Beiträge von bghdh

    Moin zusammen,

    anbei ein link bei dessen Inhalt man auch gute Impressionen der Trageweise verschiedener Anzugsarten sehen kann.


    Ausführliche Beschreibung:
    Der 1966/67 von Oberfeldwebel Degner mit einer frühen Amateurkamera ohne Ton aufgenomme Film zeigt in eindrucksvollen Sequenzen den Alltag der PzJg(L)Kp70. Sie war einer der drei Kp des Panzerjäger(Lehr)Bataillons*, das in der Hindenburg-Kaserne in Munster/Oerze stationiert war und Lehrtruppe der 1967 aus Bremen verlegten Kampftruppenschule III (Panzerjäger-Schule). U.a 6000 Kilometer Fahrversuch mit Jagdpanzer und Erprobung Pak 90 mm. *Die beiden anderen Kp waren: Panzerjäger(Lehr)Kompanie 90 und Luftlandepanzer-
    abwehr(Lehr)Kompanie 270 mit Panzerabwehrlenkraketen 810 „Cobra“ und Leichtgeschützen 106 mm M40A1 auf DKW Munga
    Auf Tonunterlegung mit Märschen etc. wurde bewusst verzichtet.
    Auf Grund des Alters ist die technische Qualität des Filmes nicht mehr zeitgemäß.
    Ab
    00:00 Kompaniegebäude PzJg(L)Kp 70
    Ab
    00:25 PzJg „Marder“ und Jagdpanzer IV
    Ab
    00:40 Feldwebel Helmut Degner, Schießen mit Handwaffen, usw.
    Ab
    01:56 Waffenausbildung an der MP Uzi
    Ab
    02:51 Marsch zum Speisesaal in geschlossener Ordnung, UvD meldet Kp an OvD
    Ab
    03:22 Singen im U-Raum (Panzerlied)
    Ab
    03:50 Ausbildung an Attrappe Kanonenjäger (MG, Koaxial-MG, Lade- und Richtschützen
    Ab
    05:33 Auf- und Absitzen
    Ab
    05:58 Revierreinigen und Stubendurchgang „alter Art“ (!)
    Ab
    06:37 Formalausbildung auf Antreteplatz vor Kompaniegebäude
    ab
    09:03 Umziehen zum Außendienst, dann Antreten und Meldung an KpChef Hptm D.
    (vor der Tür stehend der legendäre „Spieß“ Hfw Horst Nielgens, Liebslingsspruch: "Ihr spinnt doch!")
    ab
    10:56 Marschbereitschaft herstellen
    ab
    11:32 San-Panzer Hotchkiss (SPz kurz) aus französischer Produktion
    ab
    12:33 Der junge Leutnant H.
    ab
    12:33 Antreten, Befehlsausgabe ab 13:30 Marsch der PzJg(L)Kp 70 mit ihren Kanonen-und RakJgPz 2
    ab
    16:00 Winter 66/67 Scharfschießen mit Kanone und Rakete
    ab
    19:44 Mit DKW 0,25 to Munga im Gelände, ab 20:45 perfekte Tarnung des fahrenden Jeeps
    ab
    22:30 Ausmunitionieren mit Quetschkopf, Hohlladung und Lenkrakete SS-11A1 ab 24:30 Panzerjäger im Gelände, dabei Spielszenen „Abwehr eines Panzerangriffs“
    ab
    31:46 Tiefwaten
    ab
    39:09 weitere Spielszenen, sollte wohl einmal ein Spielfilm werden 😊
    ab
    46:39 Mit DKW 0,25 to Munga und Bergepanzer im Gelände
    ab
    51:10 Überfahrt
    ab
    54:38 Nach Scharfschießen gemeinsames Mittagessen (mit zivilen Gästen aus der Patengemeinde Rosche)
    ab
    55:30 Rückmarsch, Reinigung und technischer Dienst
    ab
    57:14 Der Panzerjäger als die Krönung des deutschen Soldaten trinkt Sekt, aber auch Bier!

    und ja, man könnte den link auch in den thread "Leben im Feld" verorten.


    mkG

    Bernd


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Nein, nur per Brief und einmal hab ich mit ihm telefoniert. Hab ihn über die Ordensgemeinschaft der ehem. Ritterkreuzträger gefunden.

    (Bei uns im Landkreis Heidenheim an der Grenze zu Bayern war 45 ne Jagdtigereinheit im Einsatz. Da hatte ich Fragen zur Einheit und Tarnung der Fahrzeuge.)


    Bernd

    Moin,


    nur so nebenbei, von einem WK-Teilnehmer habe ich erfahren, dass ab ende 44 teilweise nur in brauner Grundierung ausgeliefert wurde. Die gelbe bzw 3F- Tarnung sollte durch die Truppe erfolgen, was oft nicht mehr umgesetzt wurde.


    Bernd

    Panzerschrank im Schrank im Schützenhaus


    Nachdem bei einer Überprüfung durch die örtliche Behörde mit Unterstützung des Landeskriminalamtes festgestellt wurde, daß unsere alten Panzerschränke, alle von der Bank,






    über kein Zertifikat der Sicherheitsstufe I verfügen ,wurde die weitere Verwahrung von Sportgeräten mit Übergangsfrist versagt. Es besteht hilfsweise die Möglichkeit Gutachten (deren Ausgang offen ist) erstellen zu lassen .

    Um alle möglichen Unwägbarkeiten zu vermeiden wurde ein neuer Schrank beschafft. Der wiegt zwar nur einen Bruchteil der alten,

    ist auch dünnwandiger ABER er hat ein Sicherheitszertifikat!


    Der Amtsschimmel wiehert mal wieder!


    Der Raum in unserem Haus hat halt auch irgendwann sein Ende. Deshalb wurde entschieden dass der "Neue" in einen vorhandenen Wandschrank eingepasst wird:




    Jetzt folgt noch die Verkleidung......


    Grüße

    Bernd


    und bitte jetzt keine Diskussionen über die Sinnhaftigkeit der Vorgabe. ,:)


    Tagesbilder, hier Einbau eines Schrankes im Schrank :engel:

    Hier gehts weiter,


    :barett-bor: Ramboduck


    Hallo Ramboduck,


    könntest die Bilder bitte auch in der Rubrik "Reiseberichte" einstellen? hmmm Da pack ich meine Museumsbesuche immer rein. Dann kann man schön stöbern. ich denke hier gehen sie nachhaltig "verschütt".


    Danke. :daumenhoch:


    Grüße aus dem Schwabenland.

    Bernd

    Moin,


    wenn ich das so beobachte werden langsam die Sammlungen aufgelöst und die Preise sinken mangels Nachfrage.


    Bsp:


    Dienstjacke und Bergmütze Bundeswehr Gebirgsjäger Logistik, Selbsteinkleider rar




    Da gabs ne Dienstjacke mit Auszeichnungen (ohne US Abzeichen) und ne Bergmütze in 58 für


    EUR 16,06


    Da sind die Abzeichen und Effekten ohne Jacke in der Bucht schon teurer.

    Ich glaub da wurde bei einem Forumsmitglied "Stubendurchgang" gemacht.

    Es sind einige Auktionen in ähnlichem Preisniveau gelaufen.


    https://www.ebay.de/itm/196152407211


    Bernd