Wer war bei der Bundeswehr?

  • Jawoll,hab auch mittgemacht,W12,Apr.92-Apr.93 ! PzPiKp 150 Westerburg.Hab da das härteste Fz. der Bw gefahren das es jeh gegeben hat : Minenwerfer Scorpion :# !!! War ne prima Zeit,bis auf die 5 Wochen Pz.-Fahrschule in Schwarzenborn :| !!! grüne Litze,grüner Hut,da verließ mich doch der Mut ?( ! melde mich ab,Pio's vor!!! Heiko

    kennt der Bauer keinen Rat,nimmt er Kordel oder Draht !!!

  • Hallo Saafespatz ! Ja,Frauen ? Ja,wie-ja,nöö !! Huuch,was hab ich denn da angeklickst,bei mir hängt's ja 8o ! Mal sehen ob ich das Ding wieder hochbekomme :D !!! Soll ja auch noch'n Bild hinn . mkG Heiko

    kennt der Bauer keinen Rat,nimmt er Kordel oder Draht !!!

  • Moin Moin ,


    ich war auch bei Y Tours. Zur Grundausbildung in Buxtehude beim Fernmeldebat 3 von Oktober bis Dezember 1988. Mit Ausbildung zum Truppenfernmeldesoldat, danach 12 Monate nach Lüneburg in die
    Theodor-Körner Kaserne. 1 Kompanie Pzaufklbat. 3, Fernmeldezug.


    Ich war dort im Feldkabelbautrupp eingesetzt. Unser Spielplatz war Munster.


    Führerschein konnte ich leider nicht machen, da ein Bongo selten fährt.


    Die Kabeltrommel auf dem Rücken und dann die Richtung 500. Lauf schneller wird leichter.


    Ja, so war das damals.


    Schöne Grüße aus der Heide.


    Behrti

  • Hi leute,


    mich hatte es auch damals unfreiwillig zum Bund getrieben, ausmustern wa nix, verwiegern , als eingetragenes ExAktives Mitglied eines Schützenverein sieht auch blöd aus, also aus der Sache versucht so angenehm wie möglich rauszukommen, gebeten zur teilstrk LW zu kommen, jawohl geht; Grundi 1.Quartal 1982 9.LwAusbRgt Germersheim, dach NschStff/LwUGrp Wahn (Köln Flughafen), -Truppenküche als Koch so wie ich es auch gelernt habe. Dort auf drängen der Führung SAZ04 eingereicht, Manschaftlaufbahn , Ausbildung am Alten Feldkochherd FKH M37 aber keine chance auf führerschein :| und wie es der zufall wollte war zum ende meiner dienstzeit eine Zivilkochstelle in der Küche frei, wiederum wurde ich von meiner Führung fast genötigt mich zu bewerben, Tja und so bin ich eben jetzt immer noch beim Bund in der Küche, durfte aber zwischenzeitlich dann doch noch div. Führerscheine machen. ich war Quasi einer der ersten Luftwaffenköche an der der neune Feldküche TFK250, Danach Fs BCE, Flurförderfahrzeuge, und hihihihi 6 wochen lang Bagger spielen, mit dem Ahlmann führschein fpr Pioniermachinen.....

    DerRhombusgehört zum BORGWARD und das mir ja nicht noch mal einer fragt ob das ein Renault ist

  • Hallo,da sich hier schon einige eingetragen haben möchte ich auch nicht fehlen.
    Ich war von 1989-190 in Kühlsheim bei der 1/364 Panzer in der Prinz Eugen Kaserne tätig.Ich hab da sozusagen für die Verpflegung gesorgt.
    Führerschein hab ich für den MAN 630 L2A Koffer gemacht,gefahren bin ich VW Bus alle Variationen,Mercedes 1017 und meine alte Emma.
    War ne schöne Zeit,durfte noch am Winter-Reforger 90 mitmischen,den Mauerfall in der Kaserne miterleben und jede Menge Jim Beam vernichten.
    Ein Jahr nach dem Bund war ich bei der RK Bad Wimpfen gelandet,war auch ganz nett,aber nach 9 Jahren brauchten die mich nicht mehr.Seither mache ich nach dem Motto weiter,ich bin meine eigne RK.


    Gruß Rainer.

  • hallo,


    ich hatte gerade ne kundin mit nem bw rezept.... dienstgrad stuffz....
    erzählt sie mir, ja , ich bin gerade auf dem sprung zum uffz-lehrgang nach hamburg... ich , wie? feldwebellehrgang oder wie? sie: nö, uffzlehrgang...bin als stuffz eingestellt worden....wg. ausbildung...???
    hä, wie geht das denn jetzt? werden die leute schon mit höherer besoldung eingestellt und kriegen nachträglich ihre lehrgänge? ich hab fürn stuffz zwei jahre gebraucht......

  • Zivilberufliche Qualifikation ist das Zauberwort. ;)


    Je nachdem wie und wo Du dann bei der BW eingesetzt wirst, musst du natuerlich entsprechende Lehrgaenge nachholen.




    Auch keinen Offz. Lehrgang besuchthabenderweise...

  • Zitat

    Original von Mungafunker
    :DMan nennt diese Leute auch Neckermannstuffz :D


    Stimmt, die heißen Neckermann-Stuffze... :D


    Habe ja jedes Jahr 4 FW´s zur Ausbildung im Haus, die beschimpfen sich den ganzen Tag gegenseitig wenn ein "Neckermann-StUffz" dabei ist, daß er/sie ja NUUUUUUUR...


    War bei mir aber damals "ähnlich". Bin über die "Truppenwerbung" und ein bisschen "Vitamin B" reingekommen. Der Kommandeur war ein Freund der Familie. Keine EVP, keine 2 Tage bei der Freiwilligenannahmestelle. Beworben, Vorstellungsgespräch beim Personal-Fw und eingestellt, als OG UA...

  • War bei der InstKp 180 in Boostedt- und als mein KpChef auf die Anfrage wegen BCE machen und Fünftonner (alt) fahren sagte, "nur wenn Sie sich für länger verpflichten, sonst müssen Sie den Schein zivil machen und sich selbst 'ne Emma kaufen"... naja, da hab ichs halt gemacht (das selber-ne-Emma kaufen...) :K :K :K

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Erstaunlich, was man beim "googlen" alles findet :] Einige Northeimer!!
    Ich habe als Maschinengewehrschütze und zeitweise als Scharschütze in der 3. Kp. Jägerbatallion 521 in Northeim gedient. Wir sind viel mit den Bell UH1D rumgeschrabbelt (leider nur one way, nach dem Absetzen gings perpedes zurück oder weiter). In den Zügen waren nur 2to Unimog im Einsatz :S
    Sehr prägende Zeit (positiv und negativ).


    Grüße an alle,
    pedites (pedites pugnas decernent)


    meine Fahrzeuge: Landrover 88 und Defender 90

  • Hallo Andreas.
    Die dinger habe ich letztens im Fersneher gesehen. Die kannst du jetzt kaufen in ziviler Form.
    Gruß Stephan

  • Hier mein BW-Lebenslauf, wenn ich ihn denn aus der Erinnerung noch richtig hinbekomme:


    ca. 07.87-09.87: Grundausbildung in 3./511 zum Jäger
    ca. 10.87-08.88: 1./610 Raketenartillerie Stabsdienstsoldat und Mkf B im Instandsetzungszug, d. h. Autos habe ich damals nicht repariert.


    Alles in FLENSBURG, Briesen-Kaserne, ich glaube, die gibt es gar nicht mehr! Amerikaner waren auch in der Kaserne stationiert.


    Die 15 Monate Wehrdienst durfte ich verkürzen, durch legen des Urlaubes und aller Dienstausgleiche an das Dienstzeitende (d. h. kein Tag wurde einem geschenkt). Haben damals viele so gemacht, fanden alle sehr entgegenkommend vom Bund! Gefahren bin ich auf Übungen ein wenig VW Doppelkabine und noch weniger VW 181. Den VW Iltis gab es in der Kaserne auch schon, den Mercedes G noch nicht.


    Viele Grüße


    Nordlicht

  • Naja
    War auch "beim Bund",aber war für mich leider nur vertane Zeit,bin 1.aus dem Beruf sprich "vom Bock"runter inne schreibstube bzw als KvD
    2.Kvd auf Ford Transit oder VW T4.Die richtigen Autos durfte ich nicht fahren.Blöd,wenn man Zivil Jahrelang LKW fährt und beim Bund nichtmal nen Unimog fahren darf.
    Einziges Highlight:Flug mit Bell UH 1D nach Neujahr 2000,"Gehalt"abholen,wegen umstellung nach Jahrtausendwende.
    Und ne Kanutour durch die Eifel,war auch lustig.
    War übrigens bei der Luftwaffe ,erst Budel (Holland)und dann Stammeinheit in Kerpen "2 Hubschraubertransportstaffel"
    Bis denne
    Kay

    Mit meinem Auto,groß und breit,Tank ich viel und fahr nicht weit.

  • Moin,

    Zitat

    War übrigens bei der Luftwaffe ,erst Budel (Holland)...


    oh da war ich auch, dann gibt es das Luftwaffenausbildungsregiment (3.Kompanie) dort also noch? Stehen da Immer noch die alten Bretterbuden mit 10 Mann auf der Stube?
    Gruß Stefan

  • Jooo, ich war von Oktober bis Dezember 87 in der Infanteriekaserne in Nürnberg, Nachschubausbildungskp. 19/II zur Grundi und danachvon Jan.88 bis Dez. 88 bei der 4.Kp. Inst.Btl.320 in Koblenz/ Lützel Rheinkaserne.
    Ersatzteilegruppenfahrer zentrale Beschaffung auf MAN tmil 7to 15192(knappe 10.000Km in meinem Fahrtenbuch auf dem Bock, Strecke Koblenz- Diez zu den 310ern Nachschiebern und wieder zurück, täglich!!) war ne coole Zeit und man mußte nicht mal den Sprit selbst zahlen..... :D Ach so, hätte ich beinahe vergessen....Hurra es lebe Schmittenhöhe und Rübennacher Forst :# Also MIR hats dort immer Spaß gemacht!!!!!!!!!
    Allerdings hatte ich auch ein Trauma, ich bin einmal mit einem Fahrzeug unserer Abschubgruppe (5.Kp.)als Beifahrer unterwegs gewesen, auf Slt mit M88 Huckepack...........die zwei Jungs waren einfach irre.....und die Bremsprobe, ich bin tausend Tode gestorben.... :T
    Gruß Watts