LMM-tausch?

  • hallo zusammen,


    bitte nicht schlagen aber wie sieht das aus wenn man den LMM selber wechseln will?


    ich hab 2 tdi´s ( generation 210.000 km und einen roten kombi 418.000 km ), beide 90ps, beide bj. 99.


    der rote hat gestern abend "kurzfristig" so über 100 km ( ich bin von owl nach köln gefahren ) nur sehr wenig leistung produziert, bergauf max. 100 km/h.


    heute morgen war alles ok.


    ich würde jetzt gerne mal zwecks diagnose die LLM´s der beiden autos tauschen, gleicher kennbuchstabe vorrausgesetzt.


    ist dabei irgendetwas zu beachten?


    muss da ggf. das steuergeät resetet werden oä?


    mfg


    alex

  • merci :S


    >ist das fahren besser wenn du kurz zündung aus/an machst?


    kann ich nicht sagen, bin gestern abend durchgefahren.
    wie gesagt heute morgen wieder alles ok.............


    sieht man es dem ding an wenn es defekt ist?

    richtig lustig wird es, wenn der spass aufhört!

    2 Mal editiert, zuletzt von alexem ()

  • D ümmster
    A nzunehmender
    U ser


    "mein" LMM-test ist ja nicht nach VW-norm, deswegen suche ich jetzt eine ähnlichen test für den turbo ?(

  • das er nur noch 100 km/h lief könnte auch bedeuten das er im notlaufprogram lief. zum thema turbo den kannst du wärend der fahrt nur per diagnoseprogram (bei mir vag-com) auslesen ode du hast eine ladedruckanzeige verbaut.

    Gruss Stefan
    Der DKW Munga nur echt mit der blauen Fahne :thumbup:
    Der Mensch hat die Atombombe erfunden. Nur keine Maus der Welt käme auf die Idee eine Mausefalle zu konstruieren.

  • durch das zündung aus/anschalten kann er, bis der fehler wieder auftritt ,evtl
    nicht im notlauf gehen. zb Druckschalter turboabschaltung.
    oder regelventil turbolader.
    beim luftmassenmesser ist meist oberhalb 3500 1/min keine leistung mehr da

  • ich denke nicht, daß er im notlaufprogr. war da bergab auch 140 möglich waren.


    sollte wenn er im notlauf ist nicht auch eine entsprechende lampe im cockpit warnen? kenne es so zumindest von opel.

  • das macht der nicht immer,
    wenn zB ein Drucksensor falsch arbeitet und dadurch den turbo abschaltet erkennt er das nicht als fehler,
    es arbeitet für die motorsteuerung alles richtig.
    schalter erkennt zu hohen druck , turbo schaltet ab.
    die motorsteuerung erkennt aber evtl nicht das der schalter falsch arbeitet

  • hab ihn heute aus der werkstatt zurückbekommen, grund war allerdings der auspuff.


    das der kat kaputt ist, wuste ich schon länger, der ist heute neu/gebraucht gekommen.


    was der rote auch schon länger macht ist, das er unter last zwischen ca. 2500 u. 3500 umin schepperte wie eine metalldose gefüllt mit kleinen muttern.


    hab ich mir gedacht kommt vom kat / auspuff, das geräusch ist aber immer noch da, die werkstatt meint es käme vom turbo?


    was interessant ist als der rote sonntag auf der ab keine leistung hatte, war das geräusch weg!?


    jemand eine idee? ?(

  • Zitat

    Original von Leynessjunior
    durch das zündung aus/anschalten kann er, bis der fehler wieder auftritt ,evtl
    nicht im notlauf gehen. zb Druckschalter turboabschaltung**.
    oder regelventil turbolader***.
    beim luftmassenmesser ist meist oberhalb 3500 1/min keine leistung mehr da


    inzwischen sieht es genau so aus!


    es scheint also an ** o. *** zu liegen, jemand eine idee was das kostet?