Ford V4 Motor

  • Mein Senf dazu:


    es passt alles was die Anschlüsse an der richtigen Stelle hat, von der Einbaugröße in den Munga passt und von einem in Hubraum und PS Zahl in etwa gleichen Motor stammt.


    der Rest ist reine Bastelarbeit.


    Ach, zu erwähnen sei aus welchem Ford der Motor stammt.

    Die Motoren aus den 12m/P4 haben keinen Lüfter/Lüfterlager am Stirndeckel = Kühler mit E-Lüfter bzw. im Original Lüfter des Heizungswärmetauschers über Thermoschalter.


    Alle anderen V4 haben Lüfterrad/Lager, kann man aber auch abbauen und dann einen E-Lüfter verbauen (Sandtler Rennsportteilekatalog), oder das original Heizgebläse über Thermoschalter ansteuern.

    Letztere Lösung könnte aber etwas knapp werden.

    HOERMEN
    Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes !!




    9. Int. Militärfahrzeugtreffen der RAG 6014
    AUSGEFALLEN !! in 66740 Saarlouis-Fraulautern/ Saarland
    auf dem Panzererprobungsgelände der Bundeswehr mit Geländefahren
    Treffen für Militärfahrzeuge aller Armeen und aus allen Epochen.
    Infos unter http://www.rag6014.de

  • Danke euch beiden!


    Mir ist klar, daß alles paßt, was die Anschlüsse passend hat und größenmäßig in den Bauraum paßt. Vor der Bastelei scheue ich mich auch nicht. Ich tue mich halt schwer, Kühler zu finden. Bisher habe ich mich hauptsächlich an Kühler erinnert, die ich schon mal in der Hand hatte und auf ebay gekuckt. Aber da sind zum guten Teil die Zeichnungen nicht vollständig und unübersichtlich. Nach Bauraum läßt sich da auch nicht sortieren. :-) Deshalb bin ich um jeden Wink froh, wo die Suche beginnen kann.


    Wie ich den Lüfter realisiere, weiß ich noch nicht. Vermutlich lasse ich erstmal den Motorseitigen dran und rüste später mal auf elektrisch um. Dann wird halt der Stirndeckel getauscht. Es bleibt eh noch einiges zu tun, weil ich auf Dauer auch die Abgasanlage umbauen möchte. Bisher ist da das unschöne Rohr quer im Motorraum verbaut, das will ich ändern.


    Erstmal will ich den Wagen zugelassen bekommen, damit solche Sachen wie Winterquartier usw einfacher werden. Dann kommt die Kür. :-)


    Wolf: Vielen Dank für die Briefkopie, das hilft mir sehr!


    Viele Grüße,

    Georg

  • Moin Moin,


    kann mir jemand eine gute Reparaturanleitung für den Ford MY Motor empfehlen? Es wäre gut, sowas für Drehmomente usw mal hier zu haben. Der Motor soll ja bald laufen und wie ich das so kenne, wird es dann auch irgendwann mal etwas zu reparieren geben. :-)


    Ich warte leider noch auf Halteklammern für das Ausrücklager, die haben im Paket gefehlt. Diese Woche soll schließlich noch der Motor rein, damit ich genau weiß, wie viel Platz ich für den Kühler habe. :-)


    Viele Grüße,

    Georg

  • Auch wenn es blöd klingt ... da steht aber alles drin: Ein passendes Buch aus der Reihe "Jetzt helf ich mir selbst"! Egal ob Ford P4 oder Capri, da ist auch alles übr den V4 MY zu finden... "Drei Etappen, erst 4,0 - 5,5 mkg, dann 5,5 - 7, 0 und zum Schluss 7,0 - 8,3" ...


    Kann ich leider nicht abgeben, hab schließlich auch `nen Ford mit so einer Rappelbüchse drin...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Alle Bände sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod: Hier gehts`s zum VS Shop:bumod:

  • JENS!! Mensch, Herr Kamerad, was heißt denn hier "Rappelbüchse"? Alleine das seidenweiche Geblubber dieses V$-Motors, wenn man hinten am Auspuff steht. Wie Musik in meinen Ohren. Wenn's rappelt, ist irgendwo weiter vorne was falsch. Da kann aber der Motor nix für.


    Gruß, Wolf