Noch Kraka Fragen???

  • Hallo ,


    Habe da noch paar Kraka Fragen Zusammengefasst als Gesamt Thema.


    Wann wurde das Letzte Kraka von der Vebeg Versteigert? Mainz:1997


    Was Kostete damals ein Kraka neu?


    Sind da wirklich von den Türken(Militär) soviel gesteigert worden?
    Was machen die mit denen oder sind die mittlerweile wieder importiert als E-Träger?


    Wieviel Krakas existieren wirklich noch( Fahrbereit)?


    Warum sind die Felgen so rar...........kann mann die nicht nachbauen lassen,wenn es keine mehr gibt ?


    Als Sprit reicht da normalbenzin mit Bleiersatz(Additive),oder Super oder fahrt ihr ohne Additive?


    Werden die E-teile mal dünne oder werden die schon nachproduziert?


    Die meisten haben wenig Km sehen aber optisch älter.........Lagerung beim Bund im freien??? Mainz:1900km


    Überholt...........sind das alle ob 400 oder 10000km??



    Gruß


    Defender :) und sainz

    ''Der Wolf hat die Kraft eines Mannes, aber den Verstand von neun Männern; der Bär hat die Kraft von neun Männern, aber den Verstand eines Mannes''

  • also zu den türken kann ich nur sagen, gehört zu haben, daß das regime der brd die verschenkt hat, als militärhilfe, so wie den ganzen nva-krämpel. wenns nicht stimmt soll mich halt wer korrigieren.


    was ich von ein paar türken gehört habe (auch einem alten, der da beim militär war und sich zumindest mit militärgepflogenheiten dort auskennen dürfte) war ernüchternd. die verschleißen den kram bis nix mehr rollt, dann stellen die den schrott irgendwo in die ecke und nutzen es als teileträger(ob es denn was zu nutzen gibt, oder auch nicht, ist denen scheinbar egal), bis es im boden verschwunden ist. ausmusterung wie man es von der bw kennt gibt es dort nicht. wer schrott klaut muß mit erschießung rechnen (oder zumindest ner absurd harten strafe) was das schmieren dortiger militärs für ne ausfuhr von krakas oder teilen unwirtschaftlich oder unmöglich gestalten dürfte. die stückzahl die in die türkei ´entsorgt´ wurde beläuft sich angeblich auf ungefähr 300 krakas, die man getrost als ´für immer´ verloren ansehen darf.


    den deutschen steuerzahler freuts sicherlich, der türke freut sich ja auch und dankt.
    mit den 630ern verhält es sich vermutlich ähnlich


    betrachte die türkenkrakas als eingeschmolzen... :(


    so gesehen dürfte es also von den für die bw gebauten faun-krakas hochstens noch knapp über 500 stück geben. wieviele als teileträger geendet sind und wieviele ungenutzt und unangemeldet inrgendwo rumgammeln läßt sich bei so einem ´spaßmobil´ nur schwer schätzen.




    zu den felgen fällt mir nur was zu vermuten ein. ein paar knacknüsse bauen anhänger passend zu ihrem sonntagskraka, das kostet oft einen halben kraka sein leben ;-)
    ein anderer grund wäre der geländeeinsatzbedingte verschleiss der felgen, wenn es diesen gibt. zumindest die 2 äußeren blechringe verbiegen sich schnell mal.

  • Ja, hatte er. Sieht aber Sch*** aus und macht beim Fahren keinen Spaß. Das muß drücken im Gesicht :D :D :D

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • meine erlebnisse beschränken sich auf genau 5 fahrten mit 2 krakas. mein eigenes verbasteltes, als es noch lief, bin ich 3 mal gefahren, jeweils nur kurz, um ma zu gucken wie das so ist, mit nem käfermotor unterm arsch und mit nem kraka von jemand anderem einmal als beifahrer und einmal selber gefahren.


    diese dinger (egal ob mit käfermotor oder original), wenn sie denn einigermaßen rund laufen (motor), haben eine eigenschaft im gelände, die das grinsen in die backen treibt.


    durch die pendelachse vorne ist das teil der brecher im leicht huppeligen gelände (acker), vorausgesetzt, man hat schwung und geht nicht vom gas.


    die kiste gleitet sowas von geilomatisch über wiesen oder durch den (feuchten) matsch bis ca maximal (ca20 cm) lkw-spurrille 14.00-20 (trockenem lehm mit solchen rillen würd ich nicht so unbefangen mit nem kraka begegnen wollen ;-)
    das man eigentlich nur staunen kann, wieso das so gut geht.


