Drehzahlfühler ausbauen

  • Hi zusammen,
    nachdem mein ABS nun seit Monaten eher schlecht als recht funktioniert und das Problem laut Fehlerspeicher vorn links liegt, habe ich mich entschlossen, das ganze mal anzugehen.
    Bei dem Versuch, den Drehzahlfühler aus zubauen, bin ich aber grandios gescheitert... Gibt es neben der Schraube noch mehr Befestigungen? Oder ist der einfach festgegammelt?
    Hat jemand einen Tipp, wie ich das Ding da abkriege, ohne das ganze drumrum auch abzubauen?
    Viele Grüsse
    Jürgen

  • Hallo zusammen,
    ich muss das Thema noch mal aufwärmen. Ich hab den ABS-Sensor jetzt getauscht, aber das Ergebnis war nicht das erwartete. Das ABS hat immer noch sporadische Ausfälle.
    Wo würdet Ihr weitersuchen? Kabel? Oder muss ich mich auf ein neues Steuergerät einstellen?
    Gruss
    Jürgen

  • Hi,
    nach dem Wechsel habe ich Ihn noch nicht ausgelesen. Vorher war die Meldung, Drehzahlfühler vorn links, Signal ausserhalb der Toleranz, sporadischer Fehler.
    Die ABS-Leuchte bleibt teilweise direkt nach dem Start an oder geht später während der Fahrt wieder an.
    Teilweise einfach so, oder beim Bremsen.
    Letzteres ist extrem unangenehm, da das ABS dann anfängt zu regeln, ohne dass es etwas zu regeln gäbe. Soll heissen: das Auto fängt erst an, zu bremsen, wenn das ABS festgestellt hat, dass es eine Störung hat...
    Ich bilde mir ein, dass die Störung immer auf holpriger Strasse oder bei anderen "Erschütterungen" angeht. Das würde ja tendenziell für ein kaputtes Kabel/Steckerverbindung sprechen. Zumal gefühlt auch das Wetter (nass/trocken) einen Einfluss hat.
    Die Kabel und Stecker am Rad und im Radhaus sehen alle trocken und unbeschädigt aus.
    Gruss
    Jürgen

  • hiho



    jo das kommt von wacklern oder seitenverkehrt eingebauten absgebern oder wenn die verdreht sind... dann ist das signal scheinbar irgendwie vergurkt und wenn man leicht bremst macht das abs die bremse dann so gut wie auf und erst nach dem aufleuchten der abs lampe bremsts...

  • Hi Stummel,
    das klingt exakt nach meinen Symptomen. Hätte ich mal auf meinen Bauch gehört und statt neuem Sensor erstmal ein neues Kabel gekauft... 50€ für die Tonne.
    Werd das dann mal näher untersuchen :-)
    Jürgen

  • Hi zusammen,


    Piet bei mir war das der erste. Und der war scheinbar auch nicht kaputt. Jedenfalls nicht, bevor ich Ihn ausgebaut habe... danach war er dann doch eher schrottreif :)


    Hab mir jetzt so ein Kabelkit bestellt bei VW... Das kostet ja fast genausoviel, wie der Fühler . :-O
    Bin gespannt, obs was hilft. Anderenfalls bin ich so langsam ratlos...
    Hat das schon mal jemand von euch verbaut? Scheint ja doch etwas komplizierter zu sein, als nur "Plug and Play".
    Grüsse
    Jürgen ;( :rolleyes: :rolleyes:

  • Hallo Zusammen,
    die Sensorringe sind auch schon mal schadhaft.
    ein kleiner riss reicht schon aus um den fehler auszulesen.
    rad mal hochnehmen spannungsmesser am sensor anschließen ( mit analog-anzeige) und überprüfen ob eine sinuskurve " da" ist.
    das beste ist ein fahrversuch mit tester. software bei ebay.
    Grüße von der küste

  • Das Inkrementenrad kann auch einfach nur verschmutzt sein oder verbogen, wenn der Abstand nicht stimmt (zwischen Sensor und Inkrementenrad), setzt er auch nen fehler...oder kabel im Stecker abgegammelt durch Wassereintritt....Kabelbruch etc..........

  • hi,
    wenn das rad beschädigt wäre, würde ich doch erwarten, dass der fehler konstant vorhanden ist, oder?
    Tatsächlich tritt er aber relativ zufällig auf (siehe mein post oben) das passt imho eher zu dem, was stummel oben geschrieben hat.
    naja, wir werden sehen :)

  • da hat nokiaman1 recht.
    dieser fehler tritt nicht immer auf.
    es kann auch sein das er einige tage nicht da ist und wie geschrieben schwubs ist er wieder da.ein durchmessen der kabel zum steuergerät ist immer wieder mühseelig und da hat keiner lust zu...

  • hallo,
    hab mir heute mal die abs verkabelung im motorraum angeschaut. das ist ja ein interessanter stecker, der da an dem steuergerät sitzt :-)
    da ich nicht unbedingt meinen kabelbaum zerschneiden möchte, frage ich mich, ob es eine möglichkeit gibt, die pins zerstörungsfrei aus dem stecker zu entfernen und mit dem ersatzkabel zu ersetzen? wäre ärgerlich, wenn ich das zerschneide und sich am ende herausstellt, dass der fehler ganz woanders liegt...
    danke für hilfreiche tips :)
    viele grüsse
    jürgen

  • hiho


    jo geht normal bei allen vw steckern... ohne den stecker jetzt genau begutachtet zu haben würd ich sagen der hat hinten ne zusatzverriegelung ... erstmal die rüberschieben (meist irgendwas buntes) und dann von vorn mit nem auspinnwerkzeug den pin rausdrücken.. zur not muss man mit 2 stecknadeln rum murksen.. aber bei den ganz kleinen pins geht das nicht wirklich gut..