Mozzi-Kolben bringt Zweitakter auf Touren

  • @ Wigbold


    Ich kann dir nicht sagen was das Schleifen explizit gekostet hat. Die komplette Motorrestauration hat DM 3800,- gekostet. Incl. Kurbelwelle, Kolben usw.


    @ blau


    Edelstahlauspuff: ich bin dran, aber mein Kernproblem ist Baupläne der Originalanlage. Hier suche ich noch wie irre.


    @ alle


    Ich weis nicht, warum wollt ihr alle neu schleifen? macht doch einfach die (neuen) Kolben einen tick größer! Gleicher Effekt. Und da die Kolben sowieso abgedreht werden, ist es doch sch.... egal welches gerade oder krumme Maß in die Drehmaschine programmiert wird. Oder was?


    Und: wenn ich weiniger Öl brauche ist das Lohn genug, weniger Sprit und mehr Leistung sehe ich bei dem Motorungetüm eh nicht. Nur Öl ist zweimal teuer: einmal beim kaufen zur Verbrennung und ein zweites mal für die Umwelt.


    Also her mit den Mozzi Kolben! ;-)

  • @ Joe


    Es geht hier eigentlich um hohe Stückzahlen d.h.viele Kolben
    mit gleichem Maß werden günstiger.Wenn Herr Mozzi 600
    Kolben herstellen muß und jeder der welche bestellt kommt mit 3
    bis aufs Hundertstel unterschiedlichen Maße an,dann kann das einfach kein Mensch bezahlen.


    Ich weiß ja nicht wieviel Ahnung du von 2-Taktmotoren hast aber hier
    noch eine kleine Hilfe.


    Zylinderbohrungen nutzen sich niemals bis aufs Hundertstel parallel ab
    sondern eher so () d.h. in der Mitte des Zylinders kann man ein größeres
    Bohrungsmaß feststellen als oben im oTund unten im uT.


    Außerdem solltest du beachten das es auch bei Herrn Mozzi Fertigungstoleranzen gibt,die bei deiner Methode zum Motorschaden
    durch Kolbenfresser oder Kolbenkipper führen können.
    Am Anfang ist immer der Kolben und auf dessen Maß wird die Zylinder-
    bohrung bearbeitet um ein exaktes Kolbenspiel zu erreichen.
    Alles andere ist Pfusch und lohnt die Investition in neue Kolben nicht.



    Gruß Thomas

  • @ thomas


    Nun gut, ich hatte bei meinem kommentar nur meine relativ frisch geschliffenen block vor augen. der ist nach ca. 7000 km noch nicht wirklich "used". Aber du magst recht haben, ausgenudelte motoren sind so sicher nicht mehr geeignet.


    Und was das Abrehen angeht: ich weiss nun wirklich nicht wo der kostenfressende anteil daran ist, jeden kolben mit individuellem mass abzudrehen? der grundkolben ist doch sowieso immer gleich!?! Das ist doch nur eine andere Zahl in der CNC drehmaschine, oder lassen mich heir meine werkzeugmaschinenkenntnisse im stich?

  • Aus der Diskusion um den Kolben sehe ich das einige Leute einer
    Modifizierung ihres Motors nicht abgeneigt sind. Deshalb mal die
    Frage: Wer hat Erfahrung mit abgeschliffenem Zylinderkopf
    zur Kompressionserhöhung? Bringt´s was? Springt er noch gut an?
    Haltbarkeit?
    Bis bald
    Blau

  • Hallo,


    @ Blau,



    Ich bin echt schockiert! Der Munga ist ein Oldtimer - Kopfbearbeitung ist hier mehr als fehl am platz!



    Gruß



    Joe

  • Fieso ?(?(


    auch wenn der Munga ein Oldtimer ist,
    kann doch sicherlich die eine oder andere Modifizierung sinnvoll sein.
    Immerhin hat sich in den letzten 30-40 Jahren doch so einiges in der Motortechnik und so allgemein getan.