    wenn man s (meiner meinung nach) richtig macht, dann hat man während der fahrt im gelände eine leicht seltsame haltung, stehend,als ob man sich am lenkrad festhält um auf den sattel zu kacken, die knie leicht geknickt.
    so kann man gut gleichgewicht halten und gefühl für lenkrad,fahrzeugneigungsbewegungen und gaspedal wirken lassen. außerdem bleibt einem so etwas mehr zeit um nach oben zu hüpfen, falls man gegen einen baumstumpf oder sowas fährt (damit die knie nicht in die falsche richtung gebogen werden ;-)


    quad vs. kraka
    so rein vom objektiven optischen und befangenen eindruck (ich bin noch nie auf nem quad gesessen) würde ich jederzeit ein kraka einem quad vorziehen, erstens die ladefläche für lkw-achsen oder verwundete gutaussehende frauen und zweitens wirkt der kraka (meiner fahrerfahrung nach) im gelände viel behender als (meiner tv-guck-erfahrung nach) quads auch wenn diese lange schwingen und einzelradaufhängung vorn haben.


    so richtig gegeneinander ausspielen kann man diese teile eigentlich nicht, weil sie ja doch konstruktionen für unterschiedliche anwendungen sind. da die anwendung vom kraka jedoch in den bereich der quads abdriftet (geländespaßmobil oder urquad sind nur 2 begriffe die sich ein kraka anhören muß) geht ein vergleich in maßen schon klar, solange man sich der ursprünglichen aufgaben bewußt ist.


    noch ne erfahrung. im schnee hatte mein kraka null haftung und nullkommazwei vortrieb. da spürte man den hecktriebler und den käfermotor gleichermaßen.


    aber auch mit org-motor soll es da probs geben. jemand empfahl mal 200kg zuladung um das haftverhalten auf schnee zu verbessern. feuchte wiesen oder oberflächlich sehr feuchter aber an sich harter lehmboden soll wohl ähnliches bewirken wie schnee. wenn er aber erst mal rollt ist das haftproblem nicht mehr so gravierend 8)



    ...hach watt war datt geil in kack-stellung im dritten durch/über die spurrillen zu gleiten...

  • Ich hatte meinen Kraka vor ein paar Jahren mal im Februar aufm Anhänger mit zu Rainer im Harz, und wir sind dann mit Ketten auf der Hinterachse bei VIEL Schnee 'runter zum See gefahren und dann einmal drumherum. Ging richtig gut ab :D :D :D

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Ja,


    danke für die Infos,aber die meisten Fragen von mir wurden nicht wirklich beantwortet??? ?(   ?(   ?(



    Vieleicht kommen ja noch einige Schreiber zum Zug.



    Gruß


    Defender


    P.S. Ich denke das Kraka hat mehr Kultstatus als voll Funktionierende Arbeitsmaschine mit Geländeeinsatz!!
    Allein die Optik ist schon mega Kultig!!

    ''Der Wolf hat die Kraft eines Mannes, aber den Verstand von neun Männern; der Bär hat die Kraft von neun Männern, aber den Verstand eines Mannes''

  • Zitat

    Original von wurstpfeife
    also zu den türken kann ich nur sagen, gehört zu haben, daß das regime der brd die verschenkt hat, als militärhilfe, so wie den ganzen nva-krämpel. wenns nicht stimmt soll mich halt wer korrigieren.


    Habe die Geschichte mit den Türken auch gehört,allerdings andere Version:
    In den 90zigern war ein schweres Erdbeben in der Türkey,Unwegsamesgelände. Da haben die Deutschen 150 Stk. Krakas zur Versorgung abgeworfen als Hilfsmittel zum Transport.


    Gruß
    Defender


    P.S. Ich glaube die meisten Felgen sind beim Reifenwechsel durch Nichtahnung /Reifendienst mit der Presse demoliert worden......am Anfang weggeschmissen bis keine mehr auf dem Markt waren.Heute kannst du mit Sicherheit auch verbogene Felgen verkaufen!!!!!!!!! :D

    ''Der Wolf hat die Kraft eines Mannes, aber den Verstand von neun Männern; der Bär hat die Kraft von neun Männern, aber den Verstand eines Mannes''

    Einmal editiert, zuletzt von DEFENDER ()