Es war einfach zu dunkel....

  • Hallo, gestern ist mir ein peinliches Missgeschick passiert :|
    Mufu befand sich nachts um eins mit besserer Hälfte auf dem Beifahrersitz und dem grünen Wägelchen unterm Hintern auf der Heimfahrt. Auf der unübersichtlichen Hauptverkehrsstrasse bildete sich hinter uns schnell eine Kolonne. -Jeder kennt es, zu dichtes auffahren und drängeln... Mit der Zeit geht einem sowas auf den Wecker X(
    Dann abknickende Vorfahrtsstraße nach links. Brav setze ich den linken Blinker. ...zefix, alle folgen mir. Der eingebaute Blinkpiepser signalisiert: Mufu, schalt den Fahrtrichtungsanzeiger wieder aus!
    Ok, Hektik, zurückschalten, Rückspiegel gucken, Griff in Richtung Blinkschalter... Doch wat dat?? DER BOCK BLEIBT STEHEN :| Triebwerkausfall..HILFÄÄÄÄ, MAYDAY!
    Mitten in der Prärie und ne wilde Meute hinter mir...
    Flüche gingen über meine Lippen. Hinter mir hupten die Geier schon und machten mich noch nervöser :| Keiner von den Trotteln konnte sich in meine Situation versetzen. Allmählich überholten alle. Hektisch suchte ich den Starterknopf.. DA FEHLT DOCH WAS AM SCHALTBRETT :| Wo sein mein Zündschlüssel???
    Was war geschehen? In meiner Rappelei hab ich Hornochse anstatt den Blinker die ZÜNDUNG ausgeschaltet :| Fehlgriff in der Dunkelheit.
    Irgendwie blieb ich dann noch am Schlüsselkettchen hängen und riss den Schlüssel ausm Zündschalter.
    So, Schlüssel runtergefallen, überall kuhranzennacht, nur das bisschen leuchten der Instrumentenlichter. Nix Taschenlampe, nix Feuerzeug :|
    Also Warnblinke an, aussteigen und Zündschlüssel suchen.
    Was heist suchen, ERTASTEN musste ich. Doch wohin ist dat Teil gefallen... NIX FINDEN :|
    Endlich wieder ein Auto, hält sogar an. Hat der vielleicht Taschenlampe dabei? Hat er! Hat noch mehr Licht dabei, sogar zwei BLAUE Lichter auf dem Dach :| Irgendwie ertastete ich den Schlüssel dann doch noch am Fahrzeugboden bevor mich eine Gestalt mit weißer Mütze fragte was denn los sei. Was sach ich denn nu, wennde die Wahrheit sagst fangen die dich ein und sperren dich in einen Sack dachte ich.
    Die Rettung kam prompt aus dem Munde meiner Beifahrerin. "Die Kiste ist in der Kurve einfach stehengeblieben.....einfach ausgegangen"
    Wat denn, die verplappert doch sonst immer alles ?(
    Ob denn genug Sprit im Tank sei fragte noch jemand. "Fast voll" erwiederte ich indem ich zitternd den Schlüssen ins Loch schob und einen Startversuch unternahm. REMmmPEMmmPEMmmm hörte man sogleich ertönen. Ah, ZWEITAKTER, TOLLE MASCHINE, ertönte es aus dem Munde eines Gesetzeshüters. Eine gute Heimfahrt wurde uns noch gewünscht und wech waren se... Nix Führerschein oder sonstwas, garnichts.
    Dann bei unserer Weiterfahrt ich zu meiner Frau: Da haste ja ausnahmsweise schnell geschaltet mit einfach stehengeblieben usw.
    Sie: Warum? Was war denn los? Warum läuft er jetzt plötzlich wieder?
    ...Hat die doch von dem Trouble echt nichts mitbekommen, die hat echt nicht bemerkt dass der Schlüssel raus war :D
    "....Du hast ja nur geflucht und gewettert...." meinte sie noch.
    Na ja, Ente gut, alles gut.
    Fazit: Es ist echt gefährlich bei Dunkelheit die Schalter ertasten zu müssen! Hab mir sogleich einen Stecker mit ner weißen Leuchtdiode gebastelt. Bei der nächsten Nachtfahrt werd ich den mal in die Bordsteckdose stecken damit ich wenigstens ein bisschen Orientierungslicht habe. Mal sehen, vielleicht bringts was.
    Ist jemand schon ähnliches widerfahren?
    Gruß vom Mufu

  • habe deswegen extra noch die kabellampe besorgt die ist super hell und es sind 5meter kabel dabei

    Gruss Stefan
    Der DKW Munga nur echt mit der blauen Fahne :thumbup:
    Der Mensch hat die Atombombe erfunden. Nur keine Maus der Welt käme auf die Idee eine Mausefalle zu konstruieren.

  • Ja, hab auch schon mal ein ähnliches Problem gehabt... wurde aber durch die Beifahrerin erst in die Situation gebracht und nicht aus dieser errettet :D
    Erklärung: bei der Emma ist der Nato-Knochen (Batteriehauptschalter für Zivilunken) am Sitzunterbau der Beifahrerseite angebracht. Ratet mal, was passiert, wenn besagte Dame aus Langeweile oder Unbequemlichkeit (?) mit den Füßen 'rumzappelt... mit dem Fuß ohne es zu merken den Knochen um 90 Grad gedreht und...
    DUNKEL!!!
    Der Motor läuft zwar weiter, das hilft aber nicht wirklich, wenn man sich nachts im Dezember auf einer verschneiten Serpentinenstrecke im Harz befindet...


    Immernochmitgrausendarandenkenderweise
    Don Lorenzo

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Zitat

    Original von Don Lorenzo
    Ratet mal, was passiert, wenn besagte Dame aus Langeweile oder Unbequemlichkeit (?) mit den Füßen 'rumzappelt... mit dem Fuß ohne es zu merken den Knochen um 90 Grad gedreht und...


    Also das es Probleme in einem KLEINWAGEN gibt, wenn die Mädels nicht so richtig wissen wohin mit den beinen und wie überhaupt..... Dat kenn ich ja, Daß Du das selbe problem in dem Führerhaus von ner EMMA hast??????


    Frauen gibts *kopfschüttel*



    :D:D:D:D

  • mensch, die story hört sich ja an wie von einer 18 jährigen fahranfängerin geschrieben, die im berufsverkehr durch madrid muß.
    warum so aufgeregt? munga fahren heißt locker bleiben ;)


    frag mal den pille. der weiß bestimmt ein paar gute beruhigungsmittel vor fahrtantritt. :D


    Zitat

    Ist jemand schon ähnliches widerfahren


    nee, aber wenn ich von dem einen auf den anderen borgward wechsle, verwechsel ich im dunkeln schon mal die (weil anders angeordneten) schalter. aber deshalb werd ich nicht nervös. :] kann halt nur sein, daß dann anstatt des blinkers mal kurz der scheibenwischer angeht...


    gruß
    arne

  • Arne, das ist unfair: Du bekommst von einem evtl. rückwärtig drängelnden Nachfolgeverkehr ja auch garnix mit - folglich kannst Du nicht nervös werden. Im Gegenteil, die Sichtverhältnisse verbesseren sich sogar noch mit jedem dicht auffahrenden Xenon-Blender, der ungehemmt unter dem Borgi durchstrahlen kann :D:D:D

  • Das mit dem Rueckwaertsgang kommt mir irgentwie bekannt vor, als ich mal mit meinem Meister unterwegs war, und er ausnahmsweise mal den Lieferwagen fuhr, legte er an der Ampel stehend schonmal den ersten Gang ein und wollte dann als es auf gruen umschlug zuegig losfahren, jedoch war er den Wagen nicht gewohnt, und somit auch nicht, dass vorne links der Rueckwaertsgang war und nicht der Erste.... :D


    Zwar konnte er ihn gerade noch so zum Stehen bekommen, doch dies wurde trozdem mit einem wuetenden Gehupe aus einem tiefergelgten 3er BMW im Assi-Outfit honoriert....


    Seitdem durfte ich dann immer Fahren... :rolleyes: