MUNGA- TRANSISTORZÜNDUNG !!!!!

  • Pepe
    Sorry my German is not very good, so i may be missing something here :rolleyes:
    Will you be able to provide parts for the electronic ignition system you have designed?
    I would like to build one, but don't have a lot of access to workshop for electronics.



    Thanks

  • Hello Andy,


    Pepe tries to find a new layout for an electronic system inside the original box. It´s in the experimental phase. But he shares his experiences with us so everbody may build a copy someday. He does´nt plan to provide us with parts of any kind. We all have to wait for the final result I think.


    I´m keen to build one too!


    :D


    Best regards


    freddy

  • Hello Andy,


    Electronic parts you will get at this internet address:
    http://rswww.com/cgi-bin/bv/rs…heID=ukie&returningUser=N
    Here you can by as a privat person as well as a company.
    The circuit I am still working on, is not ready yet for testing in a Munga- engine.
    The first circuitry, I am working on, works with a photo- coupler, the second with a hall- effect coupler. The first one, I think, will be ready to test in a Munga engine in the late 2007.


    Pepe

  • Thank you all for the info. may problem is that I can get the component parts, but don't have a way of making PCB's :|
    If i could make a PCB I would give the circuit a try. I will keep watching and see how the idea develops :G



    Andy

  • Moin Moin Fleetship1


    bin froh wenn ich in Korbach mir der Version 1 (Gabellichtschranke) vorfahren kann, leider habe ich nur 2 Arme, 2 Beine, und 'nen Hohlköper zum Denken; irgendwo muß ich Prioritäten setzen, mein Munga muß zum TÜV, der Carport, für den ich endlich 'ne Baugenehmigung habe muß auch bis zu Herbst stehen, sonst geht wieder ein Jahr ins Land..............
    Für die Version 2 (Hallgeber) muß noch 'ne Platine gezeichnet werden, und ein Testbetrieb im lebenden Objekt (Munga) muß auch erst überstanden sein....


    overworktandunderpaid


    Pepe

  • Moin Moin,


    einige können es mit Sicherheit schon nicht mehr lesen, andere warten drauf..... Hatte bei Berniee;s Besuch festgestellt, das die Schaltung Fremdlichtempfindlich ist, (Vorführefekt ?( ) Habe daraufhin noch einige Werte geändert, läuft schon wieder...:D
    Hier nun der komplette Schaltplan mit allen Werten (hoffe hab keinen vergessen) in der Version
    Lichtschranke.



    Wer glaubt, das man C1 nicht auf so einer kleinen Platine unterbringen hier der Beweis, eine fertige Platine....



    Das Ändern der Schaltung auf Hallgeber ist nicht das Ding, Platinenlayout muß auch umgezeichnet werden, und 'ne geänderte Grundpatte(Metall) ist warscheinlich auch von Nöten. Außerdem ist eine andere Unterbrecherscheibe von Nöten (Durchmesser, und muß aus magnetisch leitendem Material sein)
    Nun mal eine Frage an das Forum: Welche Version wird favorisiert; Trendmeldungen erbeten :S
    Anmerkung: Die Hallgeber- Version wird ca. 30 € teurer sein als die Lichtschrankenversion. (bezieht sich auf 4 "Kontakte", davon einmal Ersatz) Weiter wäre auch mal interessant zu wissen, welcher Bedarf überhaupt besteht, um zumindest für die mechanischen Bauteile und die Platinen Lieferanten zu finden; eine Serie aufzulegen erfordert leider eine gewisse Bedarfsermittlung. Werde dieser Tage ein Zündgehäuse bestücken und dann mal auf Reise gehen um Preise einzuholen, hab da überhaupt noch keine Vorstellung...:T
    Vieleicht ist irgendwann ein Bausatz mit Platinen und mechanischen Bauteilen machbar.....
    ohne elektronische Bauteile!!!!!!!


    Vieleicht ??????? :|:T
    ..... aber erst mal muß sich die Lichtschrankenversion in der Praxis bewähren......


    Pepe

  • Moin Pepe,


    hier meine aktuelle Trendmeldung:
    1. Hallgeber wenn er denn dauerhafter zu sein verspricht.
    2. Drei Sätze a 4 Platten. (Der Trend geht zum Zweitmunga und zur Vorratshaltung) :D


    Grüsse


    freddy


    PS: Ich lass die Lötstation noch kalt. :D

  • Hallo Pepe


    Ich würde auch eine Zündung nehmen, aber nur mit deiner fachmännischen Einbauberatung. So eine tolle Zündung darf nicht in der Schublade verschwinden.


    mfg
    Alexander

  • Servus Pepe


    Erstmal zum Projekt "Daumen hoch" ich glaube nicht das im Forum jemand dabei ist der das langsam nicht mehr lesen will wie du schreibst.


    Ich fahre leider so wenig mit meinem Munga das es sich wahrscheinlich für mich nicht rentiert, ABER da mein Lötkolben schon eingestaubt ist und wenn der Preis passt bin ich immer an was lötbarem interessiert.


    Ich wäre dann trotz des höhrern Preises für die Hallgeberversion.


    Weiter so!!

  • Moin Moin,


    habe den Trend zum Hallgeber zur Kenntnis genommen. Werde trotz allem erst meine fast fertige
    Gabellichtschranken- Version fertigstellen da die Platinen teileweise schon bestückt sind. Diese Version
    wird auch zuerst am lebenden Objekt (Motor) von mir getestet werden. Parallel dazu werde ich die Hallgeberversion als Testaufbau in Betrieb nehmen (Testaufbau) Der Hallgeber ist im überigen bis
    120° C Umgebungstemperatur vom Hersteller spezifiziert. Liegt somit 40 ° C über der Gabellichtschranke. Hallgeber hat allerdings nur eine maximale angegebene Versorgungsspannung
    von 24 Volt. Muß mal sehen, wie ich den noch ein büschen Spannungsfester kriege. Möchte eigendlich auf das Vorschalten eines zusätzlichen Spannungsregler für die gesammte Schaltung verzichten.
    Wird mich mit Sicherheit auch noch irgensdwas dösiges zu einfallen.
    Heute gerade wieder neue Arbeit auf mich zu gekommen ist, dieser, schon wieder genauso
    chaotisch ungesicherte Kaminholz- Stapel lag heute bis auf wenige Scheite in meinem Zaun.
    Sechs bis Acht meter Drahtzaun sind zum Teufel, dazu die Spanndrähte auf 37 m Länge müßten
    ersetzt werden, da gerissen......



    Komentar der Ehefrau: dern Draht kann man doch richten...:|

  • Moin Moin,
    wollt ich euch nicht vorenthalten, frisch gelötet und geprüft..... (Lichtschankenversion) :S
    .... und alles Handgemacht....:D



    Ein kleiner Wehrmutstropfen, die Grundplatte läßt sich nur nach dem Ausbau von zwei "Kontakten"
    vollständig verstellen, kann man aber auch durch verstellen der neuen Unterbrecherscheibe erreichen. Die einzelnen "Kontakte" lassen sich vollständig verstellen.
    Jetzt fehlt nur noch die Unterbrecherscheibe........:T


    Pepe

  • sieht doch schon klasse aus pepe :G :G :G.naja mit dem einstellen das braucht man dann ja eh nur einmal machen da die zündung sich ja nicht mehr verstellt.

    Gruss Stefan
    Der DKW Munga nur echt mit der blauen Fahne :thumbup:
    Der Mensch hat die Atombombe erfunden. Nur keine Maus der Welt käme auf die Idee eine Mausefalle zu konstruieren.

  • Moin' Pepe,



    ich schließ mich hier mal der Allgemeinheit an, wenn fertig dann please 3x Version Hallgeber.
    Apropos fertig, wenn mein Neffe nicht bald mit den fertigen Grundplatten umme Ecke kommt, bring ich den umme Ecke und dann ist der fertig :D :D :D :D.



    Gruß Gerd K.

  • Moin Moin,


    konnte mal wieder nicht schlafen also habe ich mit der Transistorzündung weitergemacht. Das Ergebniss meiner nächtlichen Aktivität zeigen die folgenden Bilder: das vorläufige Platinenlayout der Hallgeberversion.
    Bild 1: Platinenlayout



    Bild 2: Bestückungslayout



    Habe bei dieser Konstuktion eine völlig neues Konzept angewendet.
    Die Transitoren (Gelb, Blau Bild 2) sind liegend übereinandergestapelt angeordnet. Deshalb kann der Deckel der Zündung ohne zweite Dichtung (wie noch bei der Lichtschrankenversion) montiert werden. Von Außen ist somit also gar nie nichts mehr von einer Transistorzündung zu sehen. Alle anderen Bauteile sind aus Platzgründen stehend angeordnet. Der Hallsensor (Rot) ist an der gleichen Stelle angeordnet wie die ehemalige Lichtschranke. Das entgültige Pllatinenlayout wird noch etwas auf sich warten lassen, da ich z,Z Beruflich sehr eingespannt bin. (Dank an den Betriebsrat unserer Firma das die tägliche Arbeitszeit nur in Notfällen über 10 Stunden dauern darf) Aber Lust danach noch viel zu Hause zu erledigen hat man nicht mehr.
    Hoffe zumindest in Korbach mit meinem Munga wieder dabei zu sein. (siehe: http://www.multi-board.com/boa…id=27057&hilightuser=2975 )


    :S   :S   :S   :S   :S   :S   :S   :S   :S   :S   :S   :S   :S   :S   :S   :S


    Pepe


    ...nicht alles was stinkt ist' n Munga...

    Einmal editiert, zuletzt von Pepe ()

  • Moin Moin


    Zitat

    echt klasse pepe was du drauf hast..puh mach weiter...ich nehm dann auch so eine super zündanlage..trotz neuer einstelluhr *g* !


    Die Meßuhr wirst du nicht ganz verbannen können, zumindest braucht man sie noch einmal beim erstmaligen Einbau :D , eine regelmäßige Kontrolle der Zündung sollte trotz "Elektronischer Kontakte" vorgenommen werden. Ein nachträglicher Versatz in der Kurbelwelle zum Beispiel kann somit schnell erkannt werden.


    Pepe

  • Moin Moin,


    ich weis, so langsam nervt das Thema, am Sonntag 'ne dösige Idee gehabt heute vollendet. Der geneigte Betrachter wird sich Fragen: Was ist das



    Hier des Rätsels Lösung



    .....die Unterbrecherscheibe für meine Transistorzündung (noch mit Lichtschranke) , ausgeflext aus einer einfachen gepressten Schutzkappe aus Metall (auch für die Hallgeberversion nutzbar)
    Da ich Beschränkt bin :| auf drei Bilder je Beitrag, weiter in Teil 2 der unendlichen Geschichte.....


    ...nicht alles was stinkt ist' n Munga...

    Einmal editiert, zuletzt von Pepe ()

  • weiso nervt das?deises Thema sorgt dafür dass man deine Arbeit umso mehr zu schätzen weiss, weil man nachlesen kann wie lange du schon dabei bist :S   :S :S, wieviel zeit du investierst und das du wesentlich mehr drafu hast als eine elektro-niete wie ich ;) :S   :S   :S   :S


    (hätt ich nen munga stünde meine bestellung auch schon irgendwo hier)

    mfg
    mad
    ___________________


    Es gibt einen Grund dafür Militär und Polizei zu trennen. Die eine Kraft bekämpft Feinde des Staates, die andere dient dem Volk und beschützt es. Aber übernimmt das Militär mal beides, dann tendieren die Feinde des Staates dazu, das Volk zu werden.
    (Cdr. Bill Adama, Battlestar Galactica, S1E2)

  • weiter mit Fotos,




    nun wir sich mancher fragen wie ich das Gewinde in das Loch für den Ölfilz eingebracht habe, janz einfach, das ist alles nur geklebt (mit metallgefülltem Hochtemperatur Epoxy- Klebstoff...........:D
    Was ich dort eingeklebt habe besteht aus zwei Teilen, einem Helicoil- Gewindeeinsatz M10 sowie einem Insert M 5. ?( Dieser Insert hat ein Außengewinde von M 10. Fügt man beide Teile zusammen, passen diese fast spielfrei in die Bohrung für den Ölzfilz. Lediglich die Länge der Gewindeeinsätze mußte ich ein wenig einkürzen. Alle Teile mit Aceton gereinigt und in einem Arbeitsgang verklebt. Ob das hält, wird die Zeit zeigen. Werde in die fertige Zündung zwei Temperaturfühler einbringen, um im Testbetrieb die Transistor- Temperaturen erfassen zu können. Einige werden sich fragen wie ich dieses relativ kleine Teil ausgeflext habe. Ganz einfach auf einer preiswerten Tischständerbohrmaschine mit einen Mini- Flexscheibe für einen Dremel/Proxon ect. Flexscheibe ins Bohrfutter eingespannt, volle Drehzahl, vorher die Schneidhöhe eingestellt, und die Schutzkappe auf dem Bohrtisch vorsichtig an den vorher angezeichneten Schnittlinien einschneiden, dazu die Kappe mit Drehbewegungen (auf dem Tisch aufliegend) an der laufenden Flexscheibe vorbeiführen. Mehrmal schneiden, sonst zerreist es die Scheibe und u.U auch die Finger.....
    Autsch..;(;(;(


    Pepe


    ...nicht alles was stinkt ist' n Munga...

    2 Mal editiert, zuletzt von Pepe ()