zu fest zugebissen!

  • Hallo
    mich würde mal interessieren, wie sich dieser Fehler bemerkbar gemacht hat. So wie das aussieht, müßte das Getriebe ja fast blockiert haben, oder war der Munga noch rollfähig.
    Mir ist mal bei einem Pajero bei ca. 25 km/h das Getriebe fest gegangen, wirklich kein schönes Gefühl.
    Wenn sowas bei höheren Gewschwindigkeiten passiert, wirds richtig gefährlich. :|

    der Gedanke "es wird schon gehen" ist der erste Schritt zum Mißerfolg

  • Wie im anderen Thread geschrieben hätte ich Interesse an den defekten Teilen.


    Bedarfanmeldenderweise, Wigbold

    Rengtengteng !


    + Mitglied der Mungahilfe +


    Trenne Dich nie von Deinen Illussionen und Träumen.
    Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber Du hast aufgehört zu leben.
    Mark Twain

  • Hallo zusammen,


    Wigbold: Die defekten Teile con Cramcrazys Getriebe kannst du gerne haben, sobald ich sie ausgebaut habe kann ich sie Dir schicken!
    Dauert nur noch ein wenig, ich habe im Moment noch eine andere Baustelle.................!


    Viele Grüße
    Peter

    Kaputt ist am Munga immer was, aber nie so, das man nicht nach Hause kommt!

  • peter: machst du jetzt auch noch schrotthandel? :D
    laß den wigbold sich mal daran austoben, bedingung ist aber ein bericht über diverse test`s o. versuche.


    @ratzfatz...: nach einigen bergab-auffahrten merkte ich plötzlich intervallartiges knacken u. wiederstände beim rollen.
    der erste verdacht bezog sich auf die achswellen bzw. scharniergelenke.
    nach mehreren versuchen den fehler zu lokalisieren wurde der widerstand u. das geräusch immer stärker. schneller als 20 km/h bin ich aber aus vorsicht nicht gefahren.
    nachdem ich den avd benachrichtig hatte bin ich in schrittgeschwindigkeit vom gelände herunter gefahren.
    beim einbiegen in eine einfahrt blockierte dann plötzlich das getriebe. ich sag dir, wenn es unverhofft kommt, dann reicht auch schrittgeschwindigkeit um der frontscheibe näher zu kommen! :|
    ein wenig rückwärts gerollt u. das getriebe war wieder frei.
    die geräusche gehen durch mark u. bein, das brauche ich nicht noch mal. ;)



    im übrigen: der munga funzt wieder, habe bis vor 3 stunden geschraubt u. anschließend eine probefahrt gemacht.:]
    alle geräusche normal:S :K
    morgen nur noch den phönix-berg aus der garage schippen u. werkzeug säubern, dann ab ins wochenende.
    gruß,marc

  • Schön daß er wieder fit ist cramcrazy.


    Viel Spaß am Osterwochenende. Ich hoffe das Wtter bleibt so schön, damit D eine ausgiebige Runde drehen kannst.


    Bis demnächst mal


    freddy

  • Hallo camcrazy,
    bei mir blockierte das Getriebe ohne wirkliche Voranmeldung. Wollte vom Ersten in den zweiten Gang schalten, merkte allerdings einen größeren Widerstand als sonst üblich. Also mit Gefühl und erneutem Kuppeln versucht, den Gang einzulegen und... Zack, Getriebe blockiert.
    Zum Glück ist man in der Regel im Pajero ja angeschnallt, sonst hätte ich auch die Frontscheibe geknutscht. :|:|
    Hab es dann nochmal geschafft, das ganze wieder gangbar zu machen (auf der Eingangsswelle hatte sich ne Mutter gelöst und dadurch konnten sich die Zahnräder und Synchronringe frei bewegen, wie sich später herausstellte) aber das Vertrauen in das Getriebe war zunächst mal weg.
    Das kann im Prinzip bei jedem anderen Fahrzeug auch passieren, auf welche Art und Weise auch immer.
    Also immer schön sachte mit dem Getriebe umgehen, das schadet nie :D:D

    der Gedanke "es wird schon gehen" ist der erste Schritt zum Mißerfolg