Ersatzreifen

  • Hallo Kami,
    habe Dir eine emal mit angehängter Datei geschickt.
    Schau mal, ob Du damit was anfangen kannst.


    Michael

    MoinMoin
    Mit jedem Wunsch den man sich erfüllt, hat man einen Traum weniger!

  • von meiner bw zeit kenne ich auch nur die gesteckten rohrhülsen , welche eine aufnahme für die hebeisen haben.


    und die gibts niergends zu kaufen? gibts doch gar nicht

  • Ich zitiere mal aus der Bedienungsanleitung für Magirus-Jupiter!
    Da heißt es als Bildunterschrift zu Bild 24:


    "Radmuttern vollständig abschrauben, Federringe abnehmen,
    an die oberen Radbolzen beide Montierrohre anschrauben (Radmutternschlüssel verwenden)."


    Das Bild zeigt dann auch deutlich die beiden Montierrohre, die mit einem Radmutterschlüssel eingedreht werden.


    Michael

    MoinMoin
    Mit jedem Wunsch den man sich erfüllt, hat man einen Traum weniger!

  • michael: ich will dir ja jetzt nciht wiedersprechen (HAb meine TDV grad nicht zur Hand) - aber ich hab noch keinen Jupiter gesehen der nicht einteilige Radmuttern gehabt hat (ich mein jetzt nicht nachträglich geändert) -also kein Limesring.. - oder wurde bei der BW irgendwann evtl von Mutter und Limesring auf einteilige gewechselt - ich erinnere mich das die TDV bei den REifen/Rädern x-mal geändert wurde (Seiten überklebt)


    Gruss


    Kami

  • Hallo Kami: Hast Du denn den Auszug aus der Betriebsanleitung von mir nicht bekommen?
    Da steht es drin, ohne Korrektur. Allerdings ist die Ausgabe von August 1959. Es ist durchaus möglich, dass man das mal geändert hat.


    Michael

    MoinMoin
    Mit jedem Wunsch den man sich erfüllt, hat man einen Traum weniger!

  • 1959 - mhhh - also noch keine TDV sondern eine MAgirus Betriebsanleitung...


    Die TDV ist soweit ich mcih erinnere 1960 oder so erlassen worden - und mehrfach überarbeitet worden...


    Kann also schon sein das da noch was geändert wurde...


    Gruss


    Kami

  • Kami, die Betriebsanleitung bezieht sich aber auf die militärische Version. Das geht aus den Abbildungen auf Seite 1 hervor und aus dem Text.


    Ich habe die betreffende Seite an die von Dir angegebene Mailadresse geschickt.
    Müsste inzwischen da sein.


    Michael

    MoinMoin
    Mit jedem Wunsch den man sich erfüllt, hat man einen Traum weniger!

  • Hallo Deutzas,
    an meinem Scania habe ich auch 16:00 R 20 Reifen. Habe auch mal den Notfall geübt. Allerdings unter guten Bedingungen. Dabei konnte ich feststellen, dass diese Reifen nur in der Senkrechten gut zu händeln sind.


    Schwer wird es erst, wenn so ein Teil platt auf dem Boden liegt. Mein Ersatzreifen hängt am Heck in ca. 2 m Höhe. Hierfür habe ich mir aus dem Bauhaus einen 500 kg Kettenzug für wenig Geld gekauft. Damit lässt sich der Reifen gut hoch und runter bewegen. Zum Radmuttern lösen gehört zum Scania Bordwerkzeug eine Radmutternhülse, in der man eine ca. 1,80 m lange Stahlstange stecken kann. Hiermit kann jeder auch festsitzende Radmuttern lösen. Ich habe den zu tauschenden Reifen miit der Montierstange von der Achse gehebelt. Solannge der Reifen senkrecht steht und rollbar ist, ist alles kein Problem.
    Gruss
    Mario