    Wir haben gerade die Triumph Fips ´55 von meinem Sohn ´n bischen bearbeitet. Zwar nur mit Originalteilen (also ohne größeren Kolben oder so) nur hier und da ein bischen gefeilt und geschliffen 8)
    Jetzt läuft das Biest bei uns auch die Berge hoch mit 50km/h 8o


    Und die ist sicherlich auch als Oldtimer zu werten.
    Aber Spaß soll die ganze Sache doch auch bringen, oder?


    Ob ich nun unbedingt beim Munga die Verdichtung erhöhen würde indem ich den Kopf abplane,
    weiß ich allerdings nicht.
    Wir haben das Ding ja noch nicht so lange.
    Eigntlich weiß ich noch nicht einmal ob da nun ein 900er oder ein 1000er Motor drin ist.
    Aber bei uns auf der Koppel geht das Ding ganz gut zur Sache und ich sehe keinen Grund zu einer Leistungserhöhung.


    Schneller kann man mit dem Fahrwerk auf der Straße sicherlich nicht fahren,
    oder sehe ich das falsch ?(

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • @ Wigbold


    Versuch in Aachen : Lauftest 2 Serienmotoren + 1 Motor mit Mozzi-Kolben
    Also ich sehe den Erklärungs-Ansatz für weniger Spritverbrauch und etwas höherer Leistung so :
    1. Spritverbrauch : Um Drehmoment und Leistung vergleichen zu können laufen alle Motoren mit gleicher Drehzahl. Der Motor mit Mozzi-Kolben -hat weniger Reibungsverlust, da sich der Kolben nicht so ausdehnt. Deshalb verbraucht er bei gleicher Drehzahl weniger Gemisch , da die die Drosselklappenstellung eine andere ist !.


    2. Höhere Leistung : Durch die verringerte Reibung reduziert sich die Temperatur im Zylinder um rd. 10% . Dadurch verbessert sich der Füllgrad beim ansaugen des Gemisches nach den allgemeinen Gasgesetzen.Das erklärt eine geringfügig höhere Leistung bei gleicher Drehzahl, wie die der Vergleichsmotoren.
    Dabei muß das Kolbenspiel das Mozzi Motors nicht etwa reduziert sein sondern eher etwas größer, bedingt durch die geringere Ausdehnung des modifizierten Kolbens.
    Sonst würden ja logischerweise die Reibungsverluste wieder höher sein und obigen Ergebnisse nicht erzielbar sein !.


    Regg 8)

  • @ Thomas


    Was den technischen Teil einer Umrüstung betrifft stimme ich Dir voll zu : Nägel mit Köpfen sollten es schon sein. Und daß man das "ohne Not " nicht mal so eben macht, weil´s schick ist ist auch klar.
    Wo allerdings die 8-10 L/100 km und die angegebene Laufleistung von 100.000 km herkommen ist mir nicht klar...oder doch : Ok kleiner Scherz von Dir !.


    Und das der Zylinder sich maßlich nach dem Kolben zu richten hat, wäre rein fertigungstechnisch gesehen ein unnötiger Aufwand den kein Motoren-Instandsetzer ernsthaft in Ewägung ziehen würde.
    Bleibt zum Schluß noch die Kostenfrage:
    Die muß man sicher in jedem Einzelfall ermitteln , wenn Kolbenpreise auf dem Tiisch sind.
    Dann ist zu überllegen was es unter dem Strich bringt....
    -weniger Ölverbrauch
    -weniger Spritverbrauch
    -individuelle Fahrleistung
    -Nutzungsdauer der Maßnahme
    -Betriebsicherheit
    -Kosten eines möglichen Kolbenfressers


    Das muß und wird jeder "normale Malocher" für sich entscheiden müssen !. Warten wir´s ab !.


    Regg 8)

  • Info zur Anfrage Mozzi-Kolben
    Antworten auf einige gestellte Fragen
    Wenn weitere Fragen vorhanden sind bitte posten !


    Regg
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Auszug aus dem Schreiben von 20.03.2003:


    Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, dass wir Ihnen zum jetzigen
    Zeitpunkt keine verbindliche Lieferzeit und noch keine konkreten
    Kostenaussagen nennen können.


    Wir geben Ihnen umgehend Bescheid, sobald uns konkrete Informationen vorliegen. Wir möchten Sie daher um etwas Geduld bitten.


    Zu Ihren Fragen nachfolgende Antworten:


    Der Zylinderkopf muß grundsätzlich nicht neu geschliffen werden. Wenn
    die Kolben i.O. sind und kein Kolbenfresser vorhanden ist, müssen Sie am
    Zylinderkopf nichts nacharbeiten. Wir werden grundsätzlich den Kolben
    vor Umbau und nach Umbau vermessen, so daß hier entsprechende
    Aussagewerte vorliegen sollten.
    (Anmerkung : Die Frage war: Muß der Motorblock bzw.müssen die Zylinder generell geschliffen werden ?)


    Es ist kein Spezialöl erforderlich.


    Das Einbauspiel beim Mozzi-Kolben ist nicht geringer als beim normalen
    Kolben


    Normalerweise benötigen wir keine Musterkolben, es sei denn, daß z.B. an der Oberfläche besondere Anforderungen (z.B. Einbuchtungen) bestehen. Es sollte jedoch der bzw. die umzurüstenden Kolben ausreichend sein.


    Sofern die "alten" Kolben i.O. sind, können diese umgebaut werden. Damit würden Sie sich die Kosten für neue Kolben einsparen.
    (Anmerkung: Diese Frage wurde nicht gestellt !....heißt aber in Konsequenz , daß dann die Zylinder ebenfalls weiterverwendet werden können ! ... aber nicht müssen ->> Nägel... :D )



    Mit freundlichen Grüßen


    Hans Joachim Fabry


    i.A. Dipl. Ing. Andreas Mozzi


    PKM Projekt- & Knowhow-Management


    August-Pfänder-Straße 31


    D-72622 Nürtingen

  • Hmm, Regg.


    Haben die sich über die Kosten eines Umbaus der Kolben geäußert ? Wenn nicht, kannst Du mal nachfragen ?


    Interessierterweise, Wigbold

    Rengtengteng !


    + Mitglied der Mungahilfe +


    Trenne Dich nie von Deinen Illussionen und Träumen.
    Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber Du hast aufgehört zu leben.
    Mark Twain

  • Moin Wigbold ,


    im Vorspann zu den Fragen wird um Geduld bis zum Angebot gebeten.
    Das Problem liegt wohl in der Beschaffung des noch neuen und sehr raren Konstruktions-Werkstoffes "Gamma-Titan-Aluminium", den erst 2-3 Hersteller beginnen in die Fertigung aufzunehmen.
    Ich werde nachfragen wann mit einem Angebot zu rechnen sein wird !.
    Bis dahin übe man sich in......Geduld....... :rolleyes:


    Geduld-und Verständnis praktizierenderweise
    (Wigbold´scher End of message -Kommentar ;) )


    Regg

  • @ Zwischenbescheid vom 11.04.2003 betreffend Mozzi-Kolben Anfrage :


    Falls noch Fragen offen sind bitte diese ins Forum stellen, ich leite sie gern weiter !.


    Regg 8)


    ******************************************************************************************************************


    Sehr geehrter Herr......


    vielen Dank für Ihre Nachfrage.



    Wir haben zwischenzeitlich die Weiterentwicklung der Befestigung durchgeführt und werden so in Zukunft ohne Einsatz der Befestigungsfeder auskommen. Erste Tests haben wir mit Aluminium und Titan Deckeln durchgeführt, mit sehr gutem Erfolg. Wir erreichen damit eine sicherlich bessere Prozess-Sicherheit, ebenso sind logistische Aspekte jetzt vorteilhafter, da nicht für jeden Kolbentyp eine Feder gefertigt werden muss, auch wird die Montage vereinfacht.



    Derzeit sind wir mit unserem Lieferanten des Gamma-Titan-Aluminums dabei, die neue Befestigung ohne Feder fertigungstechnisch umzusetzen. Wir hoffen, daß wir bis KW 16/03 bei unserem nächsten Abstimmungsbesuch einen Kolben fertigstellen können, den wir dann auch auf den Prüfstand nehmen werden.


    Insofern bitte ich Sie noch etwas um Geduld, wir denken jedoch, daß auch für Sie die technisch beste Lösung von Vorteil ist, vor allem im Hinblick auf die Prozess-Sicherheit im Lauf.



    Sobald unser Lieferant und aktueller Fertigungspartner des GaTiAl die Musterteile erstellt hat, sollten wir auch in der Lage sein, Ihnen detaillierte Kosten und Lieferzeiten zu nennen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es leider noch nicht möglich.


    Wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen.


    Wir hoffen, daß dies auch in Ihrem Sinne ist.


    Mit freundlichen Grüßen


    Hans Joachim Fabry


    i.A. Dipl. Ing. Andreas Mozzi


    PKM Projekt- & Knowhow-Management


    August-Pfänder-Straße 31


    D-72622 Nürtingen


    Tel. +49 (0) 7022-939364


    Fax.+49 (0) 7022-939365


    D2 49 (0) 172-7116211


    e-mail 1 HansJoachim.Fabry@t-online.de

  • Hallo Gemeinde der DKW Fahrer.
    Schaut mal beim DKW-Club Südafrika rein.
    unter www.dkw.co.za wird eine Keramic beschichtung für
    Dkw Kolben für 133.- € (drei Zylinder) angeboten die den gleichen Efeckt bringt.
    Gruß HB
    aus Germersheim:K

  • @hi hb ...und danke für deinen link zum dkw club SA
    sorry für die späte rückmeldung.



    @lle


    mit der kolbenanfrage bin ich leider nicht weitergekommen!
    vor dem urlaub hatte ich nochmal nachgefasst aber die mail an herrn fabry kam zurück.
    dann habe ich eine mail an herrn mozzi geschickt und nie wieder etwas gehört.


    entweder besteht kein interesse-oder aber die haben genug andere anfragen/aufträge aus der industrie-oder....das projekt ist gestorben



    weiß da einer mehr...???



    mfG
    Regg

  • hi munga-freaks ,


    kaum zu glauben aber es gibt neuigkeiten bezüglich des mozzi-kolbens.
    wie schon im vorfeld befürchtet , konnte das nicht billig werden ,aber ein ( schwacher )trost besteht :
    gute,vorhandene kolben können umgerüstet werden.


    siehe nachfolgendes schreiben vom 25.06.2004 .


    ********************************************



    ..........
    .............
    ............. 25.06.2004



    sehr geehrter herr ,


    im jahr 2003 hatten sie interesse geäußertam einsatz von mozzi-kolben.
    leider hat es , wie bei vielen neuentwicklungen üblich, auch bei uns etwas länger gedauert, aber wir wollten erst eine prozeß-sichere lösung parat haben.


    wir haben in den letzten 12 monaten eine vielzahl von prototypen aufgebaut , die wir seitdem in der praxis umfangreichen tests unterzogen haben.auf grundlage dieser tests haben wir das befestigungs-konzept des mozzi-kolbens erfolgreich weiterentwickelt und können nun an die fertigung von einzel-und kleinserien denken.
    auch die material-problematik konnten wir zwischenzeitlich lösen.
    die erfahrungen unserer prototypen reichen vom kleine 23 ccm motor
    über 125er / 250er / 350er / 500er motorräder über kettensägen und karts bis hin zu "großvolumigen" motoren wie dem trabant, den wir erfolgreich umgerüstet haben. insoferne dürfte es jetzt kein problem mehr sein , auch ihre dkw-kolben umzurüsten.


    hinsichtlich der kosten sieht unsere kalkulation derzeit wie folgt aus (die nacharbeit erfolgt komplett bei einem externen CNC-spezialisten) :


    bei einer einzelfertigung, d.h.umrüstung eines fahrzeuges, müssen sie pro kolben mit ca. euro 180,-- netto rechnen.


    bei einer kleinserie ab 25 satz können wir ihnen als besonderes angebot pro kolben einen preis von euro 144,-- netto anbieten, was einem nachlass von 20 % entspricht.


    wir würden uns freuen , wieder von ihnen zu hören und hoffen auf eine gute zusammenarbeit .
    besten dank im voraus
    mit freundlichen grüßen
    dipl.ing. andreas mozzi


    http://www.mozzi-kolben.com


    *********************************************************


    regg

  • Zitat

    Original von Joe.Hidden
    Der Block lässt sich übrigens in 0,25er Schritten bis 76,00 aufschleifen. In Fällen in denen dass nicht mehr reicht kann auf (meinens Erinnerns) 78,00 aufgebohrt werden und eine 74,00 Büchse eingeschrumpft werden. So lässt sich (allerding nicht billig) auch ein alter Block retten. Das rentiert sich nur, wenn keine brauchbaren alt-Blöcke mehr verfügbar sind.


    Das maximal Schleifmaß liegt bei 76,50 auch wenn in der Liste bei 76,00 Schluß ist. Es gibt auch wie gesagt Kolben in 76,43.

  • Ohhauerha !


    Das sind aber saftige Preise, wenn ich da den Satz zusammenrechne.... :|


    Nee, das ist zuviel, um eine große Stückzahl zusammenzubekommen.


    Zahnwehhabenderweise, Wigbold

    Rengtengteng !


    + Mitglied der Mungahilfe +


    Trenne Dich nie von Deinen Illussionen und Träumen.
    Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber Du hast aufgehört zu leben.
    Mark Twain

  • In der neuesten Oltimerpraxis wird über jemanden berichtet der Kolben aus Kohlenstoff herstellen kann.Es gibt da sehr viele Vorteile.zb Leistungssteigerung und kann eigentlich garnicht zum Kolbenfresser
    kommen sowie weniger schmierung benötigt.Für eure Stinker wär das optimal.Der macht jede grösse mit CNCmaschinen nach ner Vorlage oder nen Plan.Wird vielleicht etwas teurer hat aber wenn ihr aus
    herkömmlichen materialien welche herstellen lässt überwiegen die Vorteile.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Hi TC,


    kann ich mir eigentlich nur schwerlich vorstellen, Kolben aus Kohlenstoff herzustellen.


    Denn reiner Kohlenstoff (man sagt in der Mundart auch Diamant dazu), hat einen entscheidenden Nachteil:


    Er brennt! :D


    Damit dürfte die Standzeit der Kolben aus Kohlenstoff nicht allzu hoch sein, oder? ;(


    Jens64

    "Man hats nicht leicht, aber leicht hats einen" (Ottfried Fischer)


    "You can slide me my hill down" ( Loddar Matthäus)



  • TC hat die Zeitung verwechselt, steht in der Oldtimermarkt!


    Da steht auch, dass der Hersteller schon Kolben für den DKW Junior gebaut hat... Klingt ganz interessant, aber ich weiß nicht, was das beim Munga bringen soll?

  • Ja,war wohl doch die Oldtimermarktzeitung.
    Ist auch kein reiner Kohlenstoff sondern auch mit keramik.
    Die sind bis 15% leichter und können für jede grösse passend
    hergestellt werden.Da eure Mahlekolben wohl ausgehen und ihr euch schon überlegt habt den Mozzikolben zu verwenden wär der doch ne bessere Alternative.Die würden praktisch nicht verschleissen,ihr müsstet viel weniger Öl zusetzen es würde besser verbrennen und auch nicht mehr Stinken.Zuzdem wär ne Mehrleistung auch nicht schlecht,oder.
    Der baut auch 2TaktKartmotoren mit Direkteinspritzung.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen