr da muß alles neu eingetragen werden. Das ist an vielen Punkten heute nicht mehr möglich.

    Deshalb, Fahrzeugpapiere immer sicher aufbewahren. Ggf. Tresor oder Bankschließfach. Nicht in der Schublade der Werkbank in der Werkstatt.

    Kurze Info, bevor noch mehr fragen, ich habe mit der Organisation und Durchführung nichts mehr zu tun.

    (und das weiß ich auch erst seit dem Posting von Kristian)

    Moin,

    ich lese hier schon von Anfang an mit und will mich jetzt auch mal einmischen. =)

    Ich lese hier immer von einem handelsüblichen Blinkrelais als Taktgeber. Ist ja auch nahe liegend.

    Allerdings sehe ich hier immer nur 12V Relais. Hat der TRM nicht einen 24V Anlage?


    Und dann noch was zu den beiden Dioden, die verhindern sollen das eine Spannung am Blinkerschalter anliegt, wenn die Warnblinkanlage an ist. Die sind schon wichtig, denn, wenn Zündung aus, Warnblinker an und gleichzeitig Blinker Links oder Rechts, dann würde man auf diesem Weg quasi Rückwärts Plus auf alles geben was an Kl. 15 hängt. Natürlich getaktet über das Blinkrelais. Bzw. je nach dem was alles angeschaltet ist auch nur kurz, denn dann ist die Sicherung der Warnblinkanlage durchgebrannt.

    Moin,

    ich meine die H4 mit Bilux-Sockel wären legal.

    Wenn auf dem Scheinwerfer H4 steht, dann paßt auch nur H4 in den Sockel.

    Die Bilux H4 sind übrigens etwas dunkler als eine echte H4. Die haben auch nicht 60/55W, sondern nur 45/40W. Macht man damit das Leitungsnetz nicht überlastet wird bzw. die Lichtmaschine noch genug Leistung hat.

    Sehe allerdings gerade, dass es die doch auch mit 60/55W gibt.

    Muß man also gucken was man kauft und was das Auto kann.

    Moin,

    das rote Teil dürfte Marke Eigenbau sein. Da mußt du den Erbauer fragen.

    Die anderen 4 sind tatsächlich die Oberteile von Unterstellböcken.

    Diese Böcke werden häufig von Wohnwagennutzern benutzt um den Wohnwagen zusätzlich noch mal abzustützen. Also zusätzlich zu den 4 Stützen in den Ecken die der Wohnwagen eh hat.

    Jetzt mußt du nur noch die 4 Füße finden.

    Moin zusammen.

    Was kann man (~15 technikinteressierte Männer) sich im Umkreis von Holzminden an einem Samstag im Januar anschauen?

    Anreisestrecke bis 45 Min ist noch ok.

    Den PS-Speicher kennen wir schon, in die Depots kommt man ja im Winter nicht.


    Ich hoffe auf das Schwarmwissen des Forums.


    Falls uns jemand seine private Oldtimersammlung zeigen möchte, und dies vielleicht noch mit Kaffee und Kuchen abrunden kann, kann das auch gerne vorgeschlagen werden. ;)

    hmmm Also deiner Erklärung folgend, also das der Unterdruck über die nicht mehr pumpende Vacuumpumpe abgebaut wird, würde das bedeuten das:

    Fahre einen langen steilen Berg mit eingelegtem Gang runter.

    Mache dem Motor aus (Schlüssel drehen) und mache danach die Zündung wieder an.

    Der Motor dürfte nicht wieder anspringen, denn es war ja permanent Unterdruck vorhanden, denn die Pumpe hat sich ja ununterbrochen weiter gedreht.

    Erst Kupplung treten würde dafür sorgen das der Motor wieder laufen kann.

    Ob das wirklich so gewollt ist? :T


    PS: Was hat der Newe Beetle? So einen habe ich auch in Pflege.

    der Stop-Hebel an der ESP bewegt sich nach oben. Das passiert mit einem deutlich vernehmbaren „Klack“. Also muß ein elektrisches Belüftungsventil verbaut sein.

    Könnte das "Klack" nicht auch einfach von dem Hebel an der ESP selbst kommen?

    Ich glaube nicht das es da noch etwas elektrisches gibt, denn dann hätte man das Ganze auch komplett elektrisch machen können, statt diesem Unterdruckgefoppel, welches ja anscheinend immer wieder Probleme macht.


    Wo wohnt denn Wolfgang eigentlich? Vielleicht fährt er einfach mal zu jemanden mit vergleichbaren Auto und ihr testet mal wie sich die Systeme im Vergleich verhalten